Categories: WorkspaceZubehör

Saugroboter Roborock S6 im Wischtest

Neben dem Absaugen von glatten Oberflächen und Teppichen bietet der Roborock S6 auch einen Wischmodus. Dafür befindet sich im Lieferumfang ein kleiner Wassertank, der einfach unter den Saugroboter geklemmt wird. Dieser gibt Wasser in zwei Stufen ab, die sich mechanisch regeln lassen müssen. Über eine automatische Regelung verfügt das Gerät hingegen nicht. Auch kann er den Abfluss von Wasser nicht stoppen, wenn er sich zum Beispiel auf dem Teppisch befindet. Wasser auf einem Teppich zu verteilen, ist natürlich keine gute Idee. Doch dafür gibt es eine Lösung.

Wassertank befüllen und Austrittsmenge regulieren

Doch der Reihe nach. Zunächst muss der Wassertank befüllt werden. Hierfür findet sich an der Oberseite eine Lasche aus Gummi, die sich einfach Öffnen und Verschließen lässt. Nachdem der Wassertank befüllt ist, kann man an der Unterseite die Wasseraustrittsmenge durch einen Schieberegler regulieren. Dieser bietet nur zwei Stellungen, die mit einem Tropfensymbol gekennzeichnet sind. Der Regler steht standardmäßig in Richtung des halb ausgefüllte Tropfens. Schiebt man ihn in Richtung des voll ausgefüllten Tropfensymbols tritt mehr Wasser aus dem Tank aus. In der Mitte befinden sich noch zwei Filter, die nach 1 – 3 Monaten getauscht werden sollen. Im Lieferumfang sind insgesamt vier Ersatzfilter enthalten.

Nachdem man den Wassertank befüllt und die Austrittsmenge reguliert hat, montiert man ihn an den Saugroboter. Hierfür schiebt man ihn einfach unter diesen bis er einrastet. Anschließend meldet sich der Roboter per Sprachausgabe: „Wassertank angebracht“. Das ist wirklich sehr einfach. Die Entnahme gelingt ebenfalls problemlos. An den Seiten befinden sich hierfür zwei Druckverschlüsse.

Zonen-Reinigung für Wischfunktion nutzen

Damit der Roborock S6 den Wassertank nicht auf dem Teppich entleert, wählt man in der Xiaomi-Home-App die Option „In“ am unteren Rand an. In diesem Modus lassen sich nun Zonen definieren, die der Saugroboter wischen soll. Leider lassen sich diese nicht abspeichern, sodass man sie bei jeder Wisch-Session neu anlegen muss.

Alternativ kann man mit der App Räume aufteilen. Diese bleiben dauerhaft separiert, sodass man beispielsweise den Küche-Esszimmerbereich ohne Teppich vom Wohnbereich mit Teppich trennen kann. Dann lässt sich beispielsweise Küche und Esszimmer über die Raumsteuerung wischen. Zudem kann man noch Sperrzonen definieren, die der Saugroboter weder im Saug- noch im Wischmodus aufsucht.

Fazit: Leistung der Wischfunktion

Die Wischfunktion des Roborock S6 sorgt für eine effektive Reinigung von glatten Böden, wenn diese nicht stark verschmutzt sind. Krümel, Staub et cetera werden gründlich beseitigt. Festgeklebter Schmutz entfernt der Roborock S6 hingegen nicht zu 100 Prozent. Hier muss man also entweder manuell nachhelfen oder aber die Option Fleckenentfernung bemühen, die an einer bestimmten Stelle gründlicher zu Werke geht. Vermutlich dürften jedoch die meisten die traditionelle, manuellen Reinigung wählen, da dies einfach schneller geht. Wünschenswert wäre außerdem die Möglichkeit, festgelegte Wischzonen abspeichern zu können.

Weitere Infos

Kai Schmerer @KaiSchmerer

Kai ist seit 2000 Mitglied der ZDNet-Redaktion, wo er zunächst den Bereich TechExpert leitete und 2005 zum Stellvertretenden Chefredakteur befördert wurde. Als Chefredakteur von ZDNet.de ist er seit 2008 tätig.

Recent Posts

Schnäppchen: Xiaomi Mi 10 für 662 Euro

Gegenüber dem offiziellen Verkaufspreis bietet der chinesische Online-Shop Gearbest das Mi 10 fast 140 Euro günstiger an. Leider gilt das…

3 Stunden ago

Xiaomi spendet 120.000 Atemschutzmasken

Das Deutsche Rote Kreuz nimmt die Lieferungen in Empfang und übernimmt die Verteilung in Abstimmung mit den lokalen Behörden. Weitere…

6 Stunden ago

Factsheet zur Einrichtung von Kurzarbeitergeld (Kug) in SAP HCM

SAP Full-Service-Provider Nexus / Enterprise Solutions erweitert angesichts von Corona Support und Kundenbetreuung – Neues Factsheet zu Kurzarbeitergeld und SAP…

7 Stunden ago

Windows 10: KB4535996 sorgt für Probleme bei VPN-Verbindungen

Betroffen sind sämtliche Windows-Versionen, die seit Herbst 2017 erschienen sind. Ein Neustart soll das Problem temprorär beheben. Anfang April will…

8 Stunden ago

Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge: März-Patch wird ausgeliefert

Das Update steht für die freien Geräte parat. Vor knapp zwei Monaten hatte Samsung die Provider-Modelle mit dem Januar-Sicherheitspatch versorgt.

9 Stunden ago

Microsoft: Nutzung der Clouddienste steigt um 775 Prozent

In den Regionen mit Ausgangsbeschränkungen steigt die Nutzund der Cloudienste erheblich. Vor allem Teams, Windows Virtual Desktop und Power BI…

11 Stunden ago