Categories: MobileMobile OS

Apple gibt iOS 13.2.3 und iPadOS 13.2.3 zum Download frei

Apple hat das siebte Update für sein aktuelles Mobilbetriebssystem iOS 13 freigegeben. Die Version 13.2.3 soll nach Angaben des Unternehmens vor allem Fehler beheben. Darunter ist auch ein Fix für ein Problem mit in den Hintergrund versetzten Apps. Darüber hinaus steht auch ein Update für iPadOS zur Verfügung.

Den Versionshinweisen zufolge soll nun die Systemsuche und das Suchen in den Apps Mail, Dateien und Notizen wieder funktionieren. Außerdem verspricht Apple, dass Fotos, Links und andere Anhänge wieder in den Nachrichtendetails angezeigt werden – was zuletzt unter Umständen offenbar nicht geschah.

Außerdem hatten Nutzer zuletzt das Problem, dass Mail keine neuen Nachrichten abruft. Es soll nun der Vergangenheit angehören. Außerdem soll es nun nicht mehr vorkommen, dass Exchange-Konten bei einer Zitat-Antwort die ursprüngliche Nachricht nicht einschließen.

iOS 13.2.3 verbessert darüber hinaus die Leistung von Hintergrund-Apps. Sie waren unter Umständen in vorherigen iOS-Version nicht in der Lage, Inhalte zu laden. Schon mit iOS 13.2.2 hatte Apple einen Bug bezüglich Hintergrund-Apps beseitigt. Sie wurden nämlich unerwartet und vom Nutzer ungewollt im Hintergrund beendet, was das Multitasking nahezu unmöglich machte.

Besitzer aktueller Apple-Tablets erhalten seit gestern auch das Update auf iPadOS 13.2.3. Seine Versionshinweise listen dieselben Korrekturen, die auch in iOS 13.2.3 enthalten sind. Beide Updates kommen Apple zufolge zudem ohne sicherheitsrelevante Fixes.

Apple verteilt die Updates wie immer Over-the-Air. Unter Windows können die neuen OS-Version auch über die iTunes-Software bezogen werden. Mac OS 10.15 Catalina, das auf iTunes verzichtet, ist aber ebenfalls in der Lage, iPhones und iPads mit einer neue OS-Version zu versorgen. iOS 13.x ist für iPhone SE, iPhone 6s und neuer sowie den iPod Touch der siebten Generation erhältlich. Für iPadOS 13 wird mindestens ein iPad Air 2 oder ein iPad Mini 4 benötigt.

iOS 13 benötigt bisher mehr Aufmerksamkeit von Apple als dessen Vorgänger. Das siebte Update für iOS 12 war die Version 12.2. Sie erschein am 25. März 2019, also rund sechs Monate nach der Erstveröffentlichung von iOS 12. Der Nachfolger brachte es indes innerhalb von zwei Monaten auf sieben Updates.

WEBINAR

Webinar-Aufzeichnung: Zugangsdaten unter Kontrolle behalten

Sicherheit beginnt bei Identitäten, hört aber nicht dort auf. Wie Identity Management, Active Directory und Privileged Access Management (PAM) zusammenpassen, erfahren Sie in diesem Webinar.

Stefan Beiersmann @beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Weihnachts-Rabatt: Saugroboter ab 200 Euro im Angebot

Gearbest bietet den 360 S7 aktuell für knapp 337 Euro an. Der Roborock S5 Max, der über eine verbesserte Wischfunktion…

1 Tag ago

HPE Discover More 2019 in München

Vor rund zwei Jahren verkündete HPE seine neue Strategie, alle Hardwareprodukte in einigen Jahren auch On Premises as-a-Service anzubieten. Auf…

1 Tag ago

5G-Ausbau: Telefónica setzt auf Huawei und Nokia

Die Zusammenarbeit mit Huawei und Nokia beim Aufbau eines 5G-Netzes ist allerdings abhängig von einer erfolgreichen Sicherheits-Zertifizierung der Technologie und…

1 Tag ago

Patchday: Microsoft schließt Zero-Day-Lücke in Windows

Der Patch Tuesday vom Dezember 2019 behebt 36 Schwachstellen, von denen sieben als "kritisch" eingestuft werden. KB4530684 hebt die Build-Nummer…

1 Tag ago

Chrome 79 integriert Überprüfung von Passwörtern

Außerdem bietet die neue Chrome-Version weitere Funktionen zur Verbesserung der Sicherheit. Dazu zählt etwa ein Echtzeit-Blacklisting bösartiger Websites.

1 Tag ago

Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge: November-Patch wird ausgeliefert

Das Update steht allerdings nur für bestimmte Geräte zur Verfügung. Hierbei handelt es sich um die in der DACH-Region vertriebenen…

1 Tag ago