Apple erreicht Marktkapitalisierung von 2 Billionen Dollar

Apple hat laut VentureBeat als erstes US-Unternehmen einen Börsenwert von 2 Billionen Dollar erreicht. Die Apple-Aktie kostete im Lauf des gestrigen Handelstags zwischenzeitlich mehr als 468 Dollar. Multipliziert man den Preis mit den mehr als 4,275 Milliarden ausgegeben Aktien, ergibt sich eine Marktkapitalisierung von mehr als 2 Billionen Dollar.

Vor fast genau zwei Jahren hatte Apples Börsenwert erstmals die Marke von einer Billion Dollar geknackt. Zu dem Zeitpunkt waren rund 4,83 Milliarden Anteilsscheine im Umlauf – sie kosteten pro Stück 207,39 Dollar.

Die Zahl der ausgegebenen Aktien reduziert Apple stetig durch Aktienrückkäufe. Sie sollen unter anderem den Kurs nach oben schrauben. Apple hat also in zwei Jahren nicht nur seinen Börsenwert verdoppelt, sondern den Preis seiner Aktie um deutlich mehr als Faktor zwei gesteigert.

Auch wenn es sich nur um einen symbolischen Meilenstein handelt, dokumentieren die Entwicklung von Aktienkurs und Marktkapitalisierung den nahezu unvergleichlichen Erfolg des Unternehmens in den vergangenen rund 20 Jahren. 1997 war das Apple in finanzielle Schieflage geraten und unter anderem durch eine Finanzspritze von Microsoft gerettet worden. Dieses Geld erlaubte es dem Unternehmen, ab 1998 schwarze Zahlen zu schreiben und mit der Einführung des iPod im Jahr 2001 die langfristige Entwicklung des Unternehmens zu sichern. 2007 revolutionierte Apple schließlich mit dem iPhone nicht nur den Smartphonemarkt.

Apple ist jedoch das nicht erste Unternehmen weltweit, dass einen Börsenwert von 2 Billionen Dollar erreichte. Diesen Titel schnappte sich im Dezember 2019 der saudi-arabische Erdölkonzern Saudi Aramco.

Zuletzt kündigte Apple einen Aktiensplit an, der den Kurs weiter beflügeln könnte. Am 24. August erhält jeder Aktionäre für jeden Anteilsschein drei weitere Aktien. Ein niedrigerer Kurs soll das Papier attraktiver für kleine Anleger machen, die einen Kauf aufgrund des aktuellen Preises von fast 500 Dollar scheuen könnten.

Den gestrigen Handelstag beendete die Apple-Aktie mit einem Kurs von 462,83 Dollar, was einem Börsenwert von knapp unter 2 Billionen Dollar entspricht. Im nachbörslichen Handel verlor das Papier sogar 0,08 Prozent seines Werts. Davon ausgehend, dass sich die Kursentwicklung der vergangenen Monate und Jahre fortsetzt, dürfe es allerdings nur eine Frage von Tagen oder Wochen sein, bis Apples Börsenwert dauerhaft über 2 Billionen Dollar liegt.

ANZEIGE

Netzwerksicherheit und Netzwerkmonitoring in der neuen Normalität

Die Gigamon Visibility Platform ist der Katalysator für die schnelle und optimierte Bereitstellung des Datenverkehrs für Sicherheitstools, Netzwerkperformance- und Applikationsperformance-Monitoring. Erfahren Sie in diesem Webinar, wie Sie mit Gigamon-Lösungen die Effizienz ihrer Sicherheitsarchitektur steigern und Kosten einsparen können.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Linux Foundation startet Open Voice Network

Die Linux Foundation setzt mit Partnern wie Microsoft, der Deutschen Telekom und der Schwarz Gruppe…

5 Stunden ago

Network as a Service: Das Ende der klassischen LAN-Konzepte

Telekom bietet mit Cisco Meraki Managed Service (CMMS) gute Argumente für Netzwerkumgebungen aus der Cloud

5 Stunden ago

Erst Vernetzung und Compliance machen IT-Sicherheit komplett

Angesichts steigender Schadenssummen und Bußgelder für Cyber-Vorfälle zahlen sich proaktiver Schutz sowie die Zusammenarbeit mit…

1 Tag ago

Innsbrucker Forscher schrumpfen Quantencomputer

Bisher waren Quantencomputer riesige Geräte, die ganze Labore füllten. Jetzt haben Physiker der Universität Innsbruck…

1 Tag ago

Compliance und Technik sind kein Widerspruch

Gesetzliche und Branchenvorgaben (Compliance) muss jedes Unternehmen erfüllen. In einem Gastbeitrag schildert Bertram Dorn, Principal…

2 Tagen ago

Zwei Drittel der deutschen Unternehmen erleiden Ransomware-Attacken

67 Prozent der Unternehmen in Deutschland waren im Jahr 2020 von Ransomware-Angriffen betroffen. In einem…

2 Tagen ago