Galaxy Fold 5G kommt am 18. September in den Handel

Samsung hatte den ursprünglichen Marktstart im Frühjahr aufgrund von Mängeln zurückgezogen. Diese sollen nun behoben sein.

Samsung hat den neuen Marktstart des Galaxy Fold 5G für den 18. September angekündigt. Das faltbare Smartphone gibt es in den Farben „Cosmos Black“ und „Space Silver“ zum Preis von 2100 Euro. Alle Geräte werden als Komplettpaket mit Galaxy Buds und Aramid Fiber Cover geliefert.

Samsung Galaxy Fold (SM-F900) Space Silver (Bild: Samsung)

Im Februar hatte Samsung das Galaxy Fold der Öffentlichkeit präsentiert. Wichtigstes Merkmal des Smartphones ist das faltbare Amoled Infinity Display. Es hat eine Diagonale von 7,3 Zoll und löst 1536 mal 2152 Pixel auf, was einer Pixeldichte von 420 ppi und einem Seitenverhältnis von 4,2 zu 3 entspricht.

Samsung Galaxy Fold (SM-F900) Space Silver (Bild: Samsung)

Ursprünglich sollte das Gerät hierzulande im Mai erhältlich sein. Doch vorab verschickte Testexemplare wiesen zum Teil gravierende Mängel auf – wenn auch in erster Linie durch eine Fehlbedienung. So entfernten einige Medienvertreter die oberste Schutzfolie des Displays, in der Annahme, diese entspreche einer Displayschutzfolie eines Glas-Displays und werde nicht benötigt. Tatsächlich verursachte in einigen Fällen schon der Versuch, die Folie abzulösen, massive Schäden.

Samsung Galaxy Fold (SM-F900) Space Silver (Bild: Samsung)

Ein von Samsung nicht genehmigter Teardown brachte weitere mögliche Mängel zutage. Unter anderem wurden Öffnungen im Bereich des Scharniers kritisiert, durch die Staubpartikel in das Display eindringen und es von innen beschädigen könnten. Schließlich verschob Samsung den Verkaufsstart des Galaxy Fold auf unbestimmte Zeit.

„Samsung hat sich die Zeit genommen, das Produktdesign vollständig neu zu bewerten, notwendige Verbesserungen vorzunehmen und strenge Tests durchzuführen, um die von uns vorgenommenen Änderungen zu bestätigen“, hieß es im Juli in einer Erklärung des südkoreanischen Konzerns. „Neben diesen Verbesserungen hat Samsung auch kontinuierlich daran gearbeitet, die gesamte Galaxy Fold-Benutzerfreundlichkeit zu verbessern, einschließlich der Optimierung weiterer Anwendungen und Dienste für die einzigartige Bedienoberfläche.“

Als konkrete Maßnahmen nennt Samsung eine neue Displayschutzfolie, die nun bis unter den Displayrahmen geführt wird und sie damit zu einem festen Bestandteil des Displays machen soll. Zudem soll das Galaxy Fold nun besser vor eindringenden Schmutz geschützt sein. Auch das Scharnier wurde verstärkt und Schutzkappen hinzugefügt. Außerdem wurde auch der Abstand zwischen dem Scharnier und dem Gehäuse reduziert.

WEBINAR

Webinar: HPE Server mit AMD EPYC 2 stellen 37 Rekorde auf

Das für den 17. Oktober 2019 um 10:00 Uhr geplante Webinar informiert Sie über die neuen auf AMD EPYC 2 basierenden HPE Server. Das circa 60-minütige Webinar bietet außerdem Informationen zu den Herausforderungen, vor denen IT-Abteilungen heute stehen und zeigt Lösungsansätze, wie man diesen effektiv begegnen kann.

Themenseiten: Galaxy, Samsung

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Galaxy Fold 5G kommt am 18. September in den Handel

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *