Categories: MobileSmartphone

Analyst: iPhone SE 2 kommt im ersten Quartal 2020

Der renommierte Analyst Ming-Chi Kuo geht davon aus, dass Apple im ersten Quartal 2020 einen Nachfolger des iPhone SE vorstellen wird. Außerdem soll das Unternehmen aus Cupertino neue iPads Pro vorbereiten. Im zweiten Vierteljahr des kommenden Jahres soll dann ein Augmented Reality Headset von Apple folgen – entwickelt in Zusammenarbeit mit Drittanbietern, wie 9to5Mac berichtet.

Schon Anfang der Woche hatte sich der TF-Securities-Analyst zu einem iPhone SE 2 geäußert. Apple soll das „günstige“ iPhone wiederbeleben, um seine Verkaufszahlen im üblicherweise schwachen Frühjahr anzukurbeln. Äußerlich soll es auf dem iPhone 8 basieren. Bei der technischen Ausstattung soll Apple jedoch auf aktuelle Komponenten setzen, darunter auch der A13-Prozessor des iPhone 11.

Dem neuen iPad Pro soll Apple indes einen 3D-ToF-Sensor für die Rückseite spendieren. Ähnlich wie beim iPhone und iPad soll der Sensor genaue Daten über die räumliche Tiefe der Umgebung liefern. Sie wiederum sind in der Lage, ein Augmented-Reality-Erlebnis zu verbessern.

Kuos Vorhersage über ein Augmented-Reality-Headset deckt sich laut 9to5Mac mit verschiedenen Code-Schnipseln, die in iOS 13 auf ein solches Produkt hinweisen. Technische Details sind indes nicht bekannt. Kuo geht jedoch davon aus, dass Apple für die erste Generation mit bekannten Markenanbietern von AR-Headsets zusammenarbeitet. Zudem soll das Gerät auf ein drahtlos verbundenes iPhone angewiesen sein, dass für die Netzwerkverbindung zuständig ist und auch CPU- und GPU-Leistung bereitstellt.

Des Weiteren erwartet der Analyst, dass Apple ebenfalls im zweiten Quartal neue MacBooks mit einer überarbeiteten Tastatur in den Handel bringt. Sie soll über die neuen Scissor-Switches verfügen, die die anfälligen Butterfly-Switches ersetzen sollen. Für Herbst sagt Kuo zudem noch ein MacBook Pro mit 16-Zoll-Display voraus – ebenfalls mit den neuen Scissor-Switches.

ANZEIGE

Auf zu neuen Höhen mit SkySQL, der ultimativen MariaDB Cloud

In diesem Webinar stellen wir Ihnen SkySQL vor, erläutern die Architektur und gehen auf die Unterschiede zu anderen Systemen wie Amazon RDS ein. Darüber hinaus erhalten Sie einen Einblick in die Produkt-Roadmap, eine Live-Demo und erfahren, wie Sie SkySQL innerhalb von nur wenigen Minuten in Betrieb nehmen können.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Google-Forscher entdeckt schwerwiegende Sicherheitslücke in Mozillas NSS-Bibliothek

Ein Angreifer kann Speicherbereiche mit eigenem Code überschreiben. Der Mozilla-Browser Firefox ist aber nicht betroffen.

45 Minuten ago

Forscher warnen vor unsicheren Cloud-Computing-Diensten

Sie richten 320 Honeypots mit unsicher konfigurieren Diensten sowie schwachen Zugangskennwörtern ein. Bereits nach 24…

1 Stunde ago

Online-Handel unter Bot-Beschuss

Unter dem Motto „Es ist ein Bot entsprungen“ machen Hacker dem Online-Handel dieses Weihnachten erneut…

2 Stunden ago

Mit Neo zu Cloud-Native-Ufern

OutSystems fokussiert sich auf Lösungen für die Low-Code-Programmierung. Dieses Verfahren zur Softwareerstellung ohne tiefgehende Programmierkenntnisse…

2 Stunden ago

Netzwerktransformation mit NaaS

Viele Netzwerk-Admins achten in erster Linie auf die Konnektivität. Netzwerk as a Service (NaaS) kann…

6 Stunden ago

ONLYOFFICE: Partnerprogramm bietet zahlreiche Vorteile für neue Reseller

Wer seinen Kunden im Rahmen seiner Softwarelösung, IT-Services oder einfach nur als Reseller die Open-Source-Kollaborationsplattform…

7 Stunden ago