Bundeswehr verkauft Laptop mit vertraulichen Dokumenten

Laut Süddeutscher Zeitung fand ein Käufer des Laptops die vollständige Betriebsanleitung für den Raketenwerfer Mars, ein Waffensystem, das dem "Bekämpfen von weichen und halbharten Flächenzielen" dient.

Wie die Süddeutsche Zeitung berichtet, hat die Bundeswehr einen Laptop verkauft, auf dem sich Dokumente befinden, die nur für den internen Gebrauch vorgesehen sind. Noch ein weiterer Laptop soll, ohne dass Betriebssystem und Daten gelöscht wurden, verkauft worden sein.

Die fraglichen Geräte wurden von der Verwertungsgesellschaft des Bundes Vebeg veräußert. Über deren Online-Plattform können Interessenten ausrangierte Geräte des Bundes erwerben.

Auf dem Laptop befand sich die Bedienungsanleitung für den Raketenwerfer MARSAuf dem Laptop befand sich die Bedienungsanleitung für den Raketenwerfer MARS (Bild: Krauss Maffei)

Laut SZ soll ein oberbayerischer Förster im Jahr 2018 vier Laptops ersteigert haben. Zumindest ein Gerät enthielt Betriebssystem und Daten. Als Passwort tippte der Förster den zuletzt verwendeten Benutzernamen ein. Damit konnte er sich am Gerät anmelden und fand die vollständige Betriebsanleitung für den Raketenwerfer Mars, ein Waffensystem, „Ursprünglich konzipiert und optimiert auf die Bekämpfung großer Flächenziele unter den Bedingungen des Kalten Krieges, wurde das System an die deutlich geänderten Anforderungen der aktuellen und auch zukünftigen Bedrohungsszenarien in den Folgejahren angepasst und verbessert.“

Verschlusssache – Nur für den Dienstgebrauch VS(-NfD)

Die Betriebsanleitung für den Raketenwerfer ist als „Verschlusssache – Nur für den Dienstgebrauch (VS-NfD)“ eingestuft. Als VS-NfD werden Dokumente klassifiziert, wenn „die Kenntnisnahme durch Unbefugte für die Interessen der Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder nachteilig sein kann“. VS-NfD ist die niedrigste Geheimhaltungsstufe für Verschlusssachen. Es gibt noch „VS-Vertraulich“, „Geheim“ und „Streng Geheim“.

Auf Anfrage der Süddeutschen Zeitung erklärte das Verteidigungsministerium, man habe die Verwertung von IT-Geräten nach der Beschwerde des Försters einer „genauen Prüfung unterzogen“ und dabei festgestellt, dass ein weiterer Rechner mit ungelöschter Festplatte 2016 über die Vebeg verkauft worden sei.

Ob sich darauf ebenfalls als VS-NfD eingestufte Daten befunden hätten, lasse sich heute nicht mehr feststellen. Die Untersuchung einer der Festplatten durch die SZ ergab allerdings, dass weitere VS-NfD-klassifizierte Dokumente, die zuvor gelöscht worden waren, leicht wiederhergestellt werden konnten. Zudem fanden die SZ-Redakteure auch personenbezogene Daten auf dem Rechner: „Fotografien, die mutmaßlich aktuelle oder ehemalige Angehörige der Bundeswehr zeigen. Eher aus der Kategorie Weihnachtsfeier als aus Gefechtsübungen, aber dennoch ein Indiz dafür, wie ahnungs- und sorglos Daten bei der Bundeswehr verwaltet werden.“

Themenseiten: Sicherheit

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Bundeswehr verkauft Laptop mit vertraulichen Dokumenten

Kommentar hinzufügen
  • Am 8. Juli 2019 um 13:26 von C

    Die BW ist in einem desolaten Zustand – auch Dank der Frau, die nun angeblich EU-Kommissions-Präsidentin werden soll.

    Geheime Sachen – ohne Kontrolle – rauszugeben ist schon banal.
    Dann darf man sich nicht wundern, wenn Flugzeuge, Hubschrauber, Schiffe und Panzer nicht funktionieren.

    Die BW vernachlässigt grundsätzliche Dinge – und erscheint substanzlos.

  • Am 8. Juli 2019 um 14:16 von Wusel

    Also ausrangierte Technik nicht mehr über den schlampigen Verkäufer des Vertrauens verkaufen. Lieber sammeln und dann zu einem Haufen aufschichten und so richtig kaputt ballern.Bestes Qualitäts-schreddern und Datenschutz. Ja das wird ein Spass für die großen Jungs der Truppe. Da sind selbst die Offiziere dann so richtig in ihrem Element und den Generälen wirds warm ums Herze. Verschont dann evtl. wenigstens auch die sonst gerne angeriffenen More und Bäume :-))))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *