Bericht: Samsung Galaxy S20+ kommt mit 8k-Videomodus und ohne SD-Kartenslot

Der 4K-Videomodus unterstützt angeblich 60 Bilder pro Sekunde und Videostabilisierung. Der vermutete 108-Megapixel-Sensor ist offenbar der Ultra-Variante vorbehalten. Das soll auch für den SD-Kartenslot gelten.

Samsung wird das Galaxy S20 offenbar mit einem vollständig überarbeiteten Hauptkamera-System ausstatten. Von einer nicht näher genannten Quelle haben die XDA Developers erfahren, dass zumindest das Galaxy S20+ in der Lage sein wird, Videos mit einer 8K-Auflösung bei 30 Bildern pro Sekunde aufzuzeichnen. Bei einer 4K-Auflösung soll die Kamera sogar 60 Bilder pro Sekunde erreichen, und zwar mit Videostabilisierung.

Unpacked (Bild: Samsung)Die Quelle, aus der auch die gestern veröffentlichten Bilder des Galaxy S20+ stammten, lieferte nun auch technische Details des rückwärtigen Kamerasystems. So soll die Hauptkamera auf einem IMX555-Sensor von Sony mit einer Auflösung von 12 Megapixeln und einer Pixelgröße von 1,8 Mikrometern basieren. Die zweite Kamera soll 64 Megapixel auflösen. Hier kommt angeblich in Bildsensor von Samsung zum Einsatz. Zur dritten und vierten Kamera des Systems liegen indes keine technischen Details vor.

Für die Frontkamera soll Samsung auf den Sony-Chip IMX374 setzen, der auch im S10 und Note 10 zum Einsatz kommt. Er löst 10 Megapixel auf und soll nun 4K-Videos ebenfalls mit 60 Bildern pro Sekunden aufnehmen. Der vermutete 108-Megapixel-Sensor ist damit möglicherweise vom Tisch – oder der Ultra-Variante des Galaxy S20 vorbehalten.

Neu ist offenbar auch eine Smart Selfie Angel genannte Funktion. Sie soll es der Kamera erlauben, die Anzahl der zu fotografierenden Personen zu ermitteln, um dann automatisch zur Weitwinkel-Optik zu wechseln. Auch ein Pro-Video-Modus soll mit an Bord sein.

Darüber hinaus wollen die XDA-Developers erfahren haben, dass Samsung beim Galaxy S20 und S20+ auf einen SD-Kartenslot verzichtet. Der soll dem S20 Ultra vorbehalten sein und dort Karten mit einer Kapazität von bis zu einem Terabyte unterstützen. Außerdem soll Samsung drei Optionen für den internen Speicher anbieten – 128, 256 und 512 GByte – sowie zwei Optionen für den Arbeitsspeicher – 12 GByte und 16 GByte. Der 5000 mAh große Akku soll dank 45-Watt-Ladetechnik in 74 Minuten vollständig aufgeladen sein.

Klar ist bisher nur, dass Samsung am 11. Februar die neue Galaxy-S-Generation vorstellen wird. Als sehr wahrscheinlich gilt, dass auf das Galaxy S10 nicht das S11, sondern das S20 folgen wird. Mit hoher Sicherheit wird Samsung zudem wieder mehrere Varianten anbieten, die sich wie in den Vorjahren wohl in erster Linie durch die Speicher- und Kamera-Ausstattung unterscheiden werden – neben der Displaygröße und eventuell auch Displayauflösung.

WEBINAR

HPE GreenLake: Optimale Basis für Ihre Cloud

HPE GreenLake ist ein IT-as-a-Service-Angebot, das das Cloud-Erlebnis in Ihre On-Premises-Infrastruktur bringt und Ihre Edges, Clouds und Rechenzentren vereinheitlicht. Lernen Sie in diesem Webinar, wie Sie die Vorteile der HPE-Lösung optimal für Ihr Unternehmen nutzen.

Themenseiten: Galaxy, Kamera, Samsung, Smartphone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bericht: Samsung Galaxy S20+ kommt mit 8k-Videomodus und ohne SD-Kartenslot

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *