Microsoft startet Windows 10 Insider Channels

Microsoft hat die kürzlich angekündigten Änderungen für das Windows Insider Program umgesetzt. Ab sofort ersetzen Channels die bisher angebotenen Release-Ringe. Die Umstellung an sich erfolgt automatisch und ohne Eingriff des Benutzers.

Insider, die bisher den Fast Ring oder den Skip Ahead Ring abonniert hatten, finden sich nun im Dev Channel wieder. „Ideal für technisch versierte Benutzer“, beschreibt Microsoft nun die darüber verteilten Vorabversionen. „Greifen Sie als erster und zum frühestmöglichen Zeitpunkt im Entwicklungszyklus auf die neuesten Windows-10-Builds mit dem neuesten Code zu. Es wird nicht alles reibungslos laufen und die Stabilität kann gering sein.“

Generell empfiehlt Microsoft den Beta-Channel, der den Slow Ring ersetzt. Darüber sollen die sogenannten Early Adopters bedient werden, die mit ihrem Feedback konkret zur Weiterentwicklung von Windows beitragen wollen. Microsoft verspricht zudem, dass die Builds im Beta-Channel zuverlässiger sind als im Dev Channel, da sie vorab von Microsoft überprüft werden.

Wem es nur um die für die allgemeine Veröffentlichung geplanten neuen Funktionen geht, sollte sich für den Release Preview Channel entscheiden, der dem bisherigen Release Preview Ring entspricht. „Greifen Sie auf das bevorstehende Release von Windows 10 zu, bevor es für die Allgemeinheit veröffentlicht wird.“ Im Release Preview Channel testet Microsoft auch die erweiterten Qualitätsupdates für das aktuelle Windows-10-Release.

Die im Dev Channel getesteten Neuheiten und Änderungen sind keinem speziellen Release zugeordnet. Sie können im nächsten Funktionsupdate oder aber auch in einem kommenden Servicing-Update implementiert werden. Beim Beta Channel sowie beim Release Preview Channel besteht indes eine Bindung zu einem kommenden Release wie 20H2 oder 21H1.

Für den produktiven Einsatz sind der Dev Channel und auch der Beta Channel laut Microsoft nicht geeignet. Offiziellen Support bietet das Unternehmen nämlich lediglich für den Release Preview Channel an.

Nicht geändert hat sich die Möglichkeit, jederzeit zwischen den verfügbaren Kanälen zu wechseln. Die Option finden sind in der Einstellungen-App im Bereich Update und Sicherheit unter dem Punkt Windows-Insider-Programm. Dort wird auch der aktuelle genutzte Channel angezeigt.

ANZEIGE

Netzwerksicherheit und Netzwerkmonitoring in der neuen Normalität

Die Gigamon Visibility Platform ist der Katalysator für die schnelle und optimierte Bereitstellung des Datenverkehrs für Sicherheitstools, Netzwerkperformance- und Applikationsperformance-Monitoring. Erfahren Sie in diesem Webinar, wie Sie mit Gigamon-Lösungen die Effizienz ihrer Sicherheitsarchitektur steigern und Kosten einsparen können.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Ungepatchte Lücke in der Windows-Druckwarteschlange verschafft Malware Admin-Rechte

Forscher umgehen einen von Microsoft im Mai bereitgestellten Patch. Die neue Lücke soll das Einschleusen…

2 Tagen ago

Bericht: Microsoft strebt Übernahme des weltweiten Geschäfts von TikTok an

Dazu gehören auch die Märkte in Europa und Indien. US-Präsident Trump verstärkt indes den Druck…

2 Tagen ago

Durchgesickerte interne Dokumente: Intel prüft Einbruch in seine Systeme

Ein Hacker stiehlt angeblich 20 GByte Daten von Intel. Es handelt sich zum Teil um…

2 Tagen ago

Cisco warnt vor Sicherheitslücken in Routern, Switches und AnyConnect VPN

Sie erlauben Denial-of-Service-Angriffe und den Diebstahl vertraulicher Informationen. Der AnyConnect-Client für Windows gibt Hackern Zugriff…

3 Tagen ago

295 Chrome-Erweiterungen kapern Suchanzeigen von Google und Bing

AdGuard entdeckt sie bei der Suche nach gefälschten Adblockern. Die Erweiterungen bringen es zusammen auf…

3 Tagen ago

Samsung verlängert Android-Upgrades auf drei Jahre

Die Änderung gilt auch für ältere Smartphones wie das Galaxy S10. Es erfährt 2021 nun…

3 Tagen ago