Bericht: Sony entwickelt weltweit ersten Bildsensor mit integrierter AI

Der Chip löst 12 Megapixel auf. Zudem integriert er einen Logikchip und Arbeitsspeicher. Die eigene AI verbessert vor allem die Erkennung und Analyse von Objekten.

Sony hat den nach eigenen Angaben weltweit ersten Bildsensor mit integrierter künstlicher Intelligenz angekündigt. Der Sensor soll herkömmlichen Kameras und auch Kameras für Industrieanwendungen ein intelligentes Sehen verleihen.

AI-Bildsensor (Bild: Sony)Wie Bloomberg berichtet, ähnelt der Sensor einem kleinen Computer. Er verfüge über einen eigenen Logikprozessor und Arbeitsspeicher. Das erlaube die Erkennung von Bildinhalten, ohne dass ein Foto aufgenommen wurde. Per Artificial Intelligence soll der Sensor in der Lage sein, Objekte zu identifizieren, zu zählen und zu analysieren, ohne das Daten an einen weiteren Chip übergeben werden müssen. Sony zufolge beschleunigt die Technik nicht nur die Analyse und das Tracking von Objekten, sie soll die Privatsphäre schützen.

Bilder nimmt der neue Sensor mit einer Auflösung von 12 Megapixeln auf. Zudem kann er Videos in 4K-Auflösung mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde aufzeichnen. Alternativ liefert der Sensor auf Wunsch auch nur Metadaten über die „gesehenen“ Objekte.

Als Anwendungsbeispiele nennt das Unternehmen die Erfassung und Verfolgung von Menschen an öffentlichen Plätzen oder die Analyse des Einkaufsverhaltens von Nutzern im Einzelhandel. Während der Sensor anfänglich für Industriekunden gedacht ist, sieht Sony aber auch Einsatzmöglichkeiten im Consumer-Segment. So könnte die schnellere Objekterkennung beispielsweise einen kontinuierlichen Autofokus herkömmlicher Kameras verbessern, bei Standbildern und vor allem bei Videoaufnahmen sich schnell bewegender Objekte wie Sportler oder Haustiere.

Künstliche Intelligenz ist kein neues Thema in der Fotografie. Vor allem Smartphonehersteller setzen auf AI, um die Bildverarbeitung ihrer Kameras zu verbessern. Aber auch Augmented-Reality-Anwendungen profitieren von künstlicher Intelligenz.

Sony ist einer der weltgrößten Hersteller von Kamerasensoren. Seine Produkte kommen in Smartphones zahlreicher Hersteller zum Einsatz, darunter auch Apple. Aber auch Hersteller klassischer Foto- und Videokameras wie Nikon vertrauen auf die Bildsensoren von Sony.

Laut Sony wurden erste Muster der Bildsensoren mit integrierter AI bereits an Kunden ausgeliefert, unter anderem für Anwendungen im Bereich der Fertigungsautomatisierung.

WEBINAR

Webinar-Aufzeichnung: Auf zu neuen Höhen mit SkySQL, der ultimativen MariaDB Cloud

In diesem Webinar stellen wir Ihnen SkySQL vor, erläutern die Architektur und gehen auf die Unterschiede zu anderen Systemen wie Amazon RDS ein. Darüber hinaus erhalten Sie einen Einblick in die Produkt-Roadmap, eine Live-Demo und erfahren, wie Sie SkySQL innerhalb von nur wenigen Minuten in Betrieb nehmen können.

Themenseiten: Kamera, Künstliche Intelligenz, Sony

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Bericht: Sony entwickelt weltweit ersten Bildsensor mit integrierter AI

Kommentar hinzufügen
  • Am 17. Mai 2020 um 15:09 von Rokko

    Sind das die ersten Ergebnisse aus der angekündigten Zusammenarbeit mit der Azure Cloud? Das hat glaube ich richtig Potenzial. Sehr interessantes Geschäftsfeld.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *