Checkm8: Online-Betrüger imitieren Jailbreak-Seite nach

Cyberkriminelle ahmen die Checkm8-Website nach und laden zum Download eines gefälschten Jailbreak Tools ein. Es installiert wiederum zusätzliche legitime Apps wie Spiele. Die Hintermänner der Kampagne erhalten dafür eine Provision.

Cyberkriminelle setzen auf den kürzlich veröffentlichten Jailbreak für iOS namens Checkm8, um Nutzer dazu zu verleiten, unerwünschte Apps auf ihren iOS-Geräten zu installieren. Die auf diese Art verteilten Apps sind zwar nicht wirklich schädlich, die Hintermänner der Betrugsmasche kassieren jedoch für jede Installation eine Provision.

iPhone X (Bild: Apple)Für ihre Kampagne haben die Betrüger eine eigene Website namens Checkrain eingerichtet, bei der es sich um eine Kopie der offiziellen Jailbreak-Seite Checkra1n handelt, wie Cisco berichtet. Auch dort wird eine Konfigurationsdatei zum Download angeboten, die jedoch nicht die Installation des Jailbreaks einleitet. Stattdessen erzeugt sie ein Icon auf dem Startbildschirm.

Wir die zugehörige App gestartet, öffnet sich ein Browserfenster ohne Bedienelemente, das den Eindruck einer nativen App vermitteln soll. Die automatisch geladene Seite gaukelt zudem per JavaScript und CSS-Animationen den Jailbreaking-Prozess vor.

Danach wird schließlich behauptet, der Nutzer müsse ein bestimmtes Spiel installieren und innerhalb einer vorgegeben Zeit einen bestimmten Spielstand erreichen. Nur so werde der Jailbreak-Vorgang abschließen.

Zur Auswahl stehen mehrere legitime Apps, die im App Store angeboten werden. Nutzer, die mit einem Jailbreak vertraut sind, werden wahrscheinlich nicht auf die Masche hereinfallen. Solche Betrugsmaschen sind indes auf weniger technisch versierte Anwender ausgerichtet, die nicht beurteilen können, ob das Spielen eines Spiel im Zusammenhang mit einem Jailbreak eine Notwendigkeit oder eben grober Unfug ist.

Darüber hinaus ist Checkm8 kein Ein-Klick-Jailbreak. Tatsächlich muss ein iPhone sogar in den DFU-Modus versetzt und per USB mit einem Computer verbunden werden, um den Jailbreak einzurichten. Außerdem erfolgt die Freischaltung nur vorübergehend – die Änderungen gehen mit einem Neustart verloren.

[Update: 16:21 Uhr: Überschrift geändert, um Verwechslungen zu vermeiden.]

WEBINAR

Webinar-Aufzeichnung: HPE Server mit AMD EPYC 2 stellen 37 Rekorde auf

Das Webinar informiert Sie über die neuen auf AMD EPYC 2 basierenden HPE Server. Erfahren Sie mehr über die erheblichen Leistungs- und Kostenvorteile, die die neue Architektur in der Praxis bietet. Jetzt registrieren und Webinar-Aufzeichnung ansehen.

Themenseiten: Cisco, Cybercrime, Jailbreak, iOS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Checkm8: Online-Betrüger imitieren Jailbreak-Seite nach

Kommentar hinzufügen
  • Am 16. Oktober 2019 um 15:47 von Nix gut

    Bisserl reisserisch, diese Schlagzeile, oder?

    „Checkm8-iOS-Jailbreak für Online-Betrug benutzt“

    Wie komme ich nur auf die Idee, dass das so klingt, als würde der Checkm8 Bug ausgenutzt? Aah, weil das so klingt?

    Muss so etwas wirklich sein? Das ist doch fast schon Fake News. Wegen der paar Klicks mehr lohnt das doch sicher nicht.

    Es wird ausgenutzt, dass die Leute nicht wissen, was Checkm8 macht, und die (Sicherheits-) Jailbreaklücke wird nicht ausgenutzt.

    Grenzt für mich an bösartige Desinformation, selbst wenn das in der Nachricht anders dargestellt wird.

    • Am 16. Oktober 2019 um 16:09 von C-Kritiker

      Ohne zdnet.de böse Absicht unterstellen zu wollen:
      Die Überschrift klingt, als ob damit eine Steilvorlage für den Makulaturbuchstaben geliefert werden soll!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *