Categories: MobileMobile Apps

Cheetah Mobile: Google verbannt Apps aus dem Play Store

Google hat Apps der chinesischen Entwickler Cheetah Mobile und Kika Tech aus seinem Play Store entfernt. Auslöser war ein Bericht von BuzzFeed News über „irreführendes und schädliches Verhalten“ der Apps CM File Manager und Kika Keyboard.

Bei einer internen Untersuchung bestätigte Google unerwünschte Aktivitäten der Apps, die zuerst von der App-Analytics-Firma Kochava entdeckt worden waren. Beide Apps enthielten Code für als Click Injection beziehungsweise Click Flooding bezeichnete Betrugstechniken. Sie sollen Nutzer dazu gebracht haben, Apps herunterzuladen und zu öffnen, um von deren Entwicklern eine Gebühr zu kassieren.

„Wir nehmen diese Anschuldigungen sehr ernst und die Google-Play-Entwickler-Richtlinien verbieten irreführendes und schädliches Verhalten auf unserer Plattform. Falls eine App unsere Richtlinien verletzt, ergreifen wird Maßnahmen“, erklärte Google gegenüber BuzzFeed News.

Dem Bericht zufolge können die beiden chinesischen Entwickler eine Beschwerde gegen Googles Entscheidung einlegen. Dem Bericht zufolge soll Google beide Apps auch aus seinem mobilen Anzeigennetzwerk AdMob ausgeschlossen haben. Das Unternehmen wollte den Status der beiden Apps jedoch nicht kommentieren.

Nach Angaben der Analytics-Firma AppBrain kommen CM File Manager und Kika Keyboard auf zusammen mehr als 250 Millionen Downloads. Kika Keyboard soll die führende Tastatur-App im Play Store gewesen sein. Cheetah Mobile ist vor allem durch seine App Clean Master, die früher unter anderem in die Gerätewartung von Samsung-Smartphones integriert war, bekannt. Besagte App ist derzeit hierzulande die einzige Anwendung von Cheetah Mobile im Play Store.

Auf die Enthüllungen von Buzzfeed News reagierten Cheetah Mobile und auch Kika Tech anfänglich mit Gegendarstellungen. Cheetah Mobile erklärte außerdem, man nehme die Vorwürfe sehr ernst und prüfe sie. Trotzdem drohte das Unternehmen kurz darauf, rechtliche Schritte gegen Kochava einzuleiten. Google widersprach zudem laut BuzzFeed News einer Behauptung von Cheetah Mobile, für den zu beanstandenden Code sei ein SDK eines Drittanbieters verantwortlich.

„Kochava freut sich, dass Google die jüngsten Ergebnisse von Kochava in Bezug auf Cheetah Mobile und Kika Tech bestätigt hat“, wird Grant Simmons, Leiter der Kundenanalytik bei Kochava, in dem Bericht zitiert. „Werbetreibende müssen in der Lage sein, in einer Umgebung zu arbeiten, die frei von Betrug ist.“ Kochava werde auch künftig Betrug im Adtech-Ökosystem aufdecken, um Werbekunden das für ihre Ausgaben benötigte Vertrauen zu geben.

Whitepaper

Studie zu Filesharing im Unternehmen: Kollaboration im sicheren und skalierbaren Umfeld

Im Rahmen der von techconsult im Auftrag von ownCloud und IBM durchgeführten Studie wurde das Filesharing in deutschen Unternehmen ab 500 Mitarbeitern im Kontext organisatorischer, technischer und sicherheitsrelevanter Aspekte untersucht, um gegenwärtige Zustände, Bedürfnisse und Optimierungspotentiale aufzuzeigen. Jetzt herunterladen!

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Sicherheitsvorfall bei Nitro PDF betrifft Microsoft, Google und Apple

Unbekannte stehlen angeblich Datenbanken mit Kundendaten und in der Cloud gespeicherte Dokumente von Nutzern. Bleeping…

11 Stunden ago

Streit um Youtube-Downloader auf GitHub entbrannt

Die RIAA veranlasst die Sperrung von Projekten, die die Bibliothek für einen Youtube-Downloader beinhalten. Nutzer…

13 Stunden ago

Mehr als 7 Millionen Downloads: Avast entdeckt Adware-Apps im Play Store

Insgesamt 21 Apps zeigen unerwünschte und aufdringliche Werbung an. Sie enthalten die Adware HiddenAds. Bis…

15 Stunden ago

KashmirBlack: Botnet attackiert WordPress, Joomla und Drupal

Die Hintermänner nutzen bekannte Schwachstellen in CMS-Plattformen und Plug-ins. Darüber schleusen sie einen Cryptominer ein.…

18 Stunden ago

Hintergrundprozesse: Microsoft beschleunigt Start seines Browsers Edge

Windows 10 lädt Kernprozesse des Browsers bereits beim Start des Betriebssystem. Sie erhalten eine geringe…

20 Stunden ago

Umsatz- und Gewinnrückgang, schwache Prognose: SAPs Aktienkurs bricht ein

Der Überschuss verschlechtert sich um 12 Prozent. Beim Umsatz ergibt sich ein Minus von 4…

21 Stunden ago