Categories: WorkspaceZubehör

Neuer Audiostandard für Bluetooth angekündigt

Die Bluetooth Special Interest Group (Bluetooth SIG), die den Standard für die Funktechnik verwaltet, hat eine neue Audio-Spezifikation angekündigt. Sie hört auf den Namen LE Audio und soll vor allem die Audio-Performance von Bluetooth-Verbindungen verbessern. Neu sind aber auch der Support für Hörgeräte und Audio Sharing.

LE Audio setzt auf den Funkmodus Bluetooth Low Energy (LE) auf. Darüber hinaus wird es weiterhin den heute gebräuchlichen Übertragungsmodus für Audiosignale geben, der künftig Classic Audio heißen wird. „LE Audio wird die Entwicklung der gleichen Audioprodukte und Anwendungsfälle wie Classic Audio unterstützen und gleichzeitig neue Funktionen einführen, um deren Leistung zu verbessern und neue zu ermöglichen“, teilte die Bluetooth SIG mit.

Zu den Neuerungen von LE Audio gehört der Low Complexity Communication Codec (LC3). Mit ihm verspricht die Bluetooth SIG eine höhere Audioqualität bei geringerem Stromverbrauch. Konkret soll trotz einer um 50 Prozent niedrigeren Übertragungsrate eine höhere Audioqualität erreicht werden. Die niedrigere Stromverbrauch wiederum soll Entwickler neue Anwendungsgebiete eröffnen sowie kleinere Akkus für vorhandene Produkte ermöglichen.

Multi-Stream Audio überträgt mehrere unabhängige und synchronisierte Audio-Streams zwischen einem Abspielgerät und einem Abhörgerät. Damit soll die Leistung von drahtlosen Kopfhörern und auch die Nutzung von Sprachassistenten verbessert werden. Auch der Wechsel zwischen verschiedenen Audioquellen soll einfacher werden.

LE Audio und Multi-Stream Audio sind laut Bluetooth SIG die Grundlage für den Support von Hörgeräten. An der Entwicklung von LE Audio waren demnach auch Experten von Hörgeräteherstellern beteiligt, um das Hörerlebnis für Schwerhörige zu verbessern. Der Verband der Hörgerätehersteller geht nun davon aus, dass schon in wenigen Jahren die meisten Smartphones und auch Fernseher leichter zugänglich sein werden für Nutzer für Hörgeräten.

Audio Sharing schließlich erweitert LE Audio um eine Broadcast-Funktion. Sie soll es erlauben, einen oder auch mehrere Audio-Streams an eine unbegrenzte Zahl von Empfängern zu übertragen. Die Weitergabe des Audio-Signals lässt sich auf Personen oder einen Standort beschränken. „Zum Beispiel werden die Menschen in der Lage sein, den Ton auszuwählen, der von stummen Fernsehern an öffentlichen Orten ausgestrahlt wird, und Orte wie Theater und Hörsäle werden in der Lage sein, Audio zu teilen, um Besucher mit Hörverlust zu unterstützen und Audio in mehreren Sprachen anzubieten“, erklärte Peter Liu vom Audiohersteller Bose, der auch dem Board of Directors der Bluetooth SIG angehört.

Bisher liegt der Standard für LE Audio nur als Entwurf vor. Die Spezifikationen sollen aber noch in der ersten Jahreshälfte verabschiedet werden.

WEBINAR

Webinar-Aufzeichnung: Auf zu neuen Höhen mit SkySQL, der ultimativen MariaDB Cloud

In diesem Webinar stellen wir Ihnen SkySQL vor, erläutern die Architektur und gehen auf die Unterschiede zu anderen Systemen wie Amazon RDS ein. Darüber hinaus erhalten Sie einen Einblick in die Produkt-Roadmap, eine Live-Demo und erfahren, wie Sie SkySQL innerhalb von nur wenigen Minuten in Betrieb nehmen können.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Neue Datenanalyse-Software für die Thüringer Polizei

Ob schnelles Bild zur Lage, kollaborative Ermittlung oder strategische Analysen auf Basis von polizeilichen Vorgängen:…

14 Stunden ago

US-Bundesstaat Arizona verklagt Google wegen Täuschung von Verbrauchern

Es geht um die Sammlung von Standortdaten. Der Generalstaatsanwalt von Arizona unterstellt eine fehlende Zustimmung…

15 Stunden ago

Poco F2 Pro: Xiaomi erhöht heimlich Preis um 100 Euro

Statt 499 Euro verlangt Xiaomi für das Poco F2 Pro nun 599,90 Euro. Das Unternehmen…

16 Stunden ago

Handelsstreit mit USA: Auslieferung von Huawei-CFO rückt näher

Der Supreme Court lehnt eine Einstellung des Auslieferungsverfahrens ab. Es sieht genug Anhaltspunkte für eine…

16 Stunden ago

Bug-Bounty-Plattform HackerOne gibt 100 Millionen Dollar für Sicherheitslücken aus

Für die ersten 20 Millionen Dollar benötigt das Unternehmen noch fünf Jahre. Danach kommen in…

18 Stunden ago

Forscher finden 26 USB-Bugs in Linux, Windows, macOS und FreeBSD

Sie entwickeln ein spezielles Fuzzing-Tool für USB-Treiber. Es emuliert ein USB-Gerät und erzeugt ungültige und…

20 Stunden ago