Microsoft und Samsung bringen Android-Apps auf Windows-10-PCs

Microsoft hat eine neue Funktion für die Ihr-Smartphone-App von Windows angekündigt. Sie erlaubt es Besitzern bestimmter Samsung-Smartphones, ihre Android-Apps auch auf einem Windows-10-PC zu nutzen. Vorerst steht diese Option nur Teilnehmern des Windows Insider Program zur Verfügung, die den Developer, Beta oder Release Preview Channel abonniert haben.

Die Änderung wird laut Microsoft schrittweise ausgerollt. Nutzer, bei denen sie bereits freigeschaltet wurde, sehen in der Ihr-Smartphone-App in der Bedienleiste am linken Bildrand dann den Punkt „Apps“. Er blendet eine Liste aller auf dem verbundenen Galaxy-Smartphone installierten Apps ein.

Apps lassen sich mit einem Doppelklick starten und werden dann in einem separaten Fenster geöffnet. Hier können mit am PC mit Maus und Tastatur bedient werden, wobei eine einzelner Mausklick ein einfaches Tippen ersetzt und ein rechter Mausklick eine Zurück-Navigation auslöst. Apps lassen sich auch als Favoriten in der Übersicht anheften und sogar zum Startmenü und zur Taskleiste hinzufügen.

Die Android-Apps führt Windows 10 jedoch nicht direkt aus. Sie werden stattdessen, ähnlich wie der Inhalt des Smartphone-Bildschirms, auf Windows 10 übertragen. Künftig soll es auch möglich sein, mehr als eine Android-App in einem eigenen Fenster zu starten. Diese Funktion soll zuerst für das Galaxy Note 20 freigeschaltet werden.

Microsoft weist darauf hin, dass nicht nur ein aktuelles Build aus dem Windows Insider Program sowie ein unterstütztes Samsung-Smartphone benötigt wird, sondern auch ein Update für die Ihr-Smartphone-App. Sie muss mindestens in Version 1.20071.88 vorliegen. Außerdem soll die Funktion unter Windows 10 nutzbar sein, wenn mindestens das Mai-2019-Update installiert ist.

Die Audioausgabe von Apps, die über Windows 10 bedient werden, erfolgt laut Microsoft über das Smartphone. Zudem blockieren laut Microsoft einige Apps die Übertragung des Bildschirms auf andere Geräte – in dem Fall soll der Bildschirm im App-Fenster unter Windows 10 schwarz bleiben. Probleme können demnach auch bei einigen Spielen auftreten, die zur einer vollständigen Bedienung einen PC mit Touch-Display benötigen.

Im Developer Channel steht des Weiteren das neue Build 20185 zum Download bereit. Es bietet vor allem neue Konfigurationsmöglichkeiten für die DNS-Einstellungen und die Einstellungen für verschlüsselten DNS (DNS over HTTPS).

ANZEIGE

Kollaborationsplattform Slack: Effizient arbeiten – egal von wo

Vor COVID-19 war Remote-Work für viele Unternehmen fast undenkbar. Heute haben sie erkannt, dass es sehr gut funktionieren kann, wenn die Rahmenbedingungen stimmen. Erfahren Sie in diesem Webinar, wie Sie mit der Kollaborationslösung Slack auf die veränderten Arbeitsbedingungen optimal reagieren können.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

USA verbieten WeChat und TikTok

Das US-Handelsministerium kündigte am Freitag, 18. September an, dass es ab Sonntag, 20. September das…

1 Tag ago

Mozilla schaltet Firefox Send und Firefox Notes ab

Wegen Sicherheitsmängeln und Mitarbeiterabbau verschlankt Mozilla sein Portfolio. Firefox Send und Firefox Notes fallen dem…

1 Tag ago

BSI warnt vor Citrix VPN-Schwachstelle

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationssicherheit (BSI) weist darauf hin, dass es wahrscheinlich eine…

1 Tag ago

Web-Sites langfristig bewahren

Cloudflare und Internet Archive haben sich zusammengeschlossen, um mehr vom öffentlichen Web zu archivieren und…

1 Tag ago

Patientin stirbt nach Ransomware-Angriff

Cyberkriminelle greifen zunehmend Universitäten und Krankenhäuser mit Lösegeldangriffen an. In Deutschland gab es deswegen heute…

2 Tagen ago

Wie Prozessautomatisierung bevorstehende Budgetkürzungen auffangen kann

Die letzten Wochen haben es gezeigt: Noch nie war der Zusammenhang zwischen dem Digitalisierungsgrad eines…

2 Tagen ago