Categories: Sicherheit

Polizeihund erschnüffelt USB-Sticks

Wer schon einmal auf amerikanischen Flughäfen in der Warteschlange bei Check-In stand, kennt das Bild, dass Polizeihunde mit ihrem Wärter auf und ab gehen und alles beschnüffeln. Sota ist eine schwarze British Labradorhündin der Strafverfolgungsbehörden in Minnesota und in der Lage, kleine elektronische Geräte – darunter Smartphones, USB-Laufwerke und microSD-Karten – aufzuspüren, die Schlüsselbeweise in Fällen von sexuellem Missbrauch und Kinderraub sowie Wirtschaftskriminalität enthalten könnten.

Die zweijährige K-9 Sota gab diese Woche ihr Debüt mit einer öffentlichen Einführung, die vom Department of Public Safety (DPS) des US-Bundesstaates organisiert wurde. Sogenannte ESD-Hunde (Electronic Storage Detection) sind in der Lage, eine bestimmte Chemikalie zu erkennen, die sich häufig auf Beschichtungen findet, die auf Kleinelektronik aufgebracht werden, nämlich Triphenylphosphinoxid (TPPO). Seit Sota im Mai ihren Dienst angetreten hat, hat sie bereits 21 verdächtige elektronische Geräte aufgespürt.

Labradorhunde werden als geeignete Rasse für solche Arbeiten angepriesen, wenn man bedenkt, wie futtermittelmotiviert sie im Allgemeinen sind. Labradore riechen  TPPO während der Ausbildung, bevor sie gefüttert werden, und lernen, TPPO mit Nahrung in Verbindung zu bringen – bis sie sich aktiv auf die Jagd nach der Chemikalie begeben, um belohnt zu werden.

Sota ist zwar die erste Polizeihündin in Minnesota, der sich in erster Linie auf das Aufspüren von Elektronik konzentriert, weist aber auch auf einen sich abzeichnenden Trend in der Ausbildung hin. Anstatt Hunde darauf zu trainieren, sich auf Waffen und Drogen zu konzentrieren, fokussieren sich die Strafverfolgungsbehörden nun auf Elektronik.

ESD-Hunde werden in den Vereinigten Staaten seit 2011 ausgebildet, aber erst 2015 zeigte Bear, ein ESD-ausgebildeter schwarzer Labrador, seinen Wert in einem Fall von Kinderpornografie, indem er einen versteckten USB-Stick fand, der den Ermittlern entgangen war.

Die Entdeckung führte dazu, dass ein Mann des sexuellen Missbrauchs und der Verbreitung von Kinderpornographie für schuldig befunden wurde, was zu einer Gefängnisstrafe von 15 Jahren und einer Geldstrafe von 175.000 Dollar führte.

ANZEIGE

Auf zu neuen Höhen mit SkySQL, der ultimativen MariaDB Cloud

In diesem Webinar stellen wir Ihnen SkySQL vor, erläutern die Architektur und gehen auf die Unterschiede zu anderen Systemen wie Amazon RDS ein. Darüber hinaus erhalten Sie einen Einblick in die Produkt-Roadmap, eine Live-Demo und erfahren, wie Sie SkySQL innerhalb von nur wenigen Minuten in Betrieb nehmen können.

Jakob Jung

Recent Posts

GandCrab ist häufigste Ransomware

Die GandCrab Ransomware war 2020 die am häufigsten eingesetzte Erpresser-Software, während sich 2021 eher Babuk…

2 Tagen ago

Geld weg statt Liebe: iPhone-Krypto-Betrug eskaliert auch in Europa

1,2 Millionen Euro-Beute in nur einem Wallet entdeckt. Cyberganster nehmen vermehrt europäische und amerikanische Nutzer…

2 Tagen ago

Check Point verhindert Diebstahl von Krypto-Wallets

Die Sicherheitsforscher von Check Point Research entdeckten eine Schwachstelle im größten NFT-Online-Marktplatz Open Sea und…

2 Tagen ago

Trickbot gefährlichste Malware

Laut dem Check Point Research (CPR) Global Threat Index für September 2021 übernimmt Trickbot die…

4 Tagen ago

5G-Transformation – Chancen und Herausforderungen

Wie Unternehmen von der 5G Technologie profitieren und warum eine Multi-Cloud-Strategie sinnvoll ist, schildert David…

4 Tagen ago

ONLYOFFICE: Projektmanagement von unterwegs mit neuer Projects-App für Android, neue Features für bessere mobile Dokumentenbearbeitung auf iOS & Android

Spannende Neuigkeiten an der Mobile-Front von ONLYOFFICE! Die Open-Source-Plattform hat ihre mobile Projektmanagement-App “ONLYOFFICE Projects”-App…

5 Tagen ago