Windows 10: KB4535996 sorgt für Probleme bei VPN-Verbindungen

Wieder einmal sorgt ein Update für Probleme bei Windows 10. Laut Microsoft verursacht KB4535996 Probleme bei Verbindungen über VPN oder Proxies. Davon betroffen sind die Client- und Server-Versionen von Windows 10 1709, 1803, 1809, 1903 und 1909 sowie Windows 10 Enterprise LTSC 2019.

In der Fehlerbeschreibung heißt es: „Geräte, die einen Proxy verwenden, zeigen möglicherweise einen eingeschränkten oder keinen Internetverbindungsstatus an. Geräte, die einen manuellen oder automatisch konfigurierten Proxy verwenden, insbesondere mit einem virtuellen privaten Netzwerk (VPN), zeigen möglicherweise einen eingeschränkten oder keinen Internetverbindungsstatus im Network Connectivity Status Indicator (NCSI) im Benachrichtigungsbereich an. Dies kann passieren, wenn eine Verbindung zu einem VPN hergestellt oder getrennt wird oder nachdem der Status zwischen beiden geändert wurde. Geräte mit diesem Problem können auch Probleme haben, das Internet mit Anwendungen zu erreichen, die WinHTTP oder WinInet verwenden.“

Ein Neustart soll das Problem temporär beheben. Dauerhaft lässt es sich lösen, indem das Update deinstalliert wird. Endgültig will Microsoft das Problem durch ein außerplanmäßiges Update Anfang April bereinigen.

KB4535996 hatte Microsoft bereits Ende Februar als optionales Update veröffentlicht. Optional bedeutet, dass es nicht automatisch installiert wird, sondern nur, wenn der Nutzer manuell nach Updates sucht.

HINWEIS 31.3.2020: Microsoft hat inzwischen die angekündigten Patches veröffentlicht.

ANZEIGE

Auf zu neuen Höhen mit SkySQL, der ultimativen MariaDB Cloud

In diesem Webinar stellen wir Ihnen SkySQL vor, erläutern die Architektur und gehen auf die Unterschiede zu anderen Systemen wie Amazon RDS ein. Darüber hinaus erhalten Sie einen Einblick in die Produkt-Roadmap, eine Live-Demo und erfahren, wie Sie SkySQL innerhalb von nur wenigen Minuten in Betrieb nehmen können.

Kai Schmerer

Kai ist seit 2000 Mitglied der ZDNet-Redaktion, wo er zunächst den Bereich TechExpert leitete und 2005 zum Stellvertretenden Chefredakteur befördert wurde. Als Chefredakteur von ZDNet.de ist er seit 2008 tätig.

Recent Posts

Wegen Twitter-Hack: US-Behörden verhaften 17-Jährigen

Er soll den Angriff koordiniert haben. Die Behörden werfen ihm unter anderem organisierten Betrug vor.…

53 Minuten ago

Microsoft behebt Bluetooth- und Intel-GPU-Bugs in Windows 10 2004

Beide Fehler verhindern derzeit ein automatisches Update auf die Version 2004. Die Sperre hebt Microsoft…

3 Stunden ago

Microsoft bestätigt Übernahmeverhandlungen mit TikTok

Es geht um das TikTok-Geschäft in den USA, Kanada, Australien und Neuseeland. Microsoft zufolge sind…

4 Stunden ago

In-Ears mit aptX: Ugreen HiTune im Test

Die 40-Euro teuren Ugreen HiTune bieten Bluetooth 5.0, CVC 8.0 und aptX-Unterstützung. Der Sound ist…

5 Stunden ago

So steht es um die Software Supply Chain

Open Source Software hat sich längst als fester Bestandteil in der Softwareentwicklung etabliert – egal…

3 Tagen ago

Amazon meldet Umsatz- und Gewinnplus im zweiten Quartal

Die Einnahmen klettern um 40 Prozent auf 88,9 Milliarden Dollar. Der Gewinn verdoppelt sich sogar…

3 Tagen ago