Windows 10 1903: Microsoft verteilt neueste Windows-Version an weitere Anwender

Microsoft hat damit begonnen, weitere PCs auf die aktuelle Windows-Version 1903 Mai-2019-Update zu aktualisieren. Darunter fallen Anwender, deren Windows-Version bald keine monatlichen Sicherheitsupdates mehr erhalten. Dies gilt beispielsweise für Geräte mit Windows 10 1803 April-2018-Update. Für diese Windows-Variante liefert Microsoft ab dem 12. November keine Sicherheitsupdates mehr aus.

„Die Unterstützung dieser Geräte und der Erhalt monatlicher Updates ist entscheidend für die Gerätesicherheit und den Zustand des Ökosystems“, schreibt Microsoft auf der Windows-Update-Support-Seite. Dennoch besteht für Benutzer von Windows 10 Home und Pro die Möglichkeit, das Update für bis zu 35 Tage zu unterbrechen.

Dieses Verfahren betrifft allerdings nur die automatische Updatefunktion. Wer manuell nach Updates sucht (Einstellungen – Update & Sicherheit – Nach Updates suchen), bekommt die neueste Windows-Version zur Installation angeboten, sofern für die Konfiguration des PCs keine Probleme bekannt sind.

Status-Seite zu Windows 10 1903 informiert über bekannte Probleme

Auf seiner Status-Seite zu Windows 1903 informiert Microsoft über bekannte Fehler, die dazu führen, dass auf bestimmten PCs das Update nicht angeboten wird. Dazu zählt beispielsweise das eigene Surface Book 2 mit einer Nvidia-GPU.

Der Rollout von Windows 10 1903 steht nun auch für Geschäftskunden in den Startlöchern. Dies gilt für Anwender die Windows 10 1809 in Verbindung mit Windows Update for Business im Semi-Annual-Channel und er Standardeinstellung 0 Tage Verzögerung verwenden. Die für diesen Kundenkreis einmalige 60-Tage-Verzögerung endet am 23. Juli. Ab diesem Datum wird das Update auf die aktuelle Windows-Version durchgeführt.

Weitere Infos

Kai Schmerer @KaiSchmerer

Kai ist seit 2000 Mitglied der ZDNet-Redaktion, wo er zunächst den Bereich TechExpert leitete und 2005 zum Stellvertretenden Chefredakteur befördert wurde. Als Chefredakteur von ZDNet.de ist er seit 2008 tätig.

Recent Posts

Keine Süßigkeiten mehr: Android Q heißt einfach 10

Google hat den Namen der nächsten Android-Version bekannt gegeben und bricht mit einer Tradition. Das mobile Betriebssystem wird einfach Android…

56 Minuten ago

iPhone 11 Pro: Neues Objektiv für bessere Fotos

Apple wird vermutlich Mitte September 2019 neue iPhones, iPads und Apple Watches und vielleicht sogar ein 16 Zoll großes MacBook…

3 Stunden ago

Mi MIX 4: Technische Spezifikationen veröffentlicht

Das für den Herbst erwartete neue Xiaomi-Flaggschiff Mi MIX 4 soll über einen 4500 mAh starken Akku verfügen, der sich…

16 Stunden ago

Xiaomi Mi 9T mit 64 GByte Speicher für 244 Euro

Das Modell mit 128 GByte Speicher kostet aktuell 298,65 Euro. Ausgestattet ist das Mi 9T mit einem Snapdragon 730 und…

20 Stunden ago

Intel, IBM, Google und Microsoft fördern sicheres Computing

Viele der größten Unternehmen der Computerindustrie haben sich zu einen neuen Industriekonsortium zusammengeschlossen. Ziel des Confidential Computing Consortium ist es,…

22 Stunden ago

Künstliche Intelligenz: Google beurlaubt DeepMind-Mitbegründer

Der Mitbegründer der britische KI-Schmiede DeepMind Mustafa Suleyman war für KI-Anwendungen in den Bereichen Gesundheit und Energie verantwortlich. 2017 geriet…

23 Stunden ago