Categories: MobileSmartphone

DxOMark: Huawei Mate 30 Pro verdrängt Galaxy Note 10+ von der Spitze

DxOMark hat die Kamera von Huaweis neuem Flaggschiff-Smartphone Mate 30 Pro getestet. Sie erreichte einen Score von 121 Punkten, was die Spitzenposition im mobilen Ranking bedeutet. Das Samsung Galaxy Note 10+ mit seinen 117 Punkten verdrängte der chinesische Anbieter auf den zweiten Platz. Bis zu dessen Test hatte sich Huaweis P30 Pro den ersten Platz mit Samsungs Galaxy S10 geteilt.

Die Spitze des Rankings eroberte das Mate 30 Pro mit seinem aus vier Modulen bestehenden rückwärtigen Kamerasystem. Die Ultra-Weitwinkel-Kamera verfügt über einen 40-Megapixel-Sensor mit f/1.8-Blende. Das normale Weit-Winkel-Modell bietet ebenfalls einen 40-Megapixel-Sensor, ist aber mit einer f/1.6-Blende ausgestattet, die über eine optische Bildstabilisierung verfügt. Das Tele verfügt über einen 8 Megapixel-Sensor mit f/2.4-Blende und optischer Bildstabilisierung. Abgerundet wird die Kameraausstattung mit einem Tiefensensor, der für ein schönes Bokeh sorgen soll.

Zur guten Bildqualität tragen aber auch der 1/1,54 Zoll große Sensor der Ultra-Weitwinkel-Kamera sowie der etwas kleinere 1/1.7-Zoll-Sensor der Primärkamera. Softwareseitig bietet das Mate 30 Pro einen neuen RAW-Algorithmus, der künstliche Intelligenz nutzt.

Mit dieser Ausstattung erreichte das Mate 30 Pro einen Foto-Score von 131 Punkten, fünf Punkte mehr als der bisherige Rekordhalter Galaxy Note 10+. Die Tester heben vor allem die Ergebnisse in den Bereichen Texturen und Bildrauschen hervor. „Das Huawei erreicht die Bestnoten in beiden Bereichen, was ungewöhnlich ist, da ein rauschfreies Bild typischerweise einen Verlust an Details bedeutet und umgekehrt“, erklärte DxOMark.

Auch bei der Belichtung und der Farbwiedergabe gibt sich die Kamera offenbar keine Blößen. Ein großer Dynamikumfang soll zudem auch bei kontrastreichen Lichtverhältnisse garantieren, dass die Kamera viele Details wiedergibt. Gegenüber dem P30 Pro wurde zudem der Weißabgleich verbessert. Auch im Testbereich Nachtaufnahme setzt sich das Mate 30 Pro an die Spitze, egal ob mit oder ohne Blitz.

Die Videofunktion bewerteten die Kamera mit 100 Punkten – ein Punkt weniger als beim Video-Primus Galaxy Note 10+. Die 4K-Aufnahmen bewerten die Tester als detailreich und rauscharm. Zudem seien der Autofokus und auch die Bildstabilisierung sehr effektiv.

„Der Gesamtwert des Huawei Mate 30 Pro von 121 Punkten setzt einen beeindruckenden neuen Maßstab für die Leistung einer Smartphone-Kamera und ist das Gerät, das es in der zweiten Jahreshälfte 2019 zu schlagen gilt“, lautet das Fazit der Tester. Die Kamera habe keinen wirklichen Schwächen und liefere in den meisten Situationen eine gute Bild- und Videoqualität.

Die Selfie-Kamera des Mate 30 Pro brachte Huawei indes keinen weiteren Spitzenplatz ein. Mit 93 Punkten muss sie sich nicht verstecken, aber dem Galaxy Note 10+, dem Galaxy S10 und dem Asus Zenfone 6 geschlagen geben. Lob erhielt der hohe Dynamikumfang, die gute Belichtung und die ebenfalls. Hauttöne soll die Kamera bisweilen jedoch ungenau wiedergeben. Auch die geringe Tiefenschärfe wurde kritisiert.

ANZEIGE

Auf zu neuen Höhen mit SkySQL, der ultimativen MariaDB Cloud

In diesem Webinar stellen wir Ihnen SkySQL vor, erläutern die Architektur und gehen auf die Unterschiede zu anderen Systemen wie Amazon RDS ein. Darüber hinaus erhalten Sie einen Einblick in die Produkt-Roadmap, eine Live-Demo und erfahren, wie Sie SkySQL innerhalb von nur wenigen Minuten in Betrieb nehmen können.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Kaspersky: China weiterhin bei DDoS-Angriffen führend

Die Volksrepublik ist das häufigste Ziel von DDoS-Attacken. Von ihr gehen aber auch die meisten…

1 Stunde ago

Patentstreit um AirPods: Apple kontert Klage von Koss

Der Kopfhörerhersteller wirft Apple den Diebstahl von geistigem Eigentum vor. Apple bezieht sich nun auf…

2 Stunden ago

FBI macht iranische Hacker für Angriffe auf Netzwerkgeräte von F5 verantwortlich

Es handelt sich um eine Gruppe namens Fox Kitten. Sie ebnet den Weg für Attacken…

18 Stunden ago

China blockiert per TLS 1.3 verschlüsselten Datenverkehr

Die Sperre bezieht sich auf die TLS-1.3-Erweiterung ENSI. Sie verschlüsselt auch die Domainnamen der zu…

19 Stunden ago

Handelsstreit: Huawei gehen die Smartphone-Chips aus

Das Mate 40 ist wahrscheinlich Huaweis letztes Smartphone mit einem eigenen Kirin-Chip. Huawei fehlen nach…

21 Stunden ago

Koordinierter Hackerangriff überflutet Reddit mit Pro-Trump-Beiträgen

Unbekannte knacken die Reddit-Konten von Moderatoren diverser Subreddits. Dort werben sie für die Wiederwahl des…

23 Stunden ago