Nach offiziellen Angaben wird Nvidia für die Übernahme von Arm Limited 12 Milliarden Dollar in bar an die SoftBank Group und 21,5 Milliarden Dollar in Nvidia-Aktien zahlen, wobei 5 Milliarden Dollar unter einer Earn-out-Klausel platziert werden. Nvidia kauft nicht die IoT Services von Arm.

„Simon Segars und sein Team bei Arm haben ein außergewöhnliches Unternehmen aufgebaut, das zu fast jedem Technologiemarkt der Welt beiträgt“, sagte Jensen Huang, Gründer und CEO von Nvidia.

„Indem wir Nvidias KI-Computing-Fähigkeiten mit dem riesigen Ökosystem der CPU von Arm vereinen, können wir das Computing von der Cloud, Smartphones, PCs, selbstfahrenden Autos und Robotik bis hin zum IoT voranbringen und das KI-Computing in jeden Winkel der Welt ausdehnen.

Die Unternehmen sagten, Arm werde in Cambridge bleiben, und Nvidia werde 1,5 Milliarden Dollar an Eigenkapital an die Mitarbeiter von Arm ausgeben.

„Das Geschäftsmodell von Arm ist brillant. Wir werden das offene Lizenzmodell und die Kundenneutralität beibehalten und Kunden in allen Branchen weltweit bedienen und das IP-Lizenzportfolio von Arm weiter ausbauen“, sagte Huang. „Nvidia wird den Namen und die starke Markenidentität von Arm beibehalten.“

Es wird erwartet, dass sich der Kauf sofort positiv auf die Einnahmen von Nvidia auswirken wird, und es wird erwartet, dass der Abschluss 18 Monate dauern wird. Die SoftBank Group übernahm Arm im Jahr 2016 für 24,3 Milliarden Pfund Sterling.

Die Transaktion bedarf der Zustimmung der Aufsichtsbehörden in Großbritannien, China, den USA und der EU.

In einem Gespräch mit Journalisten sagte Huang, dass sich die Unternehmen vollständig ergänzen. „Nvidia entwirft keine CPUs, wir haben keinen CPU-Befehlssatz, Nvidia vergibt keine IP-Lizenzen an Halbleiterunternehmen, und so sind wir keine Konkurrenten. Wir haben jede Absicht, weitere IP-Tools hinzuzufügen, und im Gegensatz zu Arm nimmt Nvidia auch nicht am Mobiltelefonmarkt teil“, sagte er.

„Unsere Absicht ist es, die Technik und die Technologie – die F&E-Kapazität beider Unternehmen zu kombinieren, so dass wir die Entwicklung der Technologie für das riesige Ökosystem von Arm beschleunigen können, und einer der Bereiche, an dem wir sehr interessiert sind, ist die Beschleunigung der Entwicklung von Server-CPUs“.

ANZEIGE

Netzwerksicherheit und Netzwerkmonitoring in der neuen Normalität

Die Gigamon Visibility Platform ist der Katalysator für die schnelle und optimierte Bereitstellung des Datenverkehrs für Sicherheitstools, Netzwerkperformance- und Applikationsperformance-Monitoring. Erfahren Sie in diesem Webinar, wie Sie mit Gigamon-Lösungen die Effizienz ihrer Sicherheitsarchitektur steigern und Kosten einsparen können.

Jakob Jung

Recent Posts

Google meldet Zunahme der staatlichen Anfragen zur Löschung von Inhalten

Auslöser sind oftmals neue Gesetze. Diese Gesetze sind laut Google aber nicht auf repressive Regime…

1 Tag ago

Bericht: Ransomware-Gruppe REvil durch koordinierte Aktion mehrerer Staaten zerschlagen

An der Aktion sind unter anderem die USA beteiligt. In Sicherheitskreisen ist die Aktion wohl…

1 Tag ago

Threat Intelligence ist gefragt

Threat Intelligence ist derzeit das wichtigste Thema für Managed Service Provider, die ihre Cybersecurity-Angebote ausbauen…

2 Tagen ago

Malware auf Discord

Check Point Research (CPR) entdeckte eine multifunktionale Malware auf Discord, die in der Lage ist,…

2 Tagen ago

it-sa 2021: „Die richtigen Leute waren da“

Auch wenn die it-sa 2021 gegenüber der letzten Präsenzveranstaltung deutlich geschrumpft ist, zeigten sich die…

2 Tagen ago

Das sind die Hardware Top-Seller

Trotz des Chipmangels ist die Nachfrage nach Hardware ungebrochen, es gibt aber Befürchtungen, dass es…

3 Tagen ago