Sudo-Bug erlaubt unbefugte Code-Ausführung mit Root-Rechten

Die Sudo-Entwickler haben im gleichnamigen Linux-Tool eine schwerwiegende Schwachstelle entdeckt. Das in nahezu allen Unix- und Linux-basierten Betriebssystemen enthaltene Werkzeug erlaubt es unter Umständen, beliebige Befehle mit Rootrechten auszuführen, selbst wenn in der Sudo-Konfiguration der Root-Zugriff explizit verweigert wurde.

Bei der Sicherheitslücke handelt es sich einem Bericht von The Hacker News zufolge um eine Umgehung einer Sicherheitsrichtlinie. Während Sudo das Ausführen von Befehlen im Kontext eines anderen Nutzers erlauben soll, bietet das Tool auch zahlreiche Konfigurationsmöglichkeiten, die einen Missbrauch ausschließen sollen.

Ab Werk dürfen alle Nutzer, die zu den Gruppen „Admin“ oder „Sudo“ gehören, beliebige Befehle im Kontext beliebiger Nutzer starten. Darüber hinaus lässt sich allerdings festlegen, welche Nutzer welche Befehle im Kontext welcher Nutzer ausführen können.

Genau diese Sicherheitsrichtlinie jedoch in Sudo-Versionen älter als 1.8.28 unwirksam. Grund dafür ist, dass die Werte „-1“ und „4294967295“ für die User-ID durch die Funktion, die die ID in den Nutzernamen übersetzt, stets als „0“ interpretiert werden. „0“ ist jedoch die User-ID für Root – folglich erhält ein Nutzer bei Angabe dieser User-IDs automatisch Root-Rechte. Hinzu kommt dem Bericht zufolge, dass keine Authentifizierung durchgeführt wird, da die fraglichen User-IDs, wenn über den Parameter „-u“ angegeben, nicht in der Passwortdatenbank enthalten sind.

Die fehlerbereinigte Sudo-Version 1.8.28 steht seit gestern zur Verfügung. Sie sollte nun zeitnah von den verschiedenen Linux-Distributionen an ihre Nutzer verteilt werden. Alternativ lässt sich das Sudo-Paket aber auch manuell aktualisieren.

ANZEIGE

Auf zu neuen Höhen mit SkySQL, der ultimativen MariaDB Cloud

In diesem Webinar stellen wir Ihnen SkySQL vor, erläutern die Architektur und gehen auf die Unterschiede zu anderen Systemen wie Amazon RDS ein. Darüber hinaus erhalten Sie einen Einblick in die Produkt-Roadmap, eine Live-Demo und erfahren, wie Sie SkySQL innerhalb von nur wenigen Minuten in Betrieb nehmen können.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Durchgesickerte interne Dokumente: Intel prüft Einbruch in seine Systeme

Ein Hacker stiehlt angeblich 20 GByte Daten von Intel. Es handelt sich zum Teil um…

2 Stunden ago

Cisco warnt vor Sicherheitslücken in Routern, Switches und AnyConnect VPN

Sie erlauben Denial-of-Service-Angriffe und den Diebstahl vertraulicher Informationen. Der AnyConnect-Client für Windows gibt Hackern Zugriff…

4 Stunden ago

295 Chrome-Erweiterungen kapern Suchanzeigen von Google und Bing

AdGuard entdeckt sie bei der Suche nach gefälschten Adblockern. Die Erweiterungen bringen es zusammen auf…

6 Stunden ago

Samsung verlängert Android-Upgrades auf drei Jahre

Die Änderung gilt auch für ältere Smartphones wie das Galaxy S10. Es erfährt 2021 nun…

7 Stunden ago

Sicherheitsforscher demonstrieren kritische Lücke in SAP Solution Manager

Sie erlaubt das Einschleuse und Ausführen von Schadcode aus der Ferne. Verknüpft mit zwei weiteren…

21 Stunden ago

Microsoft und Samsung bringen Android-Apps auf Windows-10-PCs

Die Ihr-Smartphone-App zeigt auf Windows-PCs auf einem Galaxy-Smartphone installierte Apps an. Sie lassen sich in…

23 Stunden ago