Samsung enthüllt versehentlich neue Wearables

Sie zeigen sich in der aktuellen Version der App Galaxy Wearables. Samsung präsentiert wahrscheinlich schon in der kommenden Woche die Smartwatch Galaxy Watch Active, das Fitnessarmbad Galaxy Fit und die Kopfhörer Galaxy Buds. Die intelligente Uhr kommt ohne die eigentlich für Samsung typische drehbare Lünette.

Samsung wird offenbar schon in Kürze, wahrscheinlich in der kommenden Woche zusammen mit dem Galaxy S10, neue Wearables vorstellen. Sie enthüllt das Unternehmen vorab bereits in einem Update für seine Galaxy-Wearable-App. Dort stehen neben den bereits bekannten Produkten wie Galaxy Watch und Gear Icon X nun auch die Smartwatch Galaxy Watch Active, der Fitness Tracker Galaxy Fit/Fit e sowie die drahtlosen Kopfhörer Galaxy Buds zur Auswahl.

Die Galaxy Watch Active ist offenbar der Nachfolger der Gear Sport. Sie hat einen Durchmesser von 40 Millimetern und verzichtet auf ein wichtiges Ausstattungsmerkmal der aktuellen Samsung-Smartwatches: ihr fehlt die drehbare Lünette. Seitlich verfügt sie jedoch über die gewohnten Taster.

Galaxy Wearables (Screenshot: ZDNet.de)Das Fitness-Armband Galaxy Fit soll demnach in zwei Varianten erscheinen. Der Zusatz „e“ kann auch als Bestätigung dafür angesehen werden, dass das günstigste der drei erwarteten Galaxy-S10-Modelle S10e und nicht S10 Lite heißen wird.

Die Kopfhörer Galaxy Buds zeigten sich bereits in der vergangenen Woche auf einem Foto zusammen mit dem Galaxy S10 Plus. Da sie dort auf der Rückseite des Smartphones liegend abgebildet sind, wird vermutet, dass sie drahtlos mit dem Smartphone geladen werden können. Über diese Funktion sollen alle drei S10-Modelle verfügen. Außerdem wird vermutet, dass Samsung Vorbestellern des Galaxy S10 als kostenlose Beigabe die Galaxy Buds schenkt.

HIGHLIGHT

Smartphone-Design 2019: Notch, Raindrop, Hole-Punch, Slider

Dicke Ränder um das Smartphone-Display gelten inzwischen als nicht mehr zeitgemäß. Um diese besonders schmal zu halten, lassen sich die Hersteller einiges einfallen. Welches Design gefällt Ihnen am besten?

Inzwischen wird das Update, das zuerst von SamCentralTech entdeckt wurde, auch hierzulande verteilt. Allerdings zeigt der deutsche Play Store noch immer Screenshots aus der alten App-Version. Zu sehen sind die neuen Wearables in der Version 2.2.23.19021251 und neuer.

Über die zehnte Galaxy-S-Generation sind inzwischen einige Details durchgesickert . So veröffentlichte Samsung Frankreich versehentlich Modellvariationen und Spezifikationen auf seiner Website. Es wird erwartet, dass Samsung am kommenden Mittwoch das Galaxy S10e mit 5,8-Zoll-Display, das S10 mit 6,1-Zoll-Bildschirm und das Galaxy S10 Plus mit einem 6,4 Zoll großen Screen vorstellt. Die fast randlosen Infinity-Q-Displays sollen die Frontkamera in der linken oberen Ecke integrieren. Beim S10e soll Samsung jedoch auf die seitlich abgerundeten Displaykanten und den im Display integrierten Fingerabdruckscanner verzichten. Außerdem sollen sich die drei Varianten durch die rückwärtige Kamera und den verfügbaren RAM und Massenspeicher unterscheiden.

Whitepaper

Studie zu Filesharing im Unternehmen: Kollaboration im sicheren und skalierbaren Umfeld

Im Rahmen der von techconsult im Auftrag von ownCloud und IBM durchgeführten Studie wurde das Filesharing in deutschen Unternehmen ab 500 Mitarbeitern im Kontext organisatorischer, technischer und sicherheitsrelevanter Aspekte untersucht, um gegenwärtige Zustände, Bedürfnisse und Optimierungspotentiale aufzuzeigen. Jetzt herunterladen!

Themenseiten: Galaxy, Samsung, Smartwatch, Wearable

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Samsung enthüllt versehentlich neue Wearables

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *