Xiaomi Mi 9: Fast alle Details bekannt

Xiaomi hat auf Twitter mehrere Fotos veröffentlicht und verrät kurz vor der Vorstellung des Mi 9 zahlreiche Details zu seinem neuen Smartphone. Angaben zu Preisen und Akku liegen noch nicht vor.

Es ist nicht ungewöhnlich, dass kurz vor der Vorstellung eines neuen Smartphones Details zu Aussehen und technische Daten bekannt werden. Ungewöhnlich ist allerdings, dass diese nicht von sogenannten Leakstern veröffentlicht werden, sondern im Fall des Xiaomi Mi 9 direkt vom Hersteller stammen.

Xiaomi Mi 9 (Bild: Xiaomi)

Die Vorstellung des Mi 9 für den chinesischen Markt erfolgt am 20. Februar, während der globale Launch für den kommenden Sonntag kurz vor Beginn des Mobile World Congress geplant ist. Nach zahlreichen Veröffentlichungen auf Twitter hat Xiaomi in einem Beitrag im offiziellen MIUI-Forum nun fast sämtliche Details des neuen Android-Smartphones veröffentlicht.

Xiaomi Mi 9 Curved Design sorgt für Farbeneffekte auf der Rückseite (Bild: Xiaomi)

Unklar ist noch, in welcher Speicherausstattung das Mi 9 erhältlich sein wird. Geht man vom Mi MIX 3 aus, dann könnte das Einstiegsmodell des Mi 9 mit 128 GByte und 6 GByte RAM ausgestattet sein. Wahrscheinlich bietet Xiaomi auch 8-GByte-Ausführungen mit 128 und 256 GByte Speicher an. Als Prozessor kommt in sämtlichen Mi-9-Ausführung der Snapdragon 855 zum Einsatz, der gegenüber dem Vorgänger SD 845 eine deutlich verbesserte Performance bietet. Laut Xiaomi erzielt das Mi 9 einen Antutu-Wert von knapp 390.000 Punkten, während Smartphones mit Snapdragon 845 „nur“ auf maximal 300.000 Punkte kommen.

HIGHLIGHT

Smartphone-Design 2019: Notch, Raindrop, Hole-Punch, Slider

Dicke Ränder um das Smartphone-Display gelten inzwischen als nicht mehr zeitgemäß. Um diese besonders schmal zu halten, lassen sich die Hersteller einiges einfallen. Welches Design gefällt Ihnen am besten?

Akku

In Sachen Akkuausstattung gibt es noch keine offiziellen Angaben. Jüngsten Gerüchten zufolge soll der Energiespeicher jedoch nur über 3300 mAh verfügen. Das wäre gegenüber dem Mi 8 mit 3400 mAh ein Rückschritt. Angesichts der verbesserten Energieeffizienz der verwendeten Bauteile sollte das Mi 9 über eine ähnliche Ausdauer wie das Vorgängermodell verfügen.

Xiaomi Mi 9: Snapdragon 855 erzielt knapp 390.000 Punkte im Antutu-Benchmark (Bild: Xiaomi)

Display

Sämtliche Mi-9-Smartphones verfügen über ein 6,39 Zoll großes Amoled-Display, das eine Auflösung von 2240 x 1080 Pixel bei einer maximalen Helligkeit von 600 nit bietet. Dank einer im Vergleich zum Vorgängermodell reduzierten Displayaussparung (Notch) erreicht das Mi 9 ein Screen-to-Body-Verhältnis von 90,7 Prozent. Geschützt wird das Display von Corning Gorilla Glass 6. Der Kontrast soll über 60.000:1 betragen.

Xiaomi Mi 9 mit Amoled-Display von Samsung (Bild: Xiaomi)

Das Display verfügt zudem über eine verbesserte Anzeigequalität, wenn man die Helligkeit reduziert. Der Lesemodus bietet im Vergleich zum Vorgängermodell eine Erhöhung von 32 auf 256 Abstufungen. Mit einem sogenannten High Brightness Mode will Xiaomi die Helligkeit um bis zu 39 Prozent erhöht haben, sodass auch bei direkter Sonneneinstrahlung Inhalte noch gut ablesbar seien.

Xiaomi Mi 9: Triple-Kamera (Bild: Xiaomi)

Xiaomi Mi 9 mit Triple-Kamera

Für die Hauptkamera des Mi 9 nutzt Xiaomi den Sony-Sensor IMX586, der bei einer Größe von 1/2 Zoll eine Auflösung von 48 Megapixel und eine Blende von f/1.75 bietet. Den Sensor hatte Sony letztes Jahr vorgestellt. Als einer der ersten Hersteller hatte ihn Huawei im Honor View 20 verbaut. Das Teleobjektiv fängt Bilder mit bis zu 12 Megapixel bei einer Blendenöffnung von f/2.2 ein. Zudem verfügt das Mi 9 noch über ein 117-Grad-Weitwinkel-Objektiv mit 16 Megapixel und f/2.2.Blende. Alle drei Objektive werden durch Saphirglas geschützt.

Xiaomi Mi 9: Kamera-Sensor (Bild: Xiaomi)Der Sony IMX586 mit 48 Megapixel soll bei einer Größe von 1/2 Zoll für sehr gute Aufnahmen sorgen, wobei vier physikalische Pixel zu einem einzigen zusammengefasst werden, sodass die reale Auflösung „nur“ 12 Megapixel beträgt. Der Vorteil dieser Technik liegt in einer verbesserten Lichtaufnahme (Bild: Xiaomi).

Xiaomi hat bereits einige Aufnahmen der Mi-9-Kamera veröffentlicht, die die Leistungsfähigkeit des neuen Sensors unter Beweis stellen sollen.

Xiaomi Mi 9: Beispielfoto 3 und 4 (Bild: Xiaomi)

Xiaomi Mi 9: Beispielfoto 2 (Bild: Xiaomi)

Xiaomi Mi 9: Beispielfoto 1 (Bild: Xiaomi)

Verbessertes Antennen-Design

Xiaomi hat für das Mi 9 auch das Antennen-Design überarbeitet. Dank Unterstützung von HPUE und 4×4 MIMO sollen die Leistungen beim Senden und Empfangen von Daten um bis zu 50 Prozent verbessert worden sein. Dieser Vorteil zeigt sich laut Xiaomi in extremen Situationen, bei denen Smartphones häufig gar keinen oder nur geringe Sende- und Empfangsleistungen böten.
Xiaomi Mi 9: Verbessertes Antennen-Design (Bild: Xiaomi)

Mi 9 Transparent Edition mit 12 GByte RAM und besseren Objektiven

Xiaomi-Gründer Lei Jun hat auf Weibo noch ein weiteres Mi-9-Modell angekündigt: Die Mi 9 Transparent Edition bietet einen 12 GByte großen Arbeitsspeicher sowie eine verbesserte Kamera. Gegenüber den in den Standardmodellen verbauten Objektiven kommt in der Transparent Edition eine mit f/1.47 etwas lichtdurchlässigere Variante zum Einsatz. Zudem besteht das Objektiv aus sieben Elementen, während sich das Standardmodell mit sechs begnügen muss. Je mehr Elemente ein Objektiv bietet, desto geringer sind Abbildungsfehler.

Xiaomi Mi 9: Wettbewerb bis 4000 Yuan (Bild: Xiaomi)

Mi 9: Preise noch offen

Während Xiaomi inzwischen viele Details zum Mi 9 verraten hat, hüllt sich die Firma in Sachen Preisgestaltung noch in Schweigen. Allerdings deutet es mit einem Kinn-Vergleich zu anderen Smartphones, die zwischen 3000 und 3500 Yuan kosten, zumindest des Preisbereich an, zu dem das Einstiegsmodell des Mi 9 verkauft werden könnte. Umgerechnet ohne Steuern und Transport sind das zwischen 400 und 460 Euro.

Xiaomi Mi 9/Mi 9SE: Spezifikationen (Tabelle: ZDNet.de)

HIGHLIGHT

Die drei wichtigsten Faktoren bei der Modernisierung von SAN

In diesem E-Book erläutert NetApp die drei wichtigsten Faktoren bei der Modernisierung von SAN: Performance, vereinfachte Prozesse und eine zukunftssichere Architektur, die erweitert werden und dadurch auch künftige Anforderungen erfüllen kann. Jetzt herunterladen!

Themenseiten: Android, Xiaomi

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Xiaomi Mi 9: Fast alle Details bekannt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *