Categories: Mobile

Google dehnt Werbung auf Assistant und Android TV aus

Google zeigt bei bestimmten Anfragen im Google Assistant in der Ausgabe nun Werbung an. Hierzulande werden entsprechende Anfragen noch ohne Werbeanzeigen dargestellt, während in den USA bereits Werbung angezeigt wird, wie Android Police entdeckt hat.

Die Umstellung hängt mit einem Update des Assistant zusammen, das Google vergangene Woche angekündigt hatte. Damit erhält der digitale Assistent Antworten mit Karten, die die gesuchten Schlüsselinformationen übersichtlicher als bisher darstellen sollen. Neben einer neuen Benutzeroberfläche für Kategorien wie Veranstaltungen integriert Google neue Tools wie einen Trinkgeldrechner, ein Metronom und eine Wasserwaage.

Assistant: Laut Google soll der Assistant bald Werbung anzeigen und sich somit von der normalen Google-Suche nicht mehr unterscheiden (Bild: ZDNet.de).

Der Passus „Auf einige Fragen kann die hilfreichste Antwort darin bestehen, Ihnen Links zu einer Vielzahl von Quellen aus dem gesamten Web anzuzeigen, um mehr zu erfahren. In diesen Fällen sehen Sie den gesamten Satz der Suchergebnisse aus dem Web. Wenn relevant, können diese Ergebnisse Anzeigen beinhalten, die Sie heute auf Suche sehen würden.“ bestätigt die Auslieferung von Anzeigen. Sucht man im Assistant nach „Hotels in der Nähe“ werden einem eine Liste mit entsprechenden Hotels angezeigt. In der Google-Suche erscheint das Suchergebnis mit Anzeigen. Zwischen Assistant und Google-Suche ist in den USA demnach kein Unterschied mehr.

Werbung für Android TV

Noch nicht offiziell angekündigt, aber durch einen Google-Sprecher bestätigt, ist die Anzeige von Werbung in Android TV und zwar nicht nur bei günstigen Settop-Boxen, sondern auch bei teuren Fernsehern, die mit Android TV betrieben werden, wie etwa bestimmte Geräte von Sony. „Android TV setzt sich für die Optimierung und Personalisierung des Unterhaltungserlebnisses zu Hause ein. Während wir neue Möglichkeiten zur Einbindung der Nutzergemeinde erschließen, führen wir ein Pilotprogramm durch, um gesponserte Inhalte auf dem Android TV-Home-Bildschirm zu präsentieren“, heißt es in einem Statement gegenüber XDA Developers.

Ein Reddit-User berichtet davon, wie man das Anzeigen von Werbung unterbinden kann. „Ich konnte die Werbung auf dem Startbildschirm entfernen, indem ich nach links ging (ähnlich wie bei der Neuanordnung) und auf die Minustaste klickte. Die eine Sache, die ich vorher gemacht habe, war, die Updates für die App „Android TV Core Services“ (com.google.android.tvecommendations) zu „deinstallieren“. Hinweis: Dabei stürzt der Startbildschirm ab (drücken Sie einfach die Eingabetaste, um ihn neu zu starten). Interessanterweise hat die Seite mit den Kanaleinstellungen nach dem Zurücksetzen dieser App auch die Möglichkeit, die gesponserte Zeile zu deaktivieren“. Diese Maßnahme hatte allerdings nur für wenige Stunden Erfolg. Der Anwender musste daher die Updates erneut deinstallieren und zusätzlich die automatische Aktualisierung der App im App Store deaktivieren. Nach dieser Maßnahme sei die Reihe mit der Werbung nicht mehr aufgetaucht. Ob dieser Trick allerdings dauerhaft funktioniert, bleibt abzuwarten.

Googles Haupteinnahmequelle ist Werbung. Dienste, die keine Einnahmen erzeugen, werden rigoros abgeschaltet, wie zuletzt Google+. Daher sollte es nicht weiter verwundern, dass der Hersteller nun auch seinen digitalen Assistenten und bei Android TV Werbung anzeigt und damit weitere Einnahmequellen ausschöpft. Während das bei billigen Settop-Boxen noch für die Nutzer womöglich akzeptabel erscheint, dürften Kunden von Sony, die mehrere Tausend Euro für einen Fernseher bezahlt haben, dafür weniger Verständnis haben.

Kai Schmerer

Kai ist seit 2000 Mitglied der ZDNet-Redaktion, wo er zunächst den Bereich TechExpert leitete und 2005 zum Stellvertretenden Chefredakteur befördert wurde. Als Chefredakteur von ZDNet.de ist er seit 2008 tätig.

Recent Posts

Chinesische Hacker schieben Microsoft schädliche Azure Active Directory Apps unter

Sie setzen insgesamt 18 Anwendungen bis April 2020 für Angriffe auf nicht genannte Ziele ein.…

1 Tag ago

Schlafende Tabs: Microsoft reduziert Stromverbrauch seines Browsers Edge

Tests zufolge sinkt die Speicherauslastung um durchschnittlich 26 Prozent. Die CPU-Nutzung geht um 29 Prozent…

1 Tag ago

Apple behebt Fehler in macOS 10.15 Catalina und iOS 14

Unter iOS und iPadOS lassen sich Standardanwendungen für Browser und E-Mail nun dauerhaft einrichten. Auch…

1 Tag ago

IAM-Lösung von Beta Systems bei der Thüringer Aufbaubank

Die Beta Systems Software AG setzt in einem IAM-Projekt bei der Thüringer Aufbaubank Rollenkonzepte mit…

2 Tagen ago

AgeLocker-Ransomware stiehlt Daten von QNAP-NAS-Geräten

Die Erpressersoftware ist seit rund einem Monat aktiv. Sie nutzt den Verschlüsselungsalgorithmus Actually Good Encryption.…

2 Tagen ago

Microsoft warnt vor aktiven Angriffen auf Zerologon-Lücke

Hacker nehmen Exploits für die Schwachstelle in ihr Waffenarsenal auf. Für US-Behörden wird der verfügbare…

2 Tagen ago