Bericht: Facebook muss britischer Polizei verschlüsselte Nachrichten übergeben

Die USA und Großbritannien stehen offenbar vor der Unterzeichnung eines Abkommens, das in den Vereinigten Staaten ansässige Firmen wie Facebook und WhatsApp zu einer Zusammenarbeit mit britischen Strafverfolgern verpflichten würde. Wie Bloomberg berichtet, müssen sie künftig der britischen Polizei in bestimmten Fällen auf Verlangen verschlüsselte Nachrichten ihrer Nutzer aushändigen.

Die Vereinbarung soll demnach im kommenden Monat unterzeichnet werden. Die Weitergabe von Informationen ist aber nur bei besonders schweren Verbrechen vorgesehen, wie Terrorismus und sexueller Missbrauch von Kindern.

Ermittlungsbehörden kritisieren immer wieder die heute gebräuchliche Ende-zu-Ende-Verschlüsselung von Messaging-Apps wie WhatsApp. Nicht nur Bürgerrechtlern, auch Kriminellen dienen sie als Werkzeuge für eine abhörsichere Kommunikation, was die Arbeit von Ermittlern erschweren soll. Strafverfolger fordern regelmäßig Hintertüren, um einzelne Nutzer von Messaging-Plattformen überwachen zu können.

Der britische Geheimdienst GCHQ hatte beispielsweise vorgeschlagen, eine Funktion zu entwickeln, die das heimliche hinzufügen von Nutzern zu Chats oder Chat-Gruppen erlaubt. Ermittler könnten so unbemerkt an Unterhaltungen „teilnehmen“, ohne dass die Verschlüsselung an sich umgangen werden muss. Technikfirmen lehnten den Vorstoß mit der Begründung ab, er sei eine Bedrohung für die Cybersicherheit und die Menschenrechte.

Nach Einschätzung von Sicherheitsexperten bedeutet jede Hintertür zu einer verschlüsselten Kommunikation eine Schwächung der der Verschlüsselung. Sie unterstellen, dass eine solche Hintertür auch jederzeit von Cyberkriminellen entdeckt werden könnte – um sie dann für die eigenen Zwecke zu missbrauchen. Ein Beispiel für diese Argumentation sind bei Hackerangriffen auf Behörden entwendete Sicherheitslücken in Software wie der NSA-Exploit EternalBlue.

In den USA setzen sich Bürgerrechtler derzeit für die Offenlegung eines Gerichtsurteils in einem Fall ein, bei dem es um Verschlüsselung ging. 2018 soll ein Gericht entschieden haben, dass das FBI Facebook nicht zwingen kann, verschlüsselte Telefonate per Facebook Messneger abzuhören. Die Bürgerrechtler hoffen, dass das Urteil auch auf andere Fälle übertragbar ist, bei denen es um staatliche Überwachung geht.

Die Betreiber von Messaging-Diensten lehnen eine Schwächung ihrer Verschlüsselung zumindest offiziell stets ab. “ Wir glauben an das Recht der Menschen, ein privates Gespräch online zu führen“, kommentierte Facebook den Bloomberg-Bericht. „Die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung trägt zum Schutz dieses Rechts bei und ist von grundlegender Bedeutung für den Wert, den wir täglich mehr als einer Milliarde Menschen bieten. Wir lehnen staatliche Versuche ab, Hintertüren zu bauen, weil sie die Privatsphäre und Sicherheit unserer Nutzer überall untergraben würden.“ Man respektiere die Arbeit von Strafverfolgern und sei jederzeit bereit, auf gültige rechtliche Anfragen hin verfügbare Informationen bereitzustellen, solange dafür keine Hintertüren erforderlich seien.

Die Vereinbarung sieht auch vor, das britische Firmen mit US-Ermittlern zusammenarbeiten müssen. Ermittlungen gegen Bürger des jeweils anderen Landes werden jedoch nicht von dem Abkommen abgedeckt. Auch müssen britische Firmen keine Daten bereitstellen, sobald Angeklagten in den USA die Todesstrafe droht.

ANZEIGE

Auf zu neuen Höhen mit SkySQL, der ultimativen MariaDB Cloud

In diesem Webinar stellen wir Ihnen SkySQL vor, erläutern die Architektur und gehen auf die Unterschiede zu anderen Systemen wie Amazon RDS ein. Darüber hinaus erhalten Sie einen Einblick in die Produkt-Roadmap, eine Live-Demo und erfahren, wie Sie SkySQL innerhalb von nur wenigen Minuten in Betrieb nehmen können.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

ZTNA sorgt für sichere Netzwerke

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Besonders in der IT-Security sollte keinem Gerät und keinem…

14 Stunden ago

MacOS und Ransomware

Apple-Rechner gelten als besonders sicher. Angesichts der Bedrohung durch Ransomware bröckelt dieser Ruf, denn MacOS…

1 Tag ago

Vier Jahre DSGVO

Zum vierten Jahrestag der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) erklärt Herbert Abben, Director DACH beim SANS Institute, dass…

1 Tag ago

Microsoft: Virtuelle Entwickler-Workstation Dev Box

Microsoft bereitet einen maßgeschneiderten Virtualisierungs-Service in der Cloud für Entwickler vor namens Microsoft Dev Box,…

1 Tag ago

Windows 11 bereit für Unternehmenseinsatz

Microsoft sagt, dass Windows 11 einen wichtigen Meilenstein erreicht hat und bereit für den Einsatz…

3 Tagen ago

Nachhaltigkeit verbessert Geschäftsergebnis

Der Einsatz für Umweltschutz lohnt sich finanziell. Gesteigerte Effizienz, Innovation und Umsatzwachstum gehören zu den…

3 Tagen ago