Chrome 79 erhält Cache für Vor- und Zurück-Navigation

Es handelt sich derzeit noch um eine experimentelle Version. Google spricht damit vorerst nur Entwickler an. Der sogenannte Bfcache legt Seiten im Hauptspeicher ab und beschleunigt so die Navigation zur vorherigen Seite.

Google hat eine im Februar angekündigte neue Funktion in die Canary-Version von Chrome 79 integriert, die die Seitenladezeiten bei einer Zurück- und Vor-Navigation verkürzen soll. Der sogenannte Back-Forward-Cache (Bfcache) lässt sich nun auf der Konfigurationsseite „chrome://flags“ aktivieren, wie Techdows berichtet. Künftig soll er für alle verfügbaren Betriebssysteme zur Verfügung stehen, mit Ausnahme von Chrome für Apple iOS.

Google Chrome (Bild: Google)Dem Bericht zufolge ist die Funktion derzeit in erster Linie für Entwickler gedacht. Nutzer, die selbst nicht an der Funktion arbeiten, sollen sie nach Angaben des Unternehmens nicht aktivieren. Google warnt unter anderem vor einem möglichen Datenverlust.

Der Bfcache speichert den aktuellen Stand einer Website, während ein User zu einer anderen Seite wechselt. Kehrt er zur vorherigen Seite zurück, kann Chrome diese sofort anzeigen, statt sie aus ihren Einzelteilen im Cache neu zu erstellen. Dies gilt dann auch für eine anschließende Vorwärts-Navigation. Den Performancezuwachs gibt Google mit 19 Prozent an.

Beachten sollten Nutzer, dass die Seite bei der Vor- und Zurück-Navigation aus dem Zwischenspeicher wiederhergestellt wird – sie wird nicht neu geladen. Sollten sich in der Zwischenzeit Seiteninhalte geändert haben, werden diese nicht angezeigt. Für eine aktuelle Version der Seite muss sie neu geladen werden.

Google verspricht nicht nur Vorteile für Anwender, sondern für das Web an sich, da bestimmte Inhalte während der Navigation nicht pauschal stets neu geladen werden. Allerdings ist Chrome nicht der einzige Browser, der diesen Weg beschreitet. Ähnliche Techniken finden sich auch in Apple Safari und Mozilla Firefox.

Ein Nachteil ist indes eine höhere Belastung des Hauptspeichers, in dem die fraglichen Seiten für die Navigation vorgehalten werden. Google arbeitet nach eigenen Angaben an Regeln, um zu entscheiden, welche Seiten im Cache abgelegt und welche gelöscht werden sollen.

Die finale Version von Chrome 79 soll nach der derzeitigen Planung am 10. Dezember erscheinen. Ob Google den Bfcache tatsächlich für dieses Release freigibt oder auf eine spätere Version verschiebt, bleibt abzuwarten.

WEBINAR

Webinar-Aufzeichnung: Auf zu neuen Höhen mit SkySQL, der ultimativen MariaDB Cloud

In diesem Webinar stellen wir Ihnen SkySQL vor, erläutern die Architektur und gehen auf die Unterschiede zu anderen Systemen wie Amazon RDS ein. Darüber hinaus erhalten Sie einen Einblick in die Produkt-Roadmap, eine Live-Demo und erfahren, wie Sie SkySQL innerhalb von nur wenigen Minuten in Betrieb nehmen können.

Themenseiten: Browser, Chrome, Google

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Chrome 79 erhält Cache für Vor- und Zurück-Navigation

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *