Categories: Anzeige

HPE ProLiant DL325/DL385 mit AMD EPYC 2. Generation: Sicherheit und Performance

Nachdem ZDNet-Autor Thomas Joos in seinem ersten Video zu den neuen HPE-Servern ProLiant DL325 und DL385 auf Basis von AMD EPYC 2. Generation allgemein vorgestellt hat, erläutert er im zweiten Video die relevanten Sicherheits- und Performance-Features.

Grundsätzlich verfolgt HPE den Ansatz einer End-To-End-Security, also Sicherheit von der Factory bis zum Life Cycle-Ende. Dabei kommen u.a. verschiedene Techniken zum Einsatz wie iLO5-, Server Configuration Lock, Security Dashboard, One Button Secure Erase, HPE Silicon Root of Trust. Zusätzlich bietet der AMD EPYC Prozessor mit integriertem Secure Processor und erweiterten Sichereitsfunktionen wie der Verschlüsselung von Virtuellen Maschinen, die AMD mit Secure Encrypted Virtualisation (SEV) bezeichnet und der Verschlüsselung des RAM (Secure Memory Encryption, SME).​ Im Video wird gezeigt, wie HPEs Silicon Root of Trust zusammen mit AMD Secure Processor zusammenarbeitet und so die Sicherheit des Servers ein höheres Niveau erreicht.

​Im zweiten Teil des Videos geht es um die Performance. Hier werden die unterschiedlichen Workload-Profile erklärt, die im BIOS des Rechners eingestellt werden und für ein Leistungsplus sorgen, sodass HPE zahlreiche Weltrekorde mit den neuen auf AMD EPYC 2.Generation basierenden Servern aufstellen konnte.

Noch mehr Informationen zu den neuen HPE-Servern DL325 und DL385 auf Basis von EPYC 2. Generation bietet die Aufzeichnung unseres Webinars, das wir zusammen mit HPE und AMD veranstaltet haben:

WEBINAR

Webinar: Noch mehr Rekorde - HPE ProLiant Gen10 Plus Server mit AMD EPYC-Prozessoren der 2. Generation

Neben der herausragenden Performance mit doppelter Kerndichte im Vergleich zur vorherigen Generation bieten die neuen HPE ProLiant Gen10 Plus Server mit AMD® EPYC™ Prozessoren der 2. Generation auch in Sachen Sicherheit einzigartige Features – in HPEs Silicon Root of Trust ist der AMD Secure-Processor eingebunden, ein dedizierter Sicherheitsprozessor, der im AMD EPYC System in einem Chip (System-on-a-Chip, SoC) integriert ist. Der Sicherheitsprozessor sorgt für sicheres Starten, Arbeitsspeicherverschlüsselung und sichere Virtualisierung. Erfahren Sie in diesem Webinar, wie Sie von der überlegenen Leistung der HPE Server profitieren.

Kai Schmerer @KaiSchmerer

Kai ist seit 2000 Mitglied der ZDNet-Redaktion, wo er zunächst den Bereich TechExpert leitete und 2005 zum Stellvertretenden Chefredakteur befördert wurde. Als Chefredakteur von ZDNet.de ist er seit 2008 tätig.

Recent Posts

Bericht: Facebook gibt Pläne für Anzeigen in WhatsApp-Chats auf

Das mit der Umsetzung beauftragte Team ist aufgelöst. Dessen Arbeit entfernt Facebook aus dem Code von WhatsApp. Nicht vom Tisch…

1 Tag ago

Trickbot-Trojaner hebelt Benutzerkontensteuerung von Windows 10 aus

Eine neue Variante nutzt einen als Fodhelper bezeichneten Bypass. Dabei kommt eine legitime Windows-Datei zum Einsatz. Sie soll Nutzern eigentlich…

1 Tag ago

Türkei hebt nach fast drei Jahren Sperre von Wikipedia auf

Die Regierung setzt ein Urteil des Obersten Gerichtshofs um. Der stuft die Blockade als verfassungswidrig ein. Das Gericht folgt seiner…

1 Tag ago

Google stellt Chrome-Apps auf allen Plattformen ein

Die Änderung gilt schon in diesem Jahr für Windows, macOS und Linux. Unter Chrome OS gibt Google seinen Kunden mehr…

1 Tag ago

Januar-Patchday: Oracle schließt 334 Lücken in seinen Produkten

Es sind insgesamt 94 Produkte betroffen. 191 Schwachstellen lassen sich aus der Ferne ohne Eingabe von Anmeldedaten ausnutzen. Die Gesamtzahlen…

2 Tagen ago

Proof-of-Concept-Exploits für NSA-Crypto-Lücke in Windows veröffentlicht

Es liegen mindestens drei verschiedene Exploits vor, von denen zwei öffentlich verfügbar sind. Das erhöht die Wahrscheinlichkeit von Angriffen deutlich.…

2 Tagen ago