Categories: CloudCloud-Management

Microsofts Mehrfaktor-Authentifizierung erneut gestört

Nutzer, die die Authentifizierung in zwei Schritten aktiviert haben, können sich möglicherweise derzeit nicht bei ihrem Microsoft-Konto anmelden. Die Störung – die zweite innerhalb von rund einer Woche – begann gestern Nachmittag. Um 16.38 Uhr teilte Microsoft per Twitter mit: „Wir untersuchen ein Problem, bei dem sich Benutzer möglicherweise nicht mit Hilfe der Multi-Faktor-Authentifizierung (MFA) anmelden können.“

Schon ab etwa 15 Uhr meldeten sich die ersten Office-365-Kunden mit ihren Beschwerden per Twitter. Gegen 16.15 Uhr bestätigte Microsoft im Azure Status Dashboard ein Problem mit der Mehrschrittauthentifizierung. „Betroffene Kunden können auf Fehler treffen, wenn sie versuchen, sich bei Azure-Ressourcen zu authentifizieren, bei denen MFA aufgrund einer Richtlinie erforderlich ist. Die Ingenieure untersuchen das Problem und das nächste Update wird in 60 Minuten bereitgestellt.“

Um 17.40 Uhr tielte Microsoft mit, seine Techniker hätten erste Gegenmaßnahmen eingeleitet, die nun Region für Region umgesetzt würden. Rund 45 Minuten später war auch die Ursache der Störung identifiziert. „Die Ingenieure haben auch festgestellt, dass ein Problem mit dem Domain Name System (DNS) dazu geführt hat, dass Anmeldeanfragen fehlgeschlagen sind, aber dieses Problem wird gelöst und die Ingenieure starten die Authentifizierungsinfrastruktur neu.“

Am 19. November war der Anmeldedienst über einen Zeitraum von fast 19 Stunden gestört. Betroffen waren ebenfalls Nutzer, die die Authentifizierung in zwei Schritten aktiviert hatten. Sie erhielten auf ihren mobilen Geräten keine Aufforderung, ihre Anmeldung zu bestätigen.

Anfang der Woche äußerte sich das Unternehmen zu den Ursachen. Demnach führten drei verschiedene Fehler unabhängig voneinander zu der Störung. Außerdem kündigte Microsoft Maßnahmen an, um ähnliche Probleme künftig zu verhindern – sie sollen zum Teil aber erst im Januar 2019 umgesetzt werden.

Whitepaper

Studie zu Filesharing im Unternehmen: Kollaboration im sicheren und skalierbaren Umfeld

Im Rahmen der von techconsult im Auftrag von ownCloud und IBM durchgeführten Studie wurde das Filesharing in deutschen Unternehmen ab 500 Mitarbeitern im Kontext organisatorischer, technischer und sicherheitsrelevanter Aspekte untersucht, um gegenwärtige Zustände, Bedürfnisse und Optimierungspotentiale aufzuzeigen. Jetzt herunterladen!

Stefan Beiersmann @beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Chrome 81 unterstützt Web NFC Standard

Der Browser liest und schreibt NFC-Tags. Chrome 81 blockiert zudem das Laden unverschlüsselter Inhalte bei bestehender HTTPS-Verbindung. Außerdem verlängert auch…

13 Stunden ago

Firefox 75: Mozilla überarbeitet Adressleiste und schließt Sicherheitslücken

Die neue Adressleiste vereinfacht die Suche im Internet. Mozilla verbessert außerdem die Kompatibilität zu falsch konfigurierten HTTPS-Servern. Firefox 75 enthält…

13 Stunden ago

IDC empfiehlt für Private und Hybrid Cloud as-a-Service als Betriebs- und Beschaffungsmodell

Die Cloud hat sich durchgesetzt, allerdings nicht als flächendeckende Public Cloud. Vielmehr entstehen vor allem Infrastrukturen mit einem Private-Cloud-Kern und…

15 Stunden ago

Italienischer E-Mail-Provider gehackt – Täter erbeuten Nachrichten und Dateien

Einer No Name genannten Gruppe fallen mehr als 5 TByte Daten in die Hände. Neben Nachrichten und Anhängen sind auch…

16 Stunden ago

Patchday: Google schließt 69 Sicherheitslücken in Android

13 Anfälligkeiten erhalten die höchste Bewertung "kritisch". Betroffen sind alle unterstützten OS-Versionen von Android 8 bis Android 10. Auch LG…

17 Stunden ago

Über 350.000 Exchange-Server anfällig für Angriffe

Obwohl Microsoft bereits im Februar einen Patch für die Lücke CVE-2020-0688 veröffentlicht hatte, sind aktuell noch über 350.000 Exchange-Server anfällig…

1 Tag ago