5G: Samsung erreicht 8,5 GBit/s im mmWave-Bereich

Im Labor nutzt Samsung ein Spektrum von 800 MHz. Es überträgt jeweils knapp 4,3 GBit/s an zwei Geräte. Die Technik soll unter anderem 8K-Videostreaming ermöglichen.

Samsung hat nach eigenen Angaben unter Laborbedingungen einen neuen Geschwindigkeitsrekord für 5G-Netzwerke aufgestellt. Bei dem Test wurden 800 MHz im mmWave-Bereich benutzt, um jeweils knapp 4,3 GBit/s an zwei Geräte zu übertragen, wodurch eine Spitzengeschwindigkeit von 8,5 GBit/s erreicht wurde.

5G-Mobilfunk (Bild: Shutterstock)Dabei kamen laut Samsung zwei Schlüsseltechnologien zum Einsatz: Carrier Aggregation und MU-MIMO (Multi-User Multi-Input Multiple-Output). Der Test sollte zeigen, dass im mmWave-Bereich Multi-Gigabit-Datenraten möglich sind, die mit geringeren Frequenzen nicht realisiert werden können.

„Diese Demonstration verdeutlicht den Hauptunterschied von 5G – die Verwendung des mmWave-Spektrums. Die große Bandbreite des mmWave-Spektrums ermöglicht es Mobilfunkbetreibern, Multi-Gigabit-Geschwindigkeiten bereitzustellen, mit denen niedrigere Bandspektren nicht mithalten können. Mit Multi-Gigabit-Geschwindigkeiten können Nutzer transformative 5G-Mobilfunkdienste erleben. Mobilfunkbetreiber werden in der Lage sein, neue und reichhaltige Dienste wie 8K-Videostreaming, AR Remote Learning und VR-Telekonferenzen sowie neue, noch unvorstellbare Anwendungsfälle anzubieten“, teilte Samsung mit.

Das mmWave-Spektrum mit Frequenzen jenseits von 28 GHz haben laut Samsung inzwischen Japan, Südkorea und die USA für 5G-Mobilfunknetze freigegeben. In den kommenden Jahren sollen mehr als 15 weitere Länder folgen, darunter Australien. Dort soll mmWave auch zur Überbrückung von Lücken im klassischen Telefonnetz genutzt werden. Zu dem Zweck testete National Broadband Network das Spektrum im Bereich von 26 und 28 GHz, um Datenverbindungen über eine Entfernung von 10 Kilometern aufzubauen.

In seinem Heimatland ist Samsung stark auf Aufbau des 5G-Netzes beteiligt. Südkorea gilt zudem weltweit als ein Vorreiter mit derzeit mehr als 5 Millionen Nutzern mit 5G-Mobilfunkverträgen. 5G ist aber auch schon in Ungarn und Finnland verfügbar – dort entstehen die Netze mit Unterstützung von Ericsson.

WEBINAR

Webinar-Aufzeichnung: Auf zu neuen Höhen mit SkySQL, der ultimativen MariaDB Cloud

In diesem Webinar stellen wir Ihnen SkySQL vor, erläutern die Architektur und gehen auf die Unterschiede zu anderen Systemen wie Amazon RDS ein. Darüber hinaus erhalten Sie einen Einblick in die Produkt-Roadmap, eine Live-Demo und erfahren, wie Sie SkySQL innerhalb von nur wenigen Minuten in Betrieb nehmen können.

Themenseiten: 5G, Mobilfunk, Samsung, Smartphone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu 5G: Samsung erreicht 8,5 GBit/s im mmWave-Bereich

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *