Categories: LTEMobile

Telefónica Deutschland steigert LTE-Ausbauleistung erheblich

Mit mehr als 220 LTE-Aufrüstungen pro Woche im Februar hat Telefónica Deutschland eigenen Angaben zufolge sein LTE-Ausbautempo im Vergleich zum Vorjahr nahezu verdoppelt. Die Netzqualität habe sich dadurch bundesweit in vielen Regionen spürbar verbessert. “Wir sind mit unseren ehrgeizigen Netzmaßnahmen sehr gut in das Jahr 2019 gestartet und haben insbesondere in den vergangenen Wochen richtig Tempo beim Netzausbau gemacht“, sagt Cayetano Carbajo Martín, Vorstand und Chief Technology Officer (CTO) von Telefónica Deutschland. „Das neue O2 Netz bildet für den weiteren Ausbau in Stadt und Land die optimale Grundlage. Wir werden die Leistungsfähigkeit unseres Netzes weiter stärken und das Netzerlebnis unserer Kunden kontinuierlich verbessern.”

Bereits im letzten Jahr hatte der in Deutschland unter der Marke O2 vertretene spanische Mobilfunkkonzern sein Netz erheblich ausgebaut. Insgesamt erweiterte das Unternehmen das O2-Netz bundesweit um mehr als 6700 zusätzliche LTE-Stationen. Der Netztausbau erstreckte sich auch auf ländlichen Regionen, sodass dort Anwender mobiles Highspeed-Internet nutzen können und dank Voice over LTE (VoLTE) in bester Sprachqualität telefonieren. Die im Jahr 2018 komplett neu mit LTE versorgte Fläche ist insgesamt größer als Niedersachsen, das zweitgrößte Bundesland Deutschlands. Gleichzeitig hat Telefónica Deutschland die Kapazitäten seines LTE-Netzes mit Blick auf die steigende mobile Datennutzung der Kunden deutlich aufgerüstet.

Das Unternehmen nahm damit über den gesamten Jahresverlauf mehr als 120 LTE-Aufrüstungen pro Woche vor – zu Rekordzeiten vor Weihnachten waren es sogar über 300 LTE-Aufrüstungen innerhalb einer Woche. Der LTE-Ausbau erfolgte 2018 parallel zur Netzintegration von O2 und E-Plus, die mittlerweile erfolgreich abgeschlossen wurde. Damit kann Telefónica Deutschland die verfügbaren Kapazitäten in diesem Jahr voll auf den weiteren Netzausbau konzentrieren.

Trotz aller Bemühungen landet Telefónica im connect-Mobilfunknetztest nach wir vor auf dem dritten Rang hinter der Telekom und Vodafone. Immerhin hat es den Abstand zu den führenden Netzbetreibern erheblich verkleinert, sodass es eine klare Notenverbesserung sowie ein Zugewinn um 127 Punkte im connect-Test erreicht.

Kai Schmerer

Kai ist seit 2000 Mitglied der ZDNet-Redaktion, wo er zunächst den Bereich TechExpert leitete und 2005 zum Stellvertretenden Chefredakteur befördert wurde. Als Chefredakteur von ZDNet.de ist er seit 2008 tätig.

Recent Posts

Intel übertrifft die Erwartungen im vierten Quartal

Der Umsatz steigt auf 19,5 Milliarden Dollar. Es ist der höchste Quartalsumsatz in der Geschichte…

17 Stunden ago

Android-Apps unter Windows 11: Microsoft kündigt Betatest für Februar an

Microsoft realisiert die Funktion in Zusammenarbeit mit Intel und Amazon. Eigentlich sollte Windows 11 schon…

17 Stunden ago

Gartner: CO2-Emissionen von Hyperscalern beeinflussen Cloud-Einkauf

Nachhaltigkeitsinvestitionen werden zunehmen, da Umwelt-, Sozial- und Governance-Faktoren (ESG) die Berichterstattung der Unternehmen verändern.

1 Tag ago

US-Handelsministerium: Chipkrise zieht sich bis ins zweite Halbjahr 2022

Ein Grund für die anhaltende Knappheit ist die weiterhin hohe Nachfrage. Ereignisse wie die Corona-Pandemie…

2 Tagen ago

Android-Malware stiehlt Geld und löscht Daten

Der Trojaner BRATA nimmt inzwischen auch Nutzer in den USA und Spanien ins Visier. Er…

2 Tagen ago

Microsoft: Teams überschreitet Marke von 270 Millionen monatlich aktiven Nutzern

Das ist ein Plus von 20 Millionen Nutzern im Vergleich zum Juli 2022. Auch die…

2 Tagen ago