Windows 10: Neue Vorabversion vereinfacht Zuordnung von Dateitypen

Die Funktion erhält ein Suchfeld. Es erleichtert den Zugriff auf Dateitypen, Protokolle und Apps. Auch die App Ihr Smartphone erhält ein Update, dass Drag and Drop für den Dateiaustausch zwischen Smartphone und PC ermöglicht.

Microsoft hat eine neue Vorabversion für Windows 10 veröffentlicht. Sie steht Teilnehmern des Insider Program zur Verfügung, die den Fast Ring abonniert haben. Das Build 19608 bringt mehrere neue Funktionen. Unter anderem verbessern die Entwickler die Zuordnung von Dateitypen zu bestimmten Anwendungen.

Windows 10 1809 Oktober-2018-Update (Bild: Microsoft)Nutzer können in der Einstellungen-App festlegen, welcher Dateityp standardmäßig mit welcher App geöffnet wird. Allerdings ist dieser Vorgang derzeit recht mühsam, da durch eine sehr lange alphabetische Liste von Dateitypen gescrollt werden muss, um den gewünschten Eintrag zu finden und zu bearbeiten.

Mit dem Build 19608 führt Microsoft nun ein Suchfeld ein, das oberhalb der Liste angezeigt wird. Darüber lässt sich nach Dateitypen, Protokollen und auch Apps suchen. Anfänglich erhalten aber nur etwa 50 Prozent der Insider Zugriff auf die neue Funktion – sie soll schrittweise für mehr Nutzer freigeschaltet werden.

Darüber hinaus baut Microsoft die Zusammenarbeit zwischen Windows 10 und Android-Smartphones aus. Ein Update für die App Ihr Smartphone erlaubt es, nahtlos Dateien per Drag and Drop zwischen einem PC und einem Mobiltelefon auszutauschen. Eine Kabelverbindung zwischen Smartphone und PC ist nicht mehr erforderlich.

Die Funktion können auch Nutzer testen, die bereits über das Oktober-2018-Update für Windows 10 verfügen, falls sie ein Smartphone besitzen, dessen Bildschirm sich in der Ihr-Smartphone-App anzeigen lässt. Dies ist derzeit nur mit ausgewählten Produkten von Samsung möglich, darunter Galaxy Note 9 und 10, Galaxy S9, S10 und S20, Galaxy Fold, Galaxy Z Flip sowie mehrere aktuelle Modelle der A-Serie. Zudem wird die aktuelle Version 1.5 der Link-zu-Windows-App benötigt, die nur auf dem Galaxy S20 und dem Galaxy Z Flip vorinstalliert ist.

Darüber hinaus weist Microsoft drauf hin, dass sich derzeit noch keine Ordner übertragen lassen. Zudem darf das Fenster der Ihr-Smartphone-App während einer Dateiübertragung nicht minimiert werden, da der Vorgang sonst abgebrochen wird. Auch lassen sich nicht mehr als 100 Dateien übertragen – auch mehrere Übertragungen gleichzeitig sind nicht möglich.

Neu ist auch eine gemeinsame Zwischenablage von Smartphone und PC. Copy and Paste bietet Microsoft für Texte und Fotos an, allerdings wieder nur für bestimmte Samsung-Smartphones: Galaxy S10e, S10, S10+, Note 10 und Fold.

Das Build 19608 korrigiert aber auch mehrere kleine Fehler. So ließ sich zuletzt die App Sticky Notes nicht entfernen und der Task Manager zeigte ein falsches Symbol für Edge Canary an. Probleme können indes weiterhin bei der Installation neuer Builds auftreten; Microsoft untersucht derzeit Berichte von Nutzern.

WEBINAR

Webinar-Aufzeichnung: Auf zu neuen Höhen mit SkySQL, der ultimativen MariaDB Cloud

In diesem Webinar stellen wir Ihnen SkySQL vor, erläutern die Architektur und gehen auf die Unterschiede zu anderen Systemen wie Amazon RDS ein. Darüber hinaus erhalten Sie einen Einblick in die Produkt-Roadmap, eine Live-Demo und erfahren, wie Sie SkySQL innerhalb von nur wenigen Minuten in Betrieb nehmen können.

Themenseiten: Betriebssystem, Galaxy, Microsoft, Smartphone, Windows 10

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Windows 10: Neue Vorabversion vereinfacht Zuordnung von Dateitypen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *