Microsoft veröffentlicht neue kostenlose Office-App für Windows 10

Microsoft hat eine neue kostenlose Office-App für Windows 10 enthüllt. Die Progressive Web App (PWA) ist ab sofort im Microsoft Store erhältlich. Sie stellt die Inhalte und Funktionen von Office.com zur Verfügung und ersetzt die zuvor unter Windows 10 vorinstallierte Mein-Office-App.

Auf dem Desktop dient die neue Office-App als Zentrale für kürzlich benutzte Dokumente und Kontakte. Sie bietet zudem einen direkten Zugriff auf Microsofts Office-Anwendungen wie Word, Excel, PowerPoint, Outlook, OneDrive, Teams oder Yammer.

Außerdem ist die App eine Brücke zwischen der Offline- und Online-Nutzung von Windows 10. Nutzer können nicht nur auf lokal installierte Office-Anwendungen zugreifen, sondern auch die Web-Apps von Office Online aufrufen. Gleiches gilt für Office-Dateien: die App listet lokal und auf OneDrive und SharePoint verfügbare Dokumente, Tabellen und Präsentationen.

Standardmäßig startet die Office-App die lokal installierten Office-Anwendungen. Ist eine Anwendung nicht installiert, wird ihre Online-Version geöffnet. Ein Suchfunktion hilft zudem, Dokumente und Kontakte zu finden. Da es sich um eine PWA handelt, ist sie Nutzern von Windows 10 Version 1803 und neuer vorbehalten.

Laut Microsoft ist die neue Office-App nicht nur für Verbraucher, sondern auch für den Einsatz in Unternehmen gedacht. Sie können die App an eigene Bedürfnisse anpassen und auch ein Firmenlogo einbauen. Zudem können sie Nutzern über die Office-App Zugriff auf Anwendungen von Drittanbietern ermöglichen.

Nach Angaben des Unternehmens wird die neue App in den kommenden Wochen schrittweise ausgerollt. In den USA ist sie zudem bereits im Microsoft Store erhältlich – hierzulande wird Nutzern weiterhin nur die Mein-Office-App angeboten.

Mit der Umstellung von Edge auf Chromium soll der Microsoft-Browser nach Angaben des Unternehmens in der Lage sein, PWAs auch direkt zu installieren – ohne Umweb über den Microsoft Store. Allerdings haben über den Store bezogene PWAs eine Sonderstellung: Sie haben Zugang zu den APIs von UWP-Apps sowie direkten Zugriff auf Gerätehardware wie Kamera und die Windows-Hello-Authentifizierung. So wechselt die im Store erhältliche offizielle Twitter-App automatisch mit Windows 10 in den Dark Mode, falls dieser in den Einstellungen des Betriebssystems aktiviert wurde.

Whitepaper

CAD-Daten optimal verwalten: ECM-Lösungen vereinfachen Planmanagement

Wie ECM-Systeme CAD-Prozesse verbessern können, was eine gute ECM-Lösung beim Planmanagement auszeichnet und warum sich nscale CAD als spezialisierte Lösung für das Planmanagement anbietet, erklärt dieses Whitepaper.

Stefan Beiersmann @beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Sinequa-Marktbefragung in UK, Frankreich und Deutschland: In punkto DSGVO-Reife hält sich jeder für den Spitzenreiter

Zwei Jahre nach Inkrafttreten der EU-weiten DSGVO-Datenschutzbestimmungen hat der Anbieter kognitiver Such- und Analysesoftware eine Umfrage in drei europäischen Ländern…

14 Stunden ago

Ausprobiert: Rock Space WLAN Repeater AC1200

Der Rock Space WLAN Repeater AC1200 funkt mit 5 und 2,4 GHz. Die maximale Übertragungsrate beträgt 867 MBit/s. Bei 2,4…

1 Tag ago

BSI veröffentlicht Sicherheitsanforderungen für Smartphones

Mit dem Forderungskatalog will das BSI einen öffentlichen Diskurs über Sicherheit von Smartphones starten. Die Anforderungen sollen zukünftig in Richtlinien…

1 Tag ago

Update für Chrome schließt Zero-Day-Lücke

Mit Version 80.0.3987.122 schließt Google in Chrome drei Sicherheitslücken. Mit CVE-2020-6418 findet sich darunter auch eine Zero-Day-Lücke die aktiv ausgenutzt…

2 Tagen ago

Firefox: Mozilla aktiviert DNS-über-HTTPS für US-Nutzer

Durch die Verschlüsselung von DNS-Abfragen schützen sich Anwender vor dem Ausspionieren des Surfverhaltens. Anders als beim Google-Browser Chrome können Firefox-Nutzer…

2 Tagen ago

Opera R2020 mit verbessertem Tab-Management

Opera 67.0 alias R2020 soll mit seinem verbessertem Tab-Management für Ordnung beim Surfen sorgen. Tabs lassen sich in insgesamt fünf…

2 Tagen ago