Categories: MobileMobile OS

Xiaomi stellt Beta von Android 10 Q für Mi 9 und Mi 9T Pro vor

Xiaomi hat die erste MIUI-Beta auf Basis von Android 10 Q für seine Smartphones Mi 9 und Mi 9T Pro alias K20 Pro vorgestellt. Derzeit steht die Variante nur registrierten Beta-Anwendern offiziell zur Verfügung. Wer sein Mi 9 oder Mi 9T Pro mit der Custom Rom von Xiaomi.eu einsetzt, kommt ebenfalls in den Genuss der Beta. Die finale Fassung von Android 10 Q will der chinesische Smartphonehersteller für einige Geräte noch im vierten Quartal 2019 veröffentlichen.

Darunter befinden sich Redmi K20, Xiaomi Mi Mix 2S, Xiaomi Mi Mix 3 sowie Xiaomi Mi 9 (einschließlich den Varianten 9T, 9T Pro und 9 SE). Auch das Xiaomi Mi 8 (einschließlich Explorer Edition und Screen Fingerprint Edition) ist demnach noch in diesem Jahr an der Reihe. Im ersten Quartal 2020 soll Android Q schließlich bei Redmi Note 7 sowie Redmi Note 7 Pro ankommen.

Noch zu entscheiden sei außerdem, ob weitere Xiaomi-Geräte für eine Aktualisierung auf Android Q infrage kommen. Derzeit laufen Mi Mix 3 5G, Mi 9, sowie Redmi K20 Pro in einem weltweiten Android-Q-Betaprogramm für App-Entwickler. Xiaomi arbeitet außerdem bereits seit Monaten an MIUI 11 als neuer Bedienoberfläche mit zahlreichen Verbesserungen.

Mit dem Xiaomi Mi 9 gehört natürlich das aktuelle Flaggschiff-Smartphone des Herstellers zu den ersten Geräten, die für ein Update vorgesehen sind. Anfang April konnte der Hersteller bereits die Auslieferung von über einer Million Mi 9 melden. Zusammen mit der preisgünstigeren Variante Mi 9 SE konnte Xiaomi sogar über 1,5 Millionen seiner Mi-9-Smartphones absetzen.

Android 10 Q Beta für Mi 9

Die aktuelle Beta auf Basis von Android 10 Q für das Mi 9 stammt vom 8. August. Sie hat die Android-Sicherheitspatches vom 5.9.2019 integriert. Dass Xiaomi bereits die September-Sicherheitspatches integriert hat, liegt daran, dass Google diese immer einen Monat vor der Veröffentlichung bereits den Smartphoneherstellern zur Verfügung stellt. Ansonsten finden sich noch keine großen Neuerungen von Android 10 Q in der Beta. Das liegt allerdings auch daran, dass einige Features wie der Dark Mode schon länger Teil von MIUI sind, sodass Xiaomi-Anwender diese Features nicht als neu empfinden. Ebenso hat Xiaomi schon länger eine Vollbild-Gestensteuerung implementiert, die nun in ähnlicher Form auch in Android 10 Q integriert ist. Neu, aber keine Besonderheit von Android 10 Q, ist die Möglichkeit, im Xiaomi-Launcher einen App-Drawer einzublenden.
Xiaomi Mi 9 mit Android 10 Q und Sicherheitspatches vom 5.9.2019 (Screenshot: ZDNet.de).

Kai Schmerer

Kai ist seit 2000 Mitglied der ZDNet-Redaktion, wo er zunächst den Bereich TechExpert leitete und 2005 zum Stellvertretenden Chefredakteur befördert wurde. Als Chefredakteur von ZDNet.de ist er seit 2008 tätig.

Recent Posts

Ohne Passwort-Management keine IT-Sicherheit

Neben hochentwickelten Firewalls und Authentifizierungsverfahren spielt eine möglichst hohe Passwortsicherheit eine entscheidende Rolle für die…

12 Stunden ago

Starke Leistung im kompakten Desktop-PC | MSI Business & Productivity Desktop-PCs für vielseitige Anwendungen

Ein klassischer Desktop-PC im Tower-Format ist nicht für jeden geeignet, besonders bei begrenztem Arbeitsraum. MSI…

15 Stunden ago

Silicon Security Day Europe

Wie kann Künstliche Intelligenz helfen, den Krieg gegen Ransomware und "Nukleare" Ransomware 3.0 zu gewinnen?

16 Stunden ago

Silicon Security Day Austria

Beim Silicon Security Day in Österreich am 2. Juni 2022 ab 9:45 Uhr dreht sich…

16 Stunden ago

ONLYOFFICE kündigt umfangreiches Update für Kollaborationsplattform und Dokumenten-Editoren an

Die quelloffene Online-Office-Lösung ONLYOFFICE kündigt ein umfangreiches Update für ihre Kollaborationsplattform (ONLYOFFICE Workspace 12.0) und…

18 Stunden ago

VeeamON: Veeam wird Marktführer bei Data Protection

Auf der Konferenz VeeamON zeigt sich Veeam sehr optimistisch. Die Zahlen unabhängiger Marktforscher bestätigen den…

1 Tag ago