Categories: MobileMobile OS

Mi Note 10: Xiaomi liefert MIUI 12 aus

Mit dem Mi Note 10 erhält ein weiteres populäres Xiaomi-Smartphone das Update auf die neueste Xiaomi-Benutzeroberfläche MIUI 12. Für Anwender, die bereits MIUI 11.1.2.0 installiert haben, ist das Update etwa 850 MByte groß. Bei allen anderen Varianten lädt das integrierte Update-Programm die komplette Firmware 12.0.1.0.QFDEUXM mit einem Umfang von etwa 2,7 GByte herunter.

Update wird nicht angezeigt

Da Xiaomi das Update nicht an alle Mi-Note-10-Varianten gleichzeitig ausliefert, wird voraussichtlich nicht jeder sofort einen Aktualisierungshinweis erhalten. In diesem Fall kann man das Update jedoch manuell herunterladen und installieren.

Nach dem Download kann die Aktualisierung mit dem Update-Programm manuell installiert werden. Hierzu wählt man in der Update-App über das Drei-Punkte-Menü und „Updatepaket auswählen“ die entsprechende Datei aus. Sollte die Option „Updatepaket auswählen“ nicht angezeigt werden, muss man mehrmals auf das MIUI-Logo tippen.

Nach einer Überprüfung der Firmware-Datei startet die Installation. Sollte die Überprüfung nicht gelingen und mit der Fehlermeldung „Aktualisierung kann nicht überprüft werden. It’s not allowed to upgrade to unofficial ROM package.“ abbrechen, hat im Test der erneute Download der entsprechenden Datei geholfen. Die Installation der Aktualisierung dauert auf dem Mi Note 10 etwa zehn Minuten.

MIUI 12 blendet Werbung ein

Bei zahlreichen Gelegenheiten blendet MIUI 12 Werbung in den mitgelieferten Apps ein. Wer dies nicht wünscht, kann zur alternativen MIUI-Rom von Xiaomi.eu greifen oder in den Einstellungen der jeweiligen App die Anzeige von Werbung, „Empfehlungen“ oder „Vorschläge“ abschalten.

MIUI 12 für Mi Note 10 ohne Super Wallpaper

Leider enthält die offiziell von Xiaomi angebotene MIUI-12-Version für das Mi Note 10 keine Super Wallpaper. Somit müssen Anwender auf die hübschen Animationen dieses Features zunächst verzichten. Zahlreiche XDA-Entwickler haben allerdings die Funktion nachgebaut. Am besten ist dies dem XDA-Entwickler welder73 gelungen, dessen Variante Super Wallpaper auch bei aktiviertem Always-On-Display anzeigt. Die entsprechenden Downloads sind im XDA-Thread oder in der Telegramm-Gruppe t.me/miui12superwallpapers erhältlich. Allerdings wird für die Auswahl eines Super Wallpapers entweder ein alternativer Launcher wie Nova oder die App Google Wallpaper (Hintergründe) benötigt.

MIUI 12: Verbesserter Datenschutz

Die neuen Datenschutzeinstellungen von MIUI 12 lassen sich mit Informieren und Kontrollieren zusammenfassen. Jedes Mal, wenn eine App auf sensible Bereiche wie Mikrofon, Kamera, Speicher, Galerie oder Standortdaten zugreift, erscheint ein entsprechender Hinweis. Darüber hinaus können Nutzer risikoreiche Berechtigungen wie Push-Benachrichtigungen ausschalten oder einschränken.

Unter Einstellungen – Datenschutz bietet MIUI 12 alle relevanten Informationen zum Thema Datenschutz. Das umfasst Statistiken zu Apps inklusive aller Anfragen zu sensiblen Diensten. In der Übersicht sieht man zum Beispiel auf einen Blick, welche Apps die meisten Standortabfragen getätigt haben.

Laut Xiaomi ist MIUI 12 die erste Android-Betriebssystem, das in Sachen Datenschutz vom TÜV Rheinland eine Zertifizierung erhält.

MIUI 12: Neue Animationen

In MIUI 12 hat Xiaomi zahlreiche Animationen integriert. Ins Auge sticht beispielsweise das neue Feature Super Wallpaper, das animierte Hintergrundbilder von Saturn, Mars und Erde enthält. Die Animationen zeigen sich im Startbildschirm, Sperrbildschirm und Always-On-Display. Eine animierte Darstellung gibt es auch bei der Anzeige von Daten zum Akku- und Speicherverbrauch.

MIUI 12: Popups und Dark Mode

Den Dark Mode hat Xiaomi in MIUI 12 erheblich verbessert. Er passt nun die Stärke und den Kontrast von Fonts an die dunkle Darstellung an. Außerdem funktioniert er nun mit fast allen Apps. Außerdem erlaubt der Dark Mode auch die Anpassung des Hintergrundbilds.

Mit Pupups (Floating Windows) führt Xiaomi außerdem ein Feature ein, mit dem man Apps verkleinert ablaufen lassen kann. Unter Einstellungen – Spezielle Funktionen – Popups erhalten Nutzer eine Beschreibung, wie man Popups öffnet, verschiebt, schließt und minimiert.

MIUI 12: Verbesserter Launcher

Der neue Launcher bietet in der ROM von Xiaomi.eu auch die Integration des Google-Feeds. Bislang war die Seite neben des Startscreens dem Info-Assistenten vorbehalten. Darüber hinaus lässt sich nun auch die von Android bekannte App-Übersicht (App Drawer) aktivieren.

Kai Schmerer

Kai ist seit 2000 Mitglied der ZDNet-Redaktion, wo er zunächst den Bereich TechExpert leitete und 2005 zum Stellvertretenden Chefredakteur befördert wurde. Als Chefredakteur von ZDNet.de ist er seit 2008 tätig.

Recent Posts

WLAN in Unternehmen: Wie steht es mit der Sicherheit?

Die Installation und der Betrieb eines WLANs in Unternehmen erfordern die Berücksichtigung zahlreicher Faktoren. Mit…

1 Tag ago

Krypto-Manager zu Haftstrafe verurteilt

Der Gründer von zwei inzwischen aufgelösten Kryptowährungs-Hedgefonds wurde wegen Veruntreuung und unerlaubter Investitionen mit Kundengeldern…

1 Tag ago

Microsoft warnt vor manipulierten Office-Dokumenten

Microsoft hat detailliert beschrieben, wie Hacker vor kurzem eine gefährliche Sicherheitslücke in der MSHTML- oder…

1 Tag ago

Datenaufbereitung als Achillesferse

Die Datenaufbereitung stellt Firmen vor neue Herausforderungen. Tandem-Teams aus Business-Stakeholdern und IT-Experten sowie regelmäßige Reviews…

1 Tag ago

Apple: iPhone 13 und mehr

Apple hat sein "California Streaming"-Event abgeschlossen, auf dem das Unternehmen mehrere neue Hardware-Produkte vorgestellt hat,…

3 Tagen ago

Fitness mit Tücken

Über 61 Millionen Wearable- und Fitness-Tracking-Datensätze sind über eine ungesicherte Datenbank des Unternehmens GetHealth offengelegt…

4 Tagen ago