Koordinierter Hackerangriff überflutet Reddit mit Pro-Trump-Beiträgen

Reddit wurde Ende vergangener Woche das Opfer eines massiven Hackerangriffs. Unbekannte übernahmen die Kontrolle über zahlreiche als Subreddits bezeichnete Gruppen des Sozialen Netzwerks. Dort erschienen anschließend Nachrichten, die sich für eine Wiederwahl des amtierenden US-Präsidenten Donald Trump aussprachen.

Betroffen waren unter anderem Subreddits, die sich mit Sport, Fernsehserien und Spielfilmen oder auch Städten und Ländern beschäftigen. Außerdem wurden Reddit-Gruppen für Musikstile und Themen wie Essen, Trinken und Raumfahrt gekapert. Zusammen bringen es diese Subreddits auf mehrere Zehn Millionen Nutzer.

Das Sicherheitsteam von Reddit geht davon aus, dass es den Cyberkriminellen gelungen ist, die Konten von Moderatoren der fraglichen Subreddits zu übernehmen. Einige der gehackten Nutzer sollen inzwischen auch eingeräumt haben, dass sie die Kontrolle über ihre Konten verloren und dass sie ein Anmeldung in zwei Schritten nicht aktiviert hatten. Zudem forderte das Unternehmen Betroffene auf, sich beim Reddit ModSupport zu melden.

Auf Twitter übernahm zwei Hacker namens calvong0h und Melvern die Verantwortung für den Angriff. Auch Nachfragen von ZDNet USA reagierten sie jedoch nicht. Twitter löschte das ebenfalls gehackte Konto, über das die Nachricht verbreitet wurde, inzwischen.

Trump-Befürworter dürfte Reddit kürzlich mit der Entscheidung verärgert haben, die von ihnen genutzte Gruppe The_Donald zu schließen. Laut Reddit verstießen Nutzer des Subreddits wiederholt gegen die Reddit-Richtlinien in Bezug auf Hassreden und die Androhung von Gewalt.

Es ist auch nicht das erste Mal, das Trump-Anhänger ihre politischen Vorlieben im Rahmen eines Hackerangriffs äußern. Ende Juni und Anfang Juli traf es mehr als v, die ebenfalls gehackt wurden, um Pro-Trump-Nachrichten zu verbreiten.

ANZEIGE

So reagieren Sie auf die gestiegene Nachfrage von Online-Videos – Wichtige Erkenntnisse und Trends

Der von zahlreichen Ländern wegen der Coronakrise eingeführte Lockdown und die damit verbundene soziale Distanzierung haben neue Rekorde im Online-Videoverkehr gebracht. Erfahren Sie in diesem Webinar, wie Sie Daten untersuchen und quantifizieren, um die Belastung von Netzwerken und CDNs einzuschätzen.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

USA verbieten WeChat und TikTok

Das US-Handelsministerium kündigte am Freitag, 18. September an, dass es ab Sonntag, 20. September das…

24 Stunden ago

Mozilla schaltet Firefox Send und Firefox Notes ab

Wegen Sicherheitsmängeln und Mitarbeiterabbau verschlankt Mozilla sein Portfolio. Firefox Send und Firefox Notes fallen dem…

1 Tag ago

BSI warnt vor Citrix VPN-Schwachstelle

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationssicherheit (BSI) weist darauf hin, dass es wahrscheinlich eine…

1 Tag ago

Web-Sites langfristig bewahren

Cloudflare und Internet Archive haben sich zusammengeschlossen, um mehr vom öffentlichen Web zu archivieren und…

1 Tag ago

Patientin stirbt nach Ransomware-Angriff

Cyberkriminelle greifen zunehmend Universitäten und Krankenhäuser mit Lösegeldangriffen an. In Deutschland gab es deswegen heute…

2 Tagen ago

Wie Prozessautomatisierung bevorstehende Budgetkürzungen auffangen kann

Die letzten Wochen haben es gezeigt: Noch nie war der Zusammenhang zwischen dem Digitalisierungsgrad eines…

2 Tagen ago