AWS stellt MongoDB-kompatible Datenbanklösung vor

Amazon Web Services (AWS) hat einen neuen Datenbankdienst für Dokumente angekündigt. Amazon Document DB (with MongoDB Compatibility) soll vollständig kompatibel zur dokumentenorientierten NoSQL-Datenbank MongoDB sein und die Ausführung vorhandener MongoDB-Arbeitslasten unterstützen.

Entwickler können nach Angaben des Unternehmens den Applikations-Code sowie die Treiber und Tools verwenden, die sie bereits einsetzen, um Arbeitslasten auf Amazon DocumentDB auszuführen, zu skalieren und zu verwalten. Der Dienst nutzt einen SSD-basierten Storage Layer, der sechsfache Replikation in drei verschiedenen Verfügbarkeitszonen bietet.

Im Fall einer Störung wechselt Amazon Document DB innerhalb von 30 Sekunden von der primären Datenbank zu einer Kopie. Außerdem wird die Replica Set Emulation von MongoDB unterstützt, damit auch Anwendungen schnell auf eine Störung reagieren können.

Amazon DocumentDB setzt Version 3.6 von MongoDB voraus. Der Speicherplatz kann in Schritten von 10 GByte bis hin zu einer Größe von 64 TByte konfiguriert werden. Zudem steht Nutzern die MongoDB 3.6 API zur Verfügung.

Der neue Dienst soll laut Amazon die I/O-Operation der Datenbank reduzieren, indem nur Datenbankänderungen in den Storage Layer geschrieben werden. Zudem soll Amazon Document DB den doppelten Datendurchsatz anderer MongoDB-Lösungen erreichen.

Zum Start ist Amazon Document DB (with MongoDB Compatibility) in den Regionen US East, US West und Europa erhältlich. Die Preise sind von der Instanzen-Klasse, dem Speicherbedarf für Dokumente und Snapshots, den I/O-Operationen und den Datentransfers abhängig. Unter anderem sollen Capital One, Dow Kones und Hudle den Einsatz der Datenbanklösung planen.

ANZEIGE

Die Cloud in kleinen Contact Centern: die Stunde der Wahrheit

Für viele Unternehmen ist noch immer unklar, welche Vorteile ein cloudbasiertes Contact Center bietet. Dieses E-Book von Genesys löst die Mythen rund um Cloud Contact Center auf.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Firefox 77: Alte Adressleiste wieder aktivieren

Die mit Firefox 75 eingeführte neue Adressleiste ist nicht jedermanns Sache. Bislang konnte man die…

3 Stunden ago

Tracking privater Browserdaten: Google droht Sammelklage in den USA

Es geht um die Erfassung von Daten durch Google Analytics und Ad Manager. Sie erfolgt…

5 Stunden ago

Ausprobiert: Soundcore Spirit X2 und Spirit Dot 2

Die beiden Bluetooth-Kopfhörer Soundcore Spirit X3 und Spirit Dot 2 sieht Anker für den sportlichen…

7 Stunden ago

REvil-Ransomware-Gang startet Auktionsseite für gestohlene Daten

Den Anfang machen Daten einer kanadischen Firma. Das Mindestgebot beläuft sich auf 50.000 Dollar. Die…

7 Stunden ago

Mozilla veröffentlicht Firefox 77

Das neue Release weitet die Implementierung von WebRender auf Nvidia-GPUs aus. Nutzer in Großbritannien erhalten…

10 Stunden ago

Cisco warnt vor schwerwiegender Sicherheitslücke in Nexus-Switches

Sie erlaubt Denial-of-Service-Angriffe. Ein Hacker kann unter Umständen schädlichen Internettraffic an IP-Adressen im internen Netzwerk…

11 Stunden ago