Categories: Unternehmen

Alibaba spendet Masken und Corona-Testkits

Auf dem Flughafen Lüttich in Belgien ist heute ein weiteres Transportflugzeug mit von der Alibaba Foundation und der Jack Ma Foundation gespendeten Masken und Corona-Testkits an Bord gelandet. Die Ladung wird von Lüttich aus weiter nach Deutschland transportiert, wo sie im Kampf gegen das Virus helfen soll.

Belgien, der europäische Partner der von Alibaba geführten elektronischen Welthandelsplattform (eWTP), spielt eine wichtige Rolle bei dieser Hilfsaktion. Das Logistikzentrum des Flughafens Lüttich ermöglicht die effiziente Verteilung der gespendeten medizinischen Güter nach Europa. Cainiao Network, der Logistikzweig von Alibaba, hat die Zahl der gecharterten Frachtflüge aktuell auf fünf pro Woche erhöht.

Die Hilfsbemühungen wurden auch dank der engen Zusammenarbeit mit dem Bundesgesundheitsministerium ermöglicht, dessen Handeln entscheidend war, um eine schnelle Reaktion und die Lieferung von gespendeten medizinischen Hilfsgütern zu ermöglichen.

Diese Spende gehört zu einer Reihe von Hilfsinitiativen der Alibaba Foundation und der Jack Ma Foundation zur Unterstützung der von der COVID-19-Krise am stärksten betroffenen Gebiete der Welt, wobei verschiedene Arten von medizinischen Hilfsgütern nach China, Südostasien, in die Vereinigten Staaten, nach Afrika, Italien, Belgien, Frankreich, Slowenien und Spanien geliefert wurden. Die Stiftungen finanzieren auch die Forschung und Entwicklung von Behandlungsmöglichkeiten für das COVID-19-Virus in China und am Peter-Doherty-Institut für Infektion und Immunität (Australien) und an der Columbia University (USA).

Spenden von chinesische Tech-Firmen

Die heutige Lieferung von Masken und Corona-Testkits an Deutschland sind nicht die erste Hilfsgüter, die von China aus Europa erreichen. Bereits vor 10 Tagen ist das erste Flugzeug mit Hilfslieferungen am belgischen Flughafen gelandet. An Bord waren eine halbe Million Masken, die für Italien bestimmt waren.

Auch Xiaomi und Oppo haben bereits Hilfsgüter gespendet. Oppo hat insgesamt 300.000 Masken nach Italien, Spanien, Deutschland, Frankreich und Japan geschickt. Xiaomi spendete FFP3-Masken an die italienische Katastrophenschutzbehörde.

Letzte Woche traf eine Hilfslieferung aus Shenzen in Tschechien ein. Sie enthielt eine erste Charge von 150.000 neuartigen Coronavirus-Schnelltests, die in der chinesischen Provinz Guangdong, hergestellt wurden. „Ich möchte daher der Volksrepublik China danken, die das einzige Land ist, das uns bei der Beschaffung dieser Materialien geholfen hat“, sagte der tschechische Präsident Milos Zeman am Donnerstag in einer Ansprache an die Nation.

Shenzhen hat inzwischen mehr als 300.000 Masken und Tausende von Testkits an seine acht Partnerstädte gespendet, darunter Mailand und Turin (Italien), Gwangyang, Incheon und Busan (Südkorea), Osaka und Tsukuba (Japan) sowie Bern (Schweiz). Das chinesische Silicon Valley plant dringend benötigte medizinische Güter wie Operationsmasken, Schutzkleidung, Einweg-Desinfektionsmittel und andere Materialien an alle ihre 16 Partnerstädte zu spenden, darunter Städte in Spanien, Großbritannien, Bulgarien, den Niederlanden und Argentinien.

ANZEIGE

Auf zu neuen Höhen mit SkySQL, der ultimativen MariaDB Cloud

In diesem Webinar stellen wir Ihnen SkySQL vor, erläutern die Architektur und gehen auf die Unterschiede zu anderen Systemen wie Amazon RDS ein. Darüber hinaus erhalten Sie einen Einblick in die Produkt-Roadmap, eine Live-Demo und erfahren, wie Sie SkySQL innerhalb von nur wenigen Minuten in Betrieb nehmen können.

Kai Schmerer

Kai ist seit 2000 Mitglied der ZDNet-Redaktion, wo er zunächst den Bereich TechExpert leitete und 2005 zum Stellvertretenden Chefredakteur befördert wurde. Als Chefredakteur von ZDNet.de ist er seit 2008 tätig.

Recent Posts

Wegen Twitter-Hack: US-Behörden verhaften 17-Jährigen

Er soll den Angriff koordiniert haben. Die Behörden werfen ihm unter anderem organisierten Betrug vor.…

47 Minuten ago

Microsoft behebt Bluetooth- und Intel-GPU-Bugs in Windows 10 2004

Beide Fehler verhindern derzeit ein automatisches Update auf die Version 2004. Die Sperre hebt Microsoft…

3 Stunden ago

Microsoft bestätigt Übernahmeverhandlungen mit TikTok

Es geht um das TikTok-Geschäft in den USA, Kanada, Australien und Neuseeland. Microsoft zufolge sind…

4 Stunden ago

In-Ears mit aptX: Ugreen HiTune im Test

Die 40-Euro teuren Ugreen HiTune bieten Bluetooth 5.0, CVC 8.0 und aptX-Unterstützung. Der Sound ist…

5 Stunden ago

So steht es um die Software Supply Chain

Open Source Software hat sich längst als fester Bestandteil in der Softwareentwicklung etabliert – egal…

3 Tagen ago

Amazon meldet Umsatz- und Gewinnplus im zweiten Quartal

Die Einnahmen klettern um 40 Prozent auf 88,9 Milliarden Dollar. Der Gewinn verdoppelt sich sogar…

3 Tagen ago