Ältere Versionen von AVG und Avast blockieren Update auf Windows 10 Version 1903 und 1909

Microsoft meldet ein Kompatibilitätsproblem. Betroffen sind Windows 10 und auch Windows 10. Nutzer von AVG- und Avast-Produkten benötigen ein bereits veröffentlichtes Update, damit Windows Version 1903 und Version 1909 reibungslos installiert werden können.

Microsoft hat einen neuen Eintrag zur Liste der bekannten Probleme von Windows 10 Version 1903 und 1909 hinzugefügt, die eine Auslieferung der Updates blockieren. Betroffen sind Nutzer älterer Versionen von Sicherheitssoftware von Avast und AVG. Aufgehoben wurde indes der Update-Block für Systeme mit älteren WLAN-Treibern von Qualcomm.

Avast und AVG (Bild: Avast/AVG)„Microsoft und Avast haben ein Kompatibilitätsproblem mit einigen Versionen von Avast Antivirus und AVG Antivirus identifiziert“, heißt es in den Windows-10-Versionsinformationen. Betroffen sind demnach Produkte von AVG und Avast, die auf der Softwareversion 19.5.4444.567 oder früher basieren.

Als Folge werden Systemen mit Windows 10, Windows und Windows Server die Updates auf die Versionen 1903 und 1909 nicht mehr angeboten. „Vor einem Update auf Windows 10 Version 1903 oder Windows 10 Version 1909 müssen sie eine aktualisierte Version ihrer Avast- oder AVG-Anwendung herunterladen und installieren“, so Microsoft weiter. Von einem manuellen Windows-Update ohne Umstellung der Antivirenanwendungen auf eine neue Version rät Microsoft explizit ab.

Weitere Details finden sich in Sicherheitswarnungen von Avast und AVG. Demnach müssen sich Nutzer von Avast Free Antivirus, Avast Internet Security, Avast Premier, AVG Antivirus Free und AVG Internet Security nun nach einer neuen Programmversion umsehen. Unter Umständen ist es demnach erforderlich, vor einem Update zuerst die alte Programmversion zu deinstallieren.

Einen Update-Block für beide Windows-Versionen hat Microsoft indes Ende vergangener Woche aufgehoben. Seit Mai lösten veraltete Treiber für WLAN-Chips von Qualcomm eine Sperre aus. Zwar hatten diese Treiber keinen direkten Einfluss auf den Updatevorgang. Unter Windows 10 1903 und 1909 führten die nicht aktuellen Treiber jedoch zu einem vorübergehenden Verlust der WLAN-Verbindung.

Laut Microsoft stehen nun aktualisierte Treiber zur Verfügung, die das Problem beheben. Sie werden über Windows Update verteilt. Microsoft weist darauf hin, dass es bis zu 48 Stunden dauern kann, bis die Aktualisierung für Windows 10 1903 oder 1909 angeboten wird.

In den vergangenen zwei Wochen hob Microsoft zudem zwei weitere Sperren auf. Unter anderem stehen nun neue Bluetooth-Treiber von Realtek und auch neue Audio-Treiber von Intel sowie OEMs zum Download bereit.

WEBINAR

Webinar-Aufzeichnung: Zugangsdaten unter Kontrolle behalten

Sicherheit beginnt bei Identitäten, hört aber nicht dort auf. Wie Identity Management, Active Directory und Privileged Access Management (PAM) zusammenpassen, erfahren Sie in diesem Webinar.

Themenseiten: AVG, Avast, Malware, Microsoft, Security, Sicherheit, Windows 10

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Ältere Versionen von AVG und Avast blockieren Update auf Windows 10 Version 1903 und 1909

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *