Xiaomi stellt Mi MIX 5G und Mi 9 5G am 24. September vor

Die MIX-Serie nutzt Xiaomi traditionell für ganz besondere innvovative Techniken. Gerüchten zufolge wird das neue MIX das erste Smartphone mit einem 108-Megapixel-Sensor sein.

Xiami hat auf Twitter und Weibo die Präsentation eines neuen Telefons aus der MIX-Serie angekündigt. Außerdem will es auf der in Peking für den 24. September um 14 Uhr geplanten Veranstaltung auch ein Mi 9 Pro 5G, einen neuen Fernseher sowie MIUI 11 vorstellen.

Xiaomi Mi MIX 5G 24 September (Bild: Xiaomi)

Traditionell nutzt das chinesische Unternehmen die MIX-Serie zur Demonstration neuer innovativer Techniken. Für seine randlose und notchfreie Smartphone-Serie hat Xiaomi bereits zahlreiche Preise eingeheimst. Das erste Mi MIX erschien bereits 2016, gefolgt von Mi MIX 2 in 2017, Mi MIX 2S und Mi MIX 3 in 2018 sowie der 5G-Variante Mi MIX 3 5G in 2019.

Nun will das Unternehmen also die vierte Generation der MIX-Serie veröffentlichen. Ob es unter der Bezeichnung MIX 4 erscheint, bleibt abzuwarten. Offiziell spricht Xiaomi nur von Mi MIX 5G. In der Gerüchteküche ist auch von Mi MIX Alpha die Rede. Die Erwartungen an das neuen MIX sind entsprechend der Vorgeschichte hoch. Xioami hat bereits im August ein Smartphone mit einem zusammen mit Samsung entwickelten Kamerasensor mit 108 Megapixel angekündigt.

108-Megapixel-Sensor

Der mit Isocell Bright HMX betzeichnete Sensor ermöglicht Aufnahmen im 4:3-Format mit einer maximalen Auflösung von 12032 x 9024 Pixel. Der Sensor bietet eine Fläche von 1/1,33 Zoll, seine Pixel sind 0,8 μm groß. Damit erreicht das Modell eine Auflösung, wie sie sonst nur von professionellen DSLR-Kameras geboten wird. Allerdings kommen dort Sensoren zum Einsatz, deren Pixel mit 2,2 μm deutlich größer ausfallen. Je größer ein Pixel ist, desto besser kann er Bildinformationen bei schlechten Lichtbedingungen erfassen.

Xiaomi will Smartphone mit 108-Megapixel von Samsung vorstellen (Bild: Xiaomi)Xiaomi ist für seine preisgünstigen wie innovativen Smartphones bekannt. Im Herbst will der viertgrößte Smartphonehersteller ein Gerät mit einem 108-Megapixel-Sensor vorstellen. Diesen hat das chinesische Unternehmen zusammen mit Samsung entwickelt (Bild: Xiaomi).

Pixel Binning: aus 108-Megapixel werden 27 Megapixel

Um das Manko kleiner Pixel auszugleichen, kann der Isocell Bright HMX vier Pixel zu einem großen zusammenfassen, sodass er in schwach beleuchteten Umgebungen mehr Licht absorbieren kann. Samsung nennt dieses Verfahren Tetracell-Technologie. Allgemein ist die Technik als Pixel Binning bekannt und wird bereits von einer Reihe von Bildsensoren verwendet. Mit Tetracell-Technologie aufgenommene Bilder des Isocell Bright HMX verfügen über eine Auflösung von 27 Megapixel.

In hellen Umgebungen schaltet Smart-ISO, ein Mechanismus, der entsprechend der Beleuchtung der Umgebung den Pegel für eine optimale Umwandlung von Licht in elektrische Signale verstärkt, nach Angaben von Samsung auf einen niedrigeren ISO-Wert um, um die Pixelsättigung zu verbessern und lebendige Fotos zu erzeugen. In dunklen Umgebungen aktiviert der Mechanismus einen hohen ISO-Wert, um somit Rauschen zu reduzieren, was zu klareren Bildern führt. Für Filmaufnahmen unterstützt der Isocell Bright HMX die verlustfreie Videoaufzeichnung mit bis zu 6K (6016 x 3384 Pixel) bei 30 Bildern pro Sekunde (fps).

Kabellos mit 30 Watt, kabelgebunden mit 45 Watt

Gerüchten zufolge soll das neue MIX mit einem 4500 mAh starken Akku ausgerüstet sein. Bislang waren die Smartphones der MIX-Serie nicht für eine lange Batterielaufleistung bekannt. Der Energiespender im Mi MIX 3 verfügt beispielsweise nur über eine Kapazität von 3200 mAh.

Xiaomi mit 30 Watt Wireless Ladetechnik (Screenshot: ZDNet.de)

Den Akku soll man kabelgebunden mit bis zu 45 Watt aufladen können. Beim kabellosen Aufladen sorgt das Mi MIX 4, sofern die Gerüchte zutreffend sind, mit 30 Watt für einen neuen Rekordwert, der den bisherigen vom Mi 9 mit 20 Watt um 50 Prozent übertrifft. Eine entsprechende Ladetechnik hat Xiaomi vor wenigen Tagen angekündigt.

Allgemein liegt die Leistung beim kabellosen Aufladen bei 10 Watt. Das iPhone beherrscht sogar nur 7,5 Watt. Man darf gespannt sein, ob Xiaomi wie beim Mi MIX 3 auch wieder ein Qi-Ladepad mit einem passenden Netzteil mitliefert. Das Mi MIX 4 soll außerdem in der Lage sein, andere Geräte kabellos aufzuladen. Das ist allerdings kein Novum: Schließlich unterstützen die Technik schon einige Smartphones von Samsung und Huawei.

2K-Display mit 90 Hertz

Außerdem setzt Xiaomi beim Mi MIX 4 angeblich auf ein 2K-Display mit einer Bildwiederholrate von 90 Hertz. Damit erscheinen Animationen ruckelfrei. Die gleiche Technik verwendet bereits OnePlus in seinem aktuellen Flaggschiff.

Smartphone mit Slider-Technik: Mi MIX 3 (Bild: Xiaomi)Für das Mi MIX 3 verwendet Xiaomi für den Zugriff auf die Selfiekamera eine Slidertechnik (Bild: Xiaomi).

Fraglich ist, wie Xiaomi die Selfiekamera verbaut. Bei den ersten MIX-Varianten war diese am unteren Bildschirmrand untergebracht, während für das Mi MIX 3 ein Slidermechanismus verwendet wurde. Beim Mi 9T nutzt Xiaomi eine ausfahrbare Kamera. Ein solches Modell könnte auch beim Mi MIX 4 zum Einsatz kommen. Möglicherweise setzt Xiaomi aber auch auf eine unter dem Display positionierte Kamera. Eine solche Lösung hatte der Hersteller bereits im Juni präsentiert.

Mi 9 Pro 5G und neue Fernseher

Auf der gleichen Veranstaltung will Xiaomi außerdem eine 5G-Version seiner Mi-9-Serie vorstellen. Diese soll ebenfalls 30 Watt Wireless Laden bieten. In Sachen Smart TV könnte Xiaomi das erste 8K-Modell vorstellen. Zudem will das Unternehmen seine angepasste Android-Variante MIUI 11 ankündigen.

WEBINAR

Webinar-Aufzeichnung: HPE Server mit AMD EPYC 2 stellen 37 Rekorde auf

Das Webinar informiert Sie über die neuen auf AMD EPYC 2 basierenden HPE Server. Erfahren Sie mehr über die erheblichen Leistungs- und Kostenvorteile, die die neue Architektur in der Praxis bietet. Jetzt registrieren und Webinar-Aufzeichnung ansehen.

Themenseiten: Android, Xiaomi

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Xiaomi stellt Mi MIX 5G und Mi 9 5G am 24. September vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *