Xiaomi ist Marktführer im zweitgrößten Smartphonemarkt

Xiaomi steigert 2018 seinen indischen Marktanteil von 19 auf 28 Prozent. Der frühere Marktführer Samsung stagniert bei 24 Prozent. Obwohl Indien der größte Smartphonemarkt nach China ist, verkaufen sich gleichzeitig mehr Feature Phones.

Xiaomi hat 2018 Samsung als Nummer 1 im indischen Smartphonemarkt abgelöst, meldet Counterpoint Research. Während sich Xiaomi von 19 Prozent auf 28 Prozent steigern konnte, verharrte Samsungs Marktanteil demnach bei 24 Prozent. In den Jahren zuvor hatte sich Samsung stets als Marktführer behauptet, seit es 2012 Nokia entthronte.

Xiaomi Mi 8 (Bild: Xiaomi)

Den Erfolg Xiaomis führen die Marktforscher auf sein starkes Produktportfolio und seine aggressive Vertriebsstrategie zurück, durch die es Marktanteile gewinnen konnte. Auch andere chinesische Anbieter verzeichneten 2018 ihre bislang besten Verkaufszahlen. Der insgesamte Marktanteil chinesischer Smartphonehersteller in Indien erreichte einen neuen Rekord von 60 Prozent – 2017 waren es noch 54 Prozent.

Auch in der Kategorie der einfachen Feature Phones, die im indischen Markt noch immer eine große Rolle spielen, wurde Samsung im abgelaufenen Jahr überholt. Hier holte der indische Anbieter Reliance Jio 2018 einen dominierenden Marktanteil von 38 Prozent, während Samsung von 21 auf nur noch 12 Prozent zurückfiel. 2018 wurden in Indien 330 Millionen Mobiltelefone verkauft, von denen knapp 44 Prozent Smartphones waren.

Den größten Marktanteil über alle Mobiltelefon-Kategorien hinweg errang Reliance Jio. Beim Umsatz legte der indische Markt mit 19 Prozent noch weit stärker zu als bei den Stückzahlen. Die Marktführer beim Umsatz waren Samsung, Xiaomi, Vivo, Oppa sowie Apple.

(Tabelle: Checkpoint Research)

„Indien ist nach China der zweitgrößte Smartphonemarkt der Welt“, kommentiert Research Analyst Karn Chauhan. „Die Zahl der indischen Smartphone-Nutzer hat eben 430 Millionen überschritten.“ Das mache aber erst 45 Prozent des erreichbaren Marktes für Smartphones aus, da die Marktdurchdringung noch weit geringer sei als in anderen Ländern. „Das war einer der wesentlichen Gründe, warum das Wachstum 2018 nicht nur nur von neuen Nutzern kam, die zu Smartphones wechselten, sondern es auch eine ordentliche Anhebung innerhalb der Preiskategorien gab, insbesondere von Einsteiger-Smartphones zum mittleren Segment.“

Paradoxerweise wuchs aber erstmals der Feature-Phone-Markt in Indien schneller als der Smartphonemarkt. 2018 erfasste Counterpoints Market Monitor 11 Prozent mehr verkaufte Feature Phones, während die Smartphoneverkäufe um 10 Prozent zulegten. Indien ist damit noch immer der weltweit größte Markt für Feature Phones. Zusammen mit dem Nahen Osten sorgte Indien für fast drei Viertel der weltweiten Feature-Phone-Verkäufe. „Das macht deutlich, dass trotz des schnell wachsenden Smartphonemarkts für einen großen Teil der Bevölkerung Features Phones von Bedeutung bleiben“, erklärt Tarun Pathak, Associate Director von Counterpoint.

Themenseiten: Checkpoint, Indien, Marktforschung, Samsung, Smartphonemarkt, Xiaomi

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Xiaomi ist Marktführer im zweitgrößten Smartphonemarkt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *