Categories: Unternehmen

Bill McDermott wechselt von SAP zu ServiceNow

ServiceNow hat das Geheimnis um die berufliche Zukunft des zurückgetretenen SAP-CEO Bill McDermott gelüftet. Der Manager wechselt zum Jahresende auf den Chefsessel des US-Cloudanbieters. Neben dem Posten des Chief Executive Officer erhält McDermott auch den Titel President und einen Sitz im Board of Directors.

McDermott löst damit John Donahoe ab, den ehemaligen CEO von eBay. Donahoe wiederum wechselt an die Spitze des Sportartikelherstellers Nike, in dessen Aufsichtsrat er bereits seit 2014 saß.

ServiceNow bietet eine Cloud Automation Platform an, die für IT-Dienste und andere Funktionen genutzt wird. Die Produkte des Unternehmens sollen digitale Arbeitsabläufe vereinfachen und die Produktivität von Firmen und ihren Mitarbeitern steigern.

„ServiceNow ist eines der spannendsten Innovations- und Wachstumsunternehmen der Welt. Das Unternehmen verfügt über eine Transformationsplattform, enorm talentierte Kollegen und grenzenlose Potenziale“, wird McDermott in einer Pressemeldung zitiert. „Ich betrachte es als eine persönliche Ehre, John zu folgen und dazu beizutragen, das stolze Erbe von ServiceNow auf das nächste Kapitel voranzutreiben. Ich bin gespannt und kann es kaum erwarten, loszulegen.“

Den Rücktritt seines CEO hatte SAP überraschend vor rund zwei Wochen angekündigt. Mit sofortiger Wirkung übernahmen die Vorstandsmitglieder Jennifer Morgan und Christian Klein die Unternehmensführung. McDermott soll ihnen noch bis zum Jahresende als Berater zur Seite stehen.

2002 wechselte McDermott zu SAP, um den Vertrieb in Nordamerika zu verantworten. 2008 wurde er in den Vorstand berufen, um ab Februar 2010 zusammen mit Jim Hagemann Snabe das Unternehmen gemeinsam zu leiten. Seit Snabes Wechsel in den Aufsichtsrat im Jahr 2014 war McDermott alleiniger CEO.

ServiceNow legte zudem die vorläufige Bilanz für das dritte Quartal vor. Seinen Umsatz steigerte das Unternehmen um 32 Prozent auf 885,8 Millionen Dollar. Für das Geschäftsjahr 2019 sagt ServiceNow nun Einnahmen zwischen 3,24 und 3,25 Milliarden Dollar voraus.

ANZEIGE

Auf zu neuen Höhen mit SkySQL, der ultimativen MariaDB Cloud

In diesem Webinar stellen wir Ihnen SkySQL vor, erläutern die Architektur und gehen auf die Unterschiede zu anderen Systemen wie Amazon RDS ein. Darüber hinaus erhalten Sie einen Einblick in die Produkt-Roadmap, eine Live-Demo und erfahren, wie Sie SkySQL innerhalb von nur wenigen Minuten in Betrieb nehmen können.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Lernsoftware BRAINIX erhöht Aufmerksamkeit

Schultests an drei bayerischen Gymnasien haben ergeben, dass die Lernsoftware BRAINIX die Aufmerksamkeit der Schülerinnen…

1 Stunde ago

Microsoft Edge erhält neue Sicherheitsfunktionen

Microsoft rollt die Version 88 seines auf Chromium basierenden Edge-Browsers in den Stable-Channel aus, also…

3 Stunden ago

IBM und Daimler erzielen Durchbruch mit Quantumcomputern

Ein interdisziplinäres Forschungsteam von IBM, Mercedes Benz Research sowie Virginia Tech hat es geschafft, mit…

5 Stunden ago

Sophos deckt Kryptominer auf

Sophos hat Beweise gefunden, dass der Betreiber des MrbMiner Krypto-Mining-Botnets eine kleine Software-Entwicklungsfirma ist, die…

20 Stunden ago

Europa forciert digitale Impfpässe

Mehrere europäische Regierungen setzen auf digitale Impfpässe. Eine EU-weite Initiative scheint in Reichweite zu sein.

22 Stunden ago

Elastic setzt auf SSPL

Elastic bewegt sich weg von Open Source und setzt stattdessen auf die Server Side Public…

1 Tag ago