Categories: BrowserWorkspace

Mozilla schaltet Firefox Send und Firefox Notes ab

Mozilla legt zwei seiner Altprodukte, Firefox Send und Firefox Notes, still. „Beide Dienste werden stillgelegt und nicht länger Teil unserer Produktfamilie sein“, sagte ein Mozilla-Sprecher diese Woche gegenüber ZDNet.

Der beliebtere von beiden war Firefox Send, ein kostenloser File-Sharing-Dienst und einer der wenigen, der den Austausch von Dateien in verschlüsselten Formaten unterstützte.

Der im März 2019 gestartete Dienst gewann eine engagierte Fangemeinde, aber Send wurde Anfang dieses Sommers suspendiert, nachdem ZDNet über seinen ständigen Missbrauch durch Malware-Gruppen berichtet hatte.

Damals sagte Mozilla, dass die Abschaltung von Send nur vorübergehend sei, und versprach, einen Weg zu finden, den Missbrauch des Dienstes bei Malware-Operationen einzudämmen. Doch Wochen später änderten sich die Dinge, nachdem die Mozilla-Führung mehr als 250 Mitarbeiter entlassen hatte, um ihr Geschäft wieder auf kommerzielle Produkte auszurichten.

Nun wurde der größte Teil der Mitarbeiter, die Send überarbeiten sollten, entlassen. Die übrig Gebliebenen arbeiten jetzt an kommerziellen Produkten wie Mozilla VPN, Firefox Monitor und Firefox Private Network.

Die gleichen Gründe gelten auch für Firefox Notes. Der Dienst wurde eingeführt, um verschlüsselte Notizen zwischen Firefox-Browsern zu speichern und zu synchronisieren, und war als Android-App und Browser-Erweiterung verfügbar.

„Ende Oktober werden wir die Android-Notes-App und den Synchronisierungsdienst außer Betrieb nehmen“, sagte ein Mozilla-Sprecher.

„Die Desktop-Browser-Erweiterung Firefox Notes wird für bestehende Installationen verfügbar bleiben, und wir werden eine Option zum Export aller Notizen einbauen, die jedoch nicht mehr von Mozilla gewartet wird und nicht mehr installierbar sein wird.“

ANZEIGE

Auf zu neuen Höhen mit SkySQL, der ultimativen MariaDB Cloud

In diesem Webinar stellen wir Ihnen SkySQL vor, erläutern die Architektur und gehen auf die Unterschiede zu anderen Systemen wie Amazon RDS ein. Darüber hinaus erhalten Sie einen Einblick in die Produkt-Roadmap, eine Live-Demo und erfahren, wie Sie SkySQL innerhalb von nur wenigen Minuten in Betrieb nehmen können.

Jakob Jung

Recent Posts

Zertifikatsfehler: macOS X Catalina stuft HP-Druckertreiber als schädlich ein

Apple zieht das Zertifikat des Druckertreibers ohne Angaben von Gründen zurück. Betroffen ist auch macOS…

1 Stunde ago

Update für Windows 10 entfernt Adobe Flash Player

Es steht bisher nur im Microsoft Update Catalog zum Download bereit. Die in den Microsoft-Browsern…

2 Stunden ago

AMD stellt RDNA2-Grafikkarten-Generation RX 6000 vor

AMDs jüngste Grafikkarten-Generation basiert auf der RDNA2-Architektur. Den Anfang machen die Radeon RX 6800, RX…

10 Stunden ago

Ugreen-USB-C-Netzteile mit 65 Watt ausprobiert

Dank Support von Programmable Power Supply (PPS) sind die beiden Ugreen-Modelle besonders gut für das…

16 Stunden ago

LobbyControl: Facebook und Co. legen Mitgliedschaften offen

Die zunehmende Bedeutung der Lobbyarbeit von Digitalkonzernen in Europa spiegelt sich in deren Lobbyausgaben wider.…

18 Stunden ago

Eset: Cyberkriminelle nehmen Mitarbeiter im Home-Office ins Visier

Die Angriffe erfolgen zumeist über das RDP-Protokoll. Allein im deutschsprachigen Raum registrieren die Eset-Forscher rund…

21 Stunden ago