Mozilla macht File-Sharing-Dienst Firefox Send allgemein verfügbar

Er liegt ab sofort als Web-Anwendung für beliebige Browser vor. Firefox Send verschickt Dateien und Ordner mit einer Größe von bis zu 2,5 GByte kostenlos an andere Nutzer. Mozilla bietet zudem verschiedene Sicherheitsfunktionen inklusive einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung.

Mozilla hat den bisher nur als Firefox-Experiment angebotenen File-Sharing-Dienst Send für die Allgemeinheit freigegeben. Er ist ab sofort auch als Web-Anwendung verfügbar. Darüber hinaus ist auch eine eigene Android-App in Arbeit, die noch im Lauf der Woche als Beta-Version erscheinen soll.

Firefox Send erlaubt es, beliebige Dateien verschlüsselt über jeden Browser an andere Nutzer zu verschicken. Nach Aufruf der Firefox-Send-Website können Dateien und Ordner mit einer Größe von insgesamt bis zu einem Gigabyte per Drag and Drop abgelegt oder über einen Dateidialog ausgewählt werden. Nutzer, die über ein Firefox-Konto verfügen, können nach einer Anmeldung sogar bis zu 2,5 GByte verschicken.

Firefox Send (Screenshot: ZDNet.de)Vor dem Hochladen können Nutzer festlegen, wie oft ihre Dateien heruntergeladen werden. Auch eine Gültigkeitsdauer für den nach dem Upload generierten Link kann eingestellt werden. Wem die von Mozilla zugesagte Ende-zu-Ende-Verschlüsselung zur Absicherung seiner Dateien nicht reicht, aktiviert die Option „Mit Passwort schützen“.

„Send macht es auch Ihren Empfängern leicht: Sie erhalten lediglich einen Link zum Anklicken und Herunterladen der Datei. Sie müssen auch kein Firefox-Konto haben, um auf Ihre Datei zugreifen zu können“, heißt es im Mozilla-Blog. „Firefox Send ermöglicht einen nahtlosen Dateiaustausch für beide Parteien – so schnell wie das Versenden einer E-Mail.“

Firefox Send steht unter anderem in direkter Konkurrenz zu Angeboten wie WeTransfer. Sie bieten in der kostenlosen Version jedoch häufig nicht die Möglichkeit, Downloads individuell zu beschränken. WeTransfer verspricht zumindest einen DSGVO-konformen Umgang mit den Dateien seiner Nutzer sowie eine verschlüsselte Übertragung und Speicherung.

ANZEIGE

So lassen sich Risiken bei der Planung eines SAP S/4HANA-Projektes vermeiden

Ziel dieses Ratgebers ist es, SAP-Nutzern, die sich mit SAP S/4HANA auseinandersetzen, Denkanstöße zu liefern, wie sie Projektrisiken bei der Planung Ihres SAP S/4HANA-Projektes vermeiden können.

Themenseiten: Browser, File-Transfer, Firefox, Mozilla, Verschlüsselung

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Mozilla macht File-Sharing-Dienst Firefox Send allgemein verfügbar

Kommentar hinzufügen
  • Am 13. März 2019 um 8:55 von Gast

    Vor kurzem von https://www.filemail.com/ gehört. Bieten bis zu 50GB Filegröße kostenlos und ohne Login, ohne Passwort (verschlüsselt man eben die ZIP o.ä. selbst vor dem Upload); mehr gegen Kosten.

    ->
    50 GB Max. Grösse
    Files available for 7 days
    Unbegrenzt Downloads
    Sendung verfolgen
    HTTPS – Sichere Übertragung

  • Am 14. März 2019 um 10:33 von Rolf Zokolowski

    Nachtigall ik hör dir trapsen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *