Categories: Anzeige

Weihnachts-Rabatt: Saugroboter ab 200 Euro im Angebot

Der chinesische Online-Shop Gearbest bietet im Rahmen einer Rabattaktion zahlreiche Saugroboter zu vergünstigten Preisen an.

Mit dem Gutschein „GB-360S7“ kostet beispielsweise der Qihoo 360 S7 337,16 Euro. Den Gutschein gibt man an der Kasse ein. Hierfür muss man bei Gearbest angemeldet sein.

Wie der Platzhirsch Roborock S6 bietet der 360 S7 eine Saugleistung von 2000 pa. Ebenso verfügt er über einen Wischmodus. Im reinen Saugmodus ist hinsichtlich der Reinigungsleistung zwischen Roborock S6 und 360 S7 in der Praxis kein Unterschied auszumachen. Beide säubern den Untergrund gründlich, sofern sie ihn erreichen. Bei letzterem bietet der 360 S7 Vorteile, wenn es um Teppichböden mit einer Höhe von 3 cm geht. Diese erklimmt er problemlos, während die Roborock-Varianten daran scheitern.

Im Wischmodus kann der 360 S7 jedoch nicht ganz mit dem Roborock mithalten. Vor allem das neue Roborock-Modell S5 Max bietet diesbezüglich klare Vorteile. Den Roborock S5 Max bietet Gearbest nun auch in Schwarz an. Beide Modelle kosten mit dem Gutschein „GBROBOROCKMAX“ jeweils 400,95 Euro.

Im Zuge der Einführung des aktuellen Spitzenmodells 360 S7, sind dessen Vorgänger im Preis gefallen. So kostet der 360 S6 nur 255,14 Euro und der 360 S5, der aus einem EU-Lager verschickt wird, 246,03 Euro.

Neu im Angebot ist der Alfawise V10 Max Laser im Angebot, der mit dem Gutschein „ALFAV10MAX“ nur etwa 200 Euro kostet. Er bietet eine Saugkraft von 2200Pa und verfügt über einen Akku mit einer Kapazität von 4500 mAh. Außerdem ist der Alfawise V10 Max Laser wie der S5 Max mit einem elektrisch gesteurten und relativ großen Wassertank ausgestattet. Weitere technische Daten zu dem Gerät finden sich hier.

Wie immer muss man bei der Bestellung aus China etwas länger warten als wenn man das Gerät hierzulande bestellt. Gearbest gibt eine Lieferzeit von 15 bis 25 Werktagen an. Zusätzlichen Kosten wie Einfuhrumsatzsteuer entfallen in der Regel, weil der Versand über ein EU-Land erfolgt. Hierfür muss man allerdings im Warenkorb die Versandoption EU priority Line wählen. Einen Rechtsanspruch auf eine zollfreie Zustellung gewährt Gearbest allerdings nicht. Im Garantiefall muss man die Geräte nicht zurück nach China senden, was angesichts der Luftfrachtbestimmungen in Bezug auf Produkte mit nicht herausnehmbarer Batterien schwierig ist. Stattdessen wird dies über ein spanisches Service-Center abgewickelt.

Kai Schmerer @KaiSchmerer

Kai ist seit 2000 Mitglied der ZDNet-Redaktion, wo er zunächst den Bereich TechExpert leitete und 2005 zum Stellvertretenden Chefredakteur befördert wurde. Als Chefredakteur von ZDNet.de ist er seit 2008 tätig.

Recent Posts

Bericht: Samsung entwickelt AirDrop-Klon Quick Share

Die neue App zum Dateiaustausch gehört offenbar zum Galaxy S20. Sie funktioniert ähnlich wie AirDrop. Quick Share verfügt aber auch…

2 Tagen ago

Citrix veröffentlicht weitere Patches für kritische Zero-Day-Lücke

Es liegen nun für fast alle Produkte Updates vor. Heute Abend soll der letzte Patch für Citrix ADC und Citrix…

2 Tagen ago

Allianz will Schweizer Rechenzentren grüner machen

HPE und der Industrieverband digitalswitzerland gründen die Swiss Datacenter Efficiency Association. Sie gibt ein Ökolabel für Rechenzentren heraus. Teilnehmer eines…

2 Tagen ago

Xerox kündigt feindliche Übernahme von HP an

Ein Aufsichtsrat mit unabhängigen Kandidaten soll das Geschäft absegnen. Dafür tritt Xerox bei der nächsten Aktionärsversammlung mit elf eigenen Kandidaten…

2 Tagen ago

Hacker mit Verbindungen zum Iran nehmen europäische Energiekonzerne ins Visier

Sie setzen eine Malware namens PupyRAT ein. Sie erlaubt den Diebstahl von Anmeldedaten und weiterer vertraulicher Informationen. PupyRAT wiederum wird…

3 Tagen ago

Bericht: Intel bereitet sich auf Preiskampf mit AMD vor

Der Chiphersteller reagiert damit angeblich auf die zunehmende Konkurrenz durch AMD. Intel steht dafür ein Barvermögen von 12 Milliarden Dollar…

3 Tagen ago