Schweiz: Swisscom startet 5G-Netz

Bis Jahresende will der führende schweizer Mobilfunkkonzern das gesamte Land mit 5G versorgen. Mit dem Oppo Reno 5G startet in Kürze der Verkauf des ersten 5G-Smartphones in der Schweiz.

Während in Deutschland gerade die Versteigerung von 5G-Frequenzen läuft, hat der größte schweizer Mobilfunkkonzern Swisscom heute den offiziellen Start seines 5G-Netzes bekanntgegeben.

Swisscomm 5G: 100 Standorte in 50 Städten (Bild: Swisscomm)Nach der Genehmigung durch die Behörden geht das 5G-Netz von Swisscom mit 100 Standorten in über 50 Städten in Betrieb (Bild: Swisscom).

Nach Angaben von Swisscomm steht die Inbetriebnahmen des mit Technologiepartner Ericsson aufgebaute 5G-Netz in der Schweiz unmittelbar bevor. Sobald die Behörden grünes Licht gegeben haben, funkt das es mit 100 Standorten in über 50 Städten. Bis Jahresende will Swisscom in der gesamten Schweiz für 5G-Empfang sorgen.

Swisscomm: Oppo Reno 5G (Bild: Swisscom)

Ab Mai können Swisscom-Kunden das erste 5G-Smartphone kaufen. Dabei handelt es sich um das Oppo Reno 5G, das der chinesische Hersteller gerade vorgestellt hat. Das Reno 5G wird von einem Snapdragon 855 angetrieben und verfügt über ein 6,6 Zoll großes Display. Dank einer ausfahrbaren Kamera wird das Display nicht von einer Notch oder einem Kameraloch verunstaltet. Es soll ab Mai für 999 Franken bei Swisscom erhältlich sein

Ebenfalls im Mai sollen Swisscom-Kunden das LG V50 ThinQ mit Dual Screen kaufen können. Wie Oppo verbaut LG einen Snapdragon 855 in dem Smartphone. Swisscom verkauft das Gerät ab 1099 Franken inklusive 5G-Vertrag.

Swisscomm: LG V50 ThinQ (Bild: Swisscom)

Im Juli können sich Swisscom-Kunden dann auf das Samsung Galaxy S10 5G freuen. Es kostet mit 1279 Franken genauso viel wie das S10+ in Keramikausführung. In Südkorea hat Samsung gerade mit dem Verkauf des 5G-Smartphones begonnen.

Swisscomm: Galaxy S10 5G ab Juli für 1279 Franken (Bild: Swisscom)

Last but not least verkauft Swisscom in Q3/2019 auch das faltbare Smartphone Huawei Mate X. Das mit einem acht Zoll großen Display ausgestattete Smartphone soll 2499 Franken kosten.

Swisscomm 5G: Huawei Mate X (Bild: Swisscom)

Die ersten 5G-Geräte funken im 3,5-Gigahertz-Band. Diese Frequenz ist laut Swisscom ausgelegt, um jetzt schon Geschwindigkeiten von bis zu 2 GBit/s zu erreichen (5G-fast). In der Pressekonferenz demonstrierte Swisscom die Leistungsfähigkeit des Netzes mit einer Downloadrate von 1,86 GBit/s. „Die Schweiz soll weiter Innovationsstandort bleiben. Deshalb prägen wir seit 2016 die Entwicklung von 5G in internationalen Gremien und arbeiten an einer Modernisierung der NISV mit“, sagt Urs Schaeppi, CEO von Swisscom.

Bis Ende 2019 will der schweizer Mobilfunkkonzern das gesamte Land mit seinem 5G-Netz abdecken. „Ein weiterer als 5G-wide bezeichneter Ausbauschritt nutzt Frequenzen, mit denen man eine hohe Flächendeckung erreicht. So profitieren Kunden überall von schnelleren Reaktionszeiten, größeren Bandbreiten und dank Technologie-Sharing in Kombination mit 4G auch von höheren Geschwindigkeiten“, sagt der Swisscom-Chef.

Sogenannte 5G-Ready-Mobilfunktarife bietet Swisscom ab 60 Schweizer Franken pro Monat an. Sie bieten bei einem unlimitierten Datenvolumen eine maximale Geschwindigkeit von 100 MBit/s. Für volle 5G-Geschwindigkeit mit bis zu 2 GBit/s verlangt der Konzern einen monatlichen Aufpreis von 10 Franken.
Swisscomm: Preise für 5G (Bild: Swisscom)

HIGHLIGHT

Die drei wichtigsten Faktoren bei der Modernisierung von SAN

In diesem E-Book erläutert NetApp die drei wichtigsten Faktoren bei der Modernisierung von SAN: Performance, vereinfachte Prozesse und eine zukunftssichere Architektur, die erweitert werden und dadurch auch künftige Anforderungen erfüllen kann. Jetzt herunterladen!

Themenseiten: 5G, Galaxy, Swisscom

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Schweiz: Swisscom startet 5G-Netz

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *