Windows 10: KB4469342 behebt zahlreiche Fehler im Oktober-2018-Update

Das kumulative Update KB4469342 bringt das Build 17763.168. Edge erlaubt nun wieder Uploads zu File-Hostern wie OneDrive per Drag and Drop. Eigentlich veröffentlicht Microsoft derartige Updates gegen Ende eines Monats und nicht unmittelbar vor dem nächsten Patchday.

Microsoft verteilt seit gestern Abend ein neues kumulatives Update für Windows 10 Version 1809. Das Build 17763.168 soll vor allem die Qualität des Betriebssystems verbessern. Dafür werden zahlreiche Fehler behoben. Darunter ist ein Problem, dass dazu führte, dass per Drag and Drop Ordner über den Browser Edge nicht auf File-Hosting-Dienste wie OneDrive hochgeladen werden konnten. Unter Umständen brach Edge den Vorgang ab, ohne auf den Fehler hinzuweisen.

Windows 10 1809 Oktober-2018-Update (Bild: ZDNet.de)Den Versionshinweisen zufolge soll es nun wieder möglich sein, die Display-Einstellungen von Multi-Monitor-Konfigurationen zu ändern. Auch soll der Bildschirm nicht mehr schwarz bleiben, wenn Windows Server aus dem Ruhezustand zurückkehrt. Einen schwarzen Bildschirm sahen zuletzt auch Nutzer, die den Videodienst Hulu im Browser Edge nutzen wollten.

Das neue kumulative Update soll zudem Verbindungsabbrüche bei der Audiowiedergabe über Bluetooth-Kopfhörer reduzieren. Außerdem soll sich der Helligkeitsregler nach einem Neustart nicht mehr von selbst auf 50 Prozent einstellen. Außerdem soll das Oktober-Update nicht mehr Wi-Fi-Direct-Geräte herausfiltern.

Weitere Korrekturen betreffen den Registrierungseditor, die Kamera-App und Microsoft Intune, das den Firewall-Status von Geräten nicht korrekt erkennen soll. Auch das Problem, dass Win32-Anwendungen nicht als Standardanwendungen für bestimmte Dateitypen konfiguriert werden können, soll der Vergangenheit angehören.

Ein bekannter Fehler wurde indes nicht beseitigt. Die Suchleiste des Windows Media Player kann nach der Installation des Updates möglicherweise nicht genutzt werden. Außerdem sollten Nutzer von Nvidia-Grafikkarten ihren Treiber aktualisieren – ein älterer Nivida-Treiber kann dazu führen, dass Edge bei der Wiedergabe von Videos nicht mehr reagiert oder gar abstürzt.

Das kumulative Update für Windows 10 erscheint nur wenige Tage vor Microsofts nächstem Patchday. Normalerweise stellt das Unternehmen derartige Updates in der vierten Woche eines Monats zur Verfügung. Am 27. November, als die jüngsten kumulativen Updates für Windows 10 Version 1803 und früher freigegeben wurden, schlug das Build 17763.167 im Release Preview Ring des Insider Program auf. Dort festgestellte Fehler führten offenbar zur Veröffentlichung des Builds 17763.168, das Anfang der Woche im Release Preview Ring ankam und nun auch der Allgemeinheit angeboten wird.

Whitepaper

SAP S/4HANA trifft ECM: Was Sie für eine erfolgreiche Migrationsstrategie beachten sollten

Ceyoniq beleutet in diesem Whitepaper anhand von sechs Thesen die wichtigsten Aspekte zum Thema und gibt Tipps für eine erfolgreiche Migrationsstrategie.

Themenseiten: Microsoft, Windows 10

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Windows 10: KB4469342 behebt zahlreiche Fehler im Oktober-2018-Update

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *