Categories: MacWorkspace

Bericht: Apple bringt 2021 Macs mit eigenen Prozessoren in den Handel

Apple soll im kommenden Jahr erstmals Macs anbieten, die von selbst entwickelten Prozessoren angetrieben werden. Das berichtet Bloomberg unter Berufung auf nicht näher genannte Quellen. Konkret soll der iPhone-Hersteller an drei CPU-Modellen arbeiten, die künftig die derzeit verwendeten Prozessoren von Intel ersetzen könnten.

Anfänglich sollen Apples eigene Prozessoren jedoch noch nicht die Leistung erreichen, die für High-End-Computer benötigt wird. Die Quellen von Bloomberg vermuten deswegen, dass die Chips zuerst Einzug in ein neues Laptop-Modell halten werden. Angeblich verfügen diese Prozessoren über acht Hochleistungskerne und vier auf Energieeffizienz optimierte Kerne, die unter den Codenamen Firestorm beziehungsweise Icestorm entwickelt werden. Es seien aber auch Modelle mit mehr als 12 Kernen für zukünftige Mac-Generationen in Planung.

Grundlage für die Entwicklung eines Mac-Prozessors ist demnach die kommende Generation der A-Serie-Prozessoren, die Apple seit Jahren in iPhones und iPads einsetzt. Das auf dem A14 basierende System-on-a-Chip soll jedoch deutlich leistungsfähiger sein als bisherige iPhone-Prozessoren.

Die Fertigung der neuen Chips soll Taiwan Semiconductor Manufacturing (TSMC) übernehmen. Dabei kommt angeblich ein 5-Nanometer-Verfahren zum Einsatz, das TSMC auch für die kommenden iPhone- und iPad-Chips für Apple verwenden soll.

Sollte Apple tatsächlich planen, Intel-Prozessoren durch eigene Konstruktionen zu ersetzen, ergäben sich vor allem negative Folgen für Apples aktuellen Lieferanten Intel. Dessen Aktienkurs gab am Donnerstag laut Bloomberg um 2,2 Prozent nach, während sich der Rest des Markts positiv entwickelte.

Ein weiterer Profiteur der Änderung wäre der britische Chipentwickler ARM. Auf dessen Architektur, die besonders energieeffizient ist und deswegen den Markt für mobile Prozessoren dominiert, bauen Apples Eigenentwicklungen auf. Allerdings haben ARM-Kunden in den vergangenen Jahren immer wieder versucht, auch leistungsstärkere ARM-Prozessoren für Notebooks und sogar Server zu entwickeln.

Eine Hürde, die Apple beim Umstieg auf eigene Prozessoren nehmen muss, ist der Wechsel von der klassischen x86-Architektur zur ARM-Architektur. Darin muss Apple vor allem auch seine Softwareentwickler einbeziehen, das auf ARM basierende Macs nur dann erfolgreich sein werden, wenn Nutzern das gewohnte Softwareangebot zur Verfügung steht. Einen Teil dieser Umstellung hat Apple allerdings bereits erledigt – viele klassische Mac-Anwendungen liegen inzwischen auch für iPads und iPhones vor und damit in einer ARM-Version vor.

ANZEIGE

Auf zu neuen Höhen mit SkySQL, der ultimativen MariaDB Cloud

In diesem Webinar stellen wir Ihnen SkySQL vor, erläutern die Architektur und gehen auf die Unterschiede zu anderen Systemen wie Amazon RDS ein. Darüber hinaus erhalten Sie einen Einblick in die Produkt-Roadmap, eine Live-Demo und erfahren, wie Sie SkySQL innerhalb von nur wenigen Minuten in Betrieb nehmen können.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Sicherheitsvorfall bei Nitro PDF betrifft Microsoft, Google und Apple

Unbekannte stehlen angeblich Datenbanken mit Kundendaten und in der Cloud gespeicherte Dokumente von Nutzern. Bleeping…

13 Stunden ago

Streit um Youtube-Downloader auf GitHub entbrannt

Die RIAA veranlasst die Sperrung von Projekten, die die Bibliothek für einen Youtube-Downloader beinhalten. Nutzer…

14 Stunden ago

Mehr als 7 Millionen Downloads: Avast entdeckt Adware-Apps im Play Store

Insgesamt 21 Apps zeigen unerwünschte und aufdringliche Werbung an. Sie enthalten die Adware HiddenAds. Bis…

16 Stunden ago

KashmirBlack: Botnet attackiert WordPress, Joomla und Drupal

Die Hintermänner nutzen bekannte Schwachstellen in CMS-Plattformen und Plug-ins. Darüber schleusen sie einen Cryptominer ein.…

19 Stunden ago

Hintergrundprozesse: Microsoft beschleunigt Start seines Browsers Edge

Windows 10 lädt Kernprozesse des Browsers bereits beim Start des Betriebssystem. Sie erhalten eine geringe…

21 Stunden ago

Umsatz- und Gewinnrückgang, schwache Prognose: SAPs Aktienkurs bricht ein

Der Überschuss verschlechtert sich um 12 Prozent. Beim Umsatz ergibt sich ein Minus von 4…

22 Stunden ago