Categories: Cloud

Samsung stellt Cloudspeicherdienste ein

Samsung informiert gerade seine Kunden, dass es seine Cloudspeicherdienste Galerie Sync und Drive-Speicher für „Eigene Dateien“ einstellen will. Bereits ab dem 5. Oktober stehen die Dienste für neue Anwender nicht mehr zur Verfügung. Stattdessen sieht Samsung OneDrive von Microsoft als neue Cloudspeicher-Lösung vor, das bereits die Integration von Galerie und „Eigene Dateien“ bietet.

Anwender können Daten von Samsung Cloud auf OneDrive migrieren. Hierfür will der Konzern Anfang Oktober entsprechende Details veröffentlichen. Auch soll es möglich sein, die auf Samsung Cloud gespeicherten Daten herunterladen zu können. Bestandskunden können die Speicherdienste noch bis zum 31. März 2021 verwenden.

Ab dem 1. April 2021 wird eine Migration der Daten nach OneDrive von Samsung nicht mehr unterstützt. Der Download der Daten soll hingegen noch bis Ende Juni 2021 funktionieren. Anwender mit einem Premium-Speicherabonnement sollen ab dem ersten 1. April 2021 eine Kündigung ihres Dienstes und eine Rückerstattung des letzten Beitrags erhalten.

Ob Samsung außer OneDrive noch andere Speicherdienste unterstützt, bleibt abzuwarten. Die App „Eigene Dateien“ bietet neben Samsung Cloud noch Unterstützung für OneDrive und Google Drive. Galerie unterstützt bislang hingegen nur Samsung Cloud. Andere Clouddienste, wie die Synchronsierung von Passwörtern, Lesezeichen, Kalender, Kontakte und Memos, werden weiterhin zum Leistungsumfang von Samsung Cloud.


ANZEIGE

So reagieren Sie auf die gestiegene Nachfrage von Online-Videos – Wichtige Erkenntnisse und Trends

Der von zahlreichen Ländern wegen der Coronakrise eingeführte Lockdown und die damit verbundene soziale Distanzierung haben neue Rekorde im Online-Videoverkehr gebracht. Erfahren Sie in diesem Webinar, wie Sie Daten untersuchen und quantifizieren, um die Belastung von Netzwerken und CDNs einzuschätzen.

Kai Schmerer

Kai ist seit 2000 Mitglied der ZDNet-Redaktion, wo er zunächst den Bereich TechExpert leitete und 2005 zum Stellvertretenden Chefredakteur befördert wurde. Als Chefredakteur von ZDNet.de ist er seit 2008 tätig.

Recent Posts

Soundcore Life Q30: Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung ausprobiert

Der Soundcore Life Q30 bietet für knapp 80 Euro 40-mm-Treiber mit Seidenmembranen. Die aktualisierte Soundcore-App…

1 Stunde ago

OpenStack Foundation wird zur Open Infrastructure Foundation

Die OpenStack Foundation erweitert ihren Fokus von der OpenStack Infrastructure as a Service (IaaS) Cloud…

6 Stunden ago

Facebook stellt M2-M100 vor

Facebook AI stellt M2M-100 vor, ein mehrsprachiges maschinelles Übersetzungsmodell (MMT), das beliebige Worte in 100…

7 Stunden ago

Microsoft installiert ungefragt Office

Microsoft hat mit einem Bug zu kämpfen: Windows 10 installiert verschiedene Office-Anwendungen in Form von…

9 Stunden ago

Gartner sieht „Internet of Behaviors“ am Horizont

Das Internet der Verhaltensweisen „Internet of Behaviors“ (IoB), Gesamterfahrungen, überall Operationen, Automatisierung und KI-Engineering gehören…

10 Stunden ago

Windows 10: DoH bei Build 20236 aktivieren

Die Verschlüsselung von DNS-Anfragen unterstützt Windows 10 in aktuellen Insider-Builds aus dem Kanal Developer. Die…

24 Stunden ago