Categories: Cloud

HPE bietet VMware-Kunden hybride Cloud als Service an

HPE bietet seinen Pay-per-Use Managed Service GreenLake für VMware Cloud Foundation-Kunden an. Die Integration schafft effektiv ein hybrides Cloud-as-a-Service-Angebot für Kunden, die HPE-Appliances wie Synergy und VMware-Software nutzen.

HPE Synergy gibt es in Verbindung mit GreenLake nun auch für Vmware-Kunden (Bild: HPE).

GreenLake ist ein vollständig verwalteter Service, der Kunden von der Verwaltung ihrer eigenen Infrastruktur befreit. Anfang dieses Jahres teilte HPE mit, dass GreenLake die am schnellsten wachsende Einheit des Unternehmens ist. Zugleich ist es ist von zentraler Bedeutung für den Plan von HPE, sein gesamtes Portfolio bis 2022 als Service anzubieten.

Indem HPE die Cloud Foundation als Service über GreenLake anbietet, können Kunden ihre Kapazitäten vor der Nutzung planen und nur für das bezahlen, was sie verbrauchen. HPE sagt, dass dies die TCO um 30 Prozent senken und Ressourcen freisetzen kann, um die Bereitstellung neuer IT-Projekte um bis zu 65 Prozent zu beschleunigen. Die Lösung ist sowohl in On- als auch in Off-Premises-Rechenzentren kompatibel und unterstützt virtuelle Maschinen und Container.

Kunden können HPE Synergy auch nutzen, um Ressourcen dynamisch zusammenzustellen, wenn sie auf der Cloud Foundation benötigt werden. Sie können auch den HPE Right Mix Advisor verwenden, um Workloads und Anwendungen zu identifizieren, die ideal für den Wechsel in die Public Cloud sind.

„Die Cloud hat die Kundenerwartungen an die IT grundlegend verändert. Sie wollen flexibel agieren und Ressourcen dynamisch an ihre Geschäftsanforderungen anpassen“, sagt Phil Davis, President Hybrid IT bei HPE. „VMware und HPE blicken auf eine langjährige Geschichte gemeinsamer Innovationen zurück. Heute bringen wir das Cloud-Erlebnis in das Rechenzentrum unserer Kunden. Unsere Vision basiert auf einer einzigen Plattform, die sich über mehrere Clouds erstrecken kann, und versetzt Unternehmen in die Lage, von neuen Geschäftschancen zu profitieren – ohne komplexe und kostenintensive IT-Verwaltung.“

Anfang des Jahres kündigte HPE eine ähnliche Vereinbarung mit Nutanix an, um hybride Cloud als Service anzubieten.

Kai Schmerer

Kai ist seit 2000 Mitglied der ZDNet-Redaktion, wo er zunächst den Bereich TechExpert leitete und 2005 zum Stellvertretenden Chefredakteur befördert wurde. Als Chefredakteur von ZDNet.de ist er seit 2008 tätig.

Recent Posts

Vereinte Nationen: Elektronik-Schrott erreicht 2019 Rekordvolumen von 53,6 Millionen Tonnen

In fünf Jahren erhöht sich das jährliche Aufkommen um 9,2 Millionen Tonnen. Die UN kritisiert…

2 Tagen ago

Studie: 16 Facebook-Apps geben unerlaubt Daten an Dritte weiter

Forscher entwickeln ein auf Honeytokens basierendes Tool. Es stellt speziell gestaltete Daten zur Verfügung, deren…

2 Tagen ago

Britische Kartellwächter untersuchen Suchabkommen zwischen Apple und Google

Es soll eine "erhebliche" Einschränkung für den Suchmarkt darstellen. Die Kartellbehörde CMA leitet dies aus…

2 Tagen ago

Ransomware EKANS nimmt Industriekontrollsysteme ins Visier

Die Schadsoftware funktioniert trotz zahlreicher Programmierfehler. Eine neue Variante verschlüsselt nicht nur Dateien, sie verändert…

2 Tagen ago

Facebook gibt versehentlich Nutzerdaten an App-Entwickler weiter

Eine nach dem Cambridge-Analytica-Skandal eingeführte Sicherheitsmaßnahme greift bei 5000 Apps nicht. Sie erhalten auch nach…

2 Tagen ago

EncroChat: Ermittler knacken verschlüsselte Nachrichten und verhaften 746 Verdächtige

Sie ermitteln vier Jahre lang gegen die Betreiber der EncroChat-Plattform. Zwei Monate lang hören sie…

2 Tagen ago