Xiaomi stellt Beta von Android 10 Q für Mi 9 und Mi 9T Pro vor

Es sind die ersten beiden Xiaomi-Smartphones, die Android 10 Q in Form einer MIUI-Beta erhalten. Die finale Version will das Unternehmen im vierten Quartal 2019 ausliefern.

Xiaomi hat die erste MIUI-Beta auf Basis von Android 10 Q für seine Smartphones Mi 9 und Mi 9T Pro alias K20 Pro vorgestellt. Derzeit steht die Variante nur registrierten Beta-Anwendern offiziell zur Verfügung. Wer sein Mi 9 oder Mi 9T Pro mit der Custom Rom von Xiaomi.eu einsetzt, kommt ebenfalls in den Genuss der Beta. Die finale Fassung von Android 10 Q will der chinesische Smartphonehersteller für einige Geräte noch im vierten Quartal 2019 veröffentlichen.

Xiaomi Mi 9 mit Android 10 Q (Screenshot: ZDNet.de)

Darunter befinden sich Redmi K20, Xiaomi Mi Mix 2S, Xiaomi Mi Mix 3 sowie Xiaomi Mi 9 (einschließlich den Varianten 9T, 9T Pro und 9 SE). Auch das Xiaomi Mi 8 (einschließlich Explorer Edition und Screen Fingerprint Edition) ist demnach noch in diesem Jahr an der Reihe. Im ersten Quartal 2020 soll Android Q schließlich bei Redmi Note 7 sowie Redmi Note 7 Pro ankommen.

Noch zu entscheiden sei außerdem, ob weitere Xiaomi-Geräte für eine Aktualisierung auf Android Q infrage kommen. Derzeit laufen Mi Mix 3 5G, Mi 9, sowie Redmi K20 Pro in einem weltweiten Android-Q-Betaprogramm für App-Entwickler. Xiaomi arbeitet außerdem bereits seit Monaten an MIUI 11 als neuer Bedienoberfläche mit zahlreichen Verbesserungen.

Mit dem Xiaomi Mi 9 gehört natürlich das aktuelle Flaggschiff-Smartphone des Herstellers zu den ersten Geräten, die für ein Update vorgesehen sind. Anfang April konnte der Hersteller bereits die Auslieferung von über einer Million Mi 9 melden. Zusammen mit der preisgünstigeren Variante Mi 9 SE konnte Xiaomi sogar über 1,5 Millionen seiner Mi-9-Smartphones absetzen.

Android 10 Q Beta für Mi 9

Die aktuelle Beta auf Basis von Android 10 Q für das Mi 9 stammt vom 8. August. Sie hat die Android-Sicherheitspatches vom 5.9.2019 integriert. Dass Xiaomi bereits die September-Sicherheitspatches integriert hat, liegt daran, dass Google diese immer einen Monat vor der Veröffentlichung bereits den Smartphoneherstellern zur Verfügung stellt. Ansonsten finden sich noch keine großen Neuerungen von Android 10 Q in der Beta. Das liegt allerdings auch daran, dass einige Features wie der Dark Mode schon länger Teil von MIUI sind, sodass Xiaomi-Anwender diese Features nicht als neu empfinden. Ebenso hat Xiaomi schon länger eine Vollbild-Gestensteuerung implementiert, die nun in ähnlicher Form auch in Android 10 Q integriert ist. Neu, aber keine Besonderheit von Android 10 Q, ist die Möglichkeit, im Xiaomi-Launcher einen App-Drawer einzublenden.
Xiaomi Mi 9 mit Android 10 Q und Sicherheitspatches vom 5.9.2019 (Screenshot: ZDNet.de).Xiaomi Mi 9 mit Android 10 Q und Sicherheitspatches vom 5.9.2019 (Screenshot: ZDNet.de).

Themenseiten: Android, Xiaomi

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Xiaomi stellt Beta von Android 10 Q für Mi 9 und Mi 9T Pro vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *