Bug in Windows 7 verhindert Neustart oder Herunterfahren des Systems

Einige Nutzer von Windows 7 schlagen sich offenbar seit Ende vergangener Woche mit einem neuen Fehler herum, der verhindert, dass das Betriebssystem neu gestartet oder heruntergefahren wird. Stattdessen blendet Windows 7 eine Warnmeldung ein, wonach der Nutzer nicht berechtigt sei, das System herunterzufahren.

Was den Bug auslöst, ist bisher nicht bekannt. Allerdings liegen inzwischen eine Behelfslösung und sogar ein inoffizieller Fix vor, die das Problem beseitigen sollen.

Ein Reddit-Nutzer fand heraus, dass ein zweites Nutzerkonto mit Administratorrechten die Fehlermeldung umgeht. Falls ein solches Konto nicht vorliegt, muss es für die Behelfslösung erstellt werden. Vor dem Herunterfahren oder Neustarten des Systems ist es dann erforderlich, sich bei dem zweiten Administratorkonto anzumelden und danach wieder zum ursprünglichen Konto mit Administratorrechten zurückzukehren. Hier sollten Neustart und Herunterfahren nun wie gewohnt funktionieren.

Als Alternative verweisen verschiedene Reddit-Nutzer auf die IT-Support-Firma Quick Heal. Sie empfiehlt, im Gruppenrichtlinieneditor den Punkt Computerkonfiguration, Windows-Einstellungen, Sicherheitseinstellungen, Lokale Richtlinien, Sicherheitsoptionen aufzurufen. Dort findet sich die Richtlinie „Benutzerkontensteuerung: Alle Administratoren im Administratorengenehmigungsmodus ausführen“, die aktiviert werden muss.

Im zweiten Schritt muss die Eingabeaufforderung gestartet und der Befehl „gpupdate /force“ eingegeben und mit Enter bestätigt werden. Das soll dafür sorgen, dass alle Gruppenrichtlinien aktualisiert werden. Danach soll Windows 7 wieder wie gewohnt herunterfahren.

Unklar ist derzeit, wie weit das Problem verbreitet ist. Davon sollte Microsoft die Entscheidung abhängig machen, einen Patch für das seit Januar nicht mehr unterstützte Betriebssystem nachzuliefern. Es wäre auch nicht das erste außerplanmäßige Update für Windows 7. Erst kürzlich schob Microsoft eine Aktualisierung nach, um einen mit dem letzten offiziellen Update eingeführten Bug zu korrigieren: Einige Nutzer hatten am letzten Patchday für Windows 7 ihr Hintergrundbild verloren und konnten dies auch nicht wiederherstellen.

ANZEIGE

Auf zu neuen Höhen mit SkySQL, der ultimativen MariaDB Cloud

In diesem Webinar stellen wir Ihnen SkySQL vor, erläutern die Architektur und gehen auf die Unterschiede zu anderen Systemen wie Amazon RDS ein. Darüber hinaus erhalten Sie einen Einblick in die Produkt-Roadmap, eine Live-Demo und erfahren, wie Sie SkySQL innerhalb von nur wenigen Minuten in Betrieb nehmen können.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Netzwerktransformation mit NaaS

Viele Netzwerk-Admins achten in erster Linie auf die Konnektivität. Netzwerk as a Service (NaaS) kann…

4 Stunden ago

ONLYOFFICE: Partnerprogramm bietet zahlreiche Vorteile für neue Reseller

Wer seinen Kunden im Rahmen seiner Softwarelösung, IT-Services oder einfach nur als Reseller die Open-Source-Kollaborationsplattform…

5 Stunden ago

Hewlett Packard Enterprise übertrifft die Gewinnerwartungen im vierten Fiskalquartal

Der Umsatz steigt um 2 Prozent auf 7,4 Milliarden Dollar. Dazu trägt vor allem die…

22 Stunden ago

Deloitte: Chipkrise hält 2022 an

Zu einer Besserung soll es erst im Jahr 2023 kommen. Besonders betroffen sind Chips mit…

22 Stunden ago

Britische Kartellwächter untersagen Akquisition von Giphy durch Meta

Sie reklamieren Einschränkungen für den Markt für Displaywerbung. Giphy könnte Meta aber auch helfen, Facebooks…

22 Stunden ago

Zero Trust für OT in kritischen Infrastrukturen

Zero Trust in kritischen Infrastrukturen unter Operations Technologie (OT) umzusetzen, ist dringend notwendig, aber eine…

1 Tag ago