Categories: CloudServer

Microsoft veröffentlicht erste Vorabversion von Windows Server 19H1

Microsoft hat eine erste Vorabversion des kommenden Funktionsupdates für Windows Server veröffentlicht. Es trägt, wie auch bei der Client-Version, die Bezeichnung 19H1. Es ist zudem die erste neue Insider-Version von Windows Server nach der Freigabe von Windows Server 2019 beziehungsweise Windows Server Version 1809 am 13. November.

Bei der neuen Vorabversion handelt es sich um das Build 18282, das für die Client-Version von Windows 10 bereits seit 14. November im Insider Program zur Verfügung steht. Zu möglichen Neuerungen, Änderungen oder Korrekturen machte Microsoft indes keine Angaben.

In einem kurzen Blogeintrag über das Preview Build 18282 von Windows Server vNext heißt es lediglich, dass es das erste Build des kommenden Release im Semi Annual Channel (SAC) sei – neben Windows Server 2019 bietet Microsoft auch eine Version seines Server-OS an, die ähnlich wie Windows 10 halbjährlich aktualisiert wird.

Die Vorabversion ist laut Microsoft bis 14. Dezember 2018 nutzbar. Bis dahin sollte das Unternehmen also eine weitere Testversion bereitgestellt haben. Zudem weist Microsoft darauf hin, dass es derzeit für die Vorabversion keine Aktivierungsschlüssel für Server Core gibt, weswegen Tester nun die Aktivierung während der Ersteinrichtung überspringen können.

Windows Server 19H1, das unter dem Codenamen Titanium entwickelt wird, sollte ab April 2019 an die Allgemeinheit verteilt werden. Sollte sich Microsoft an seine bisherige Planung und Namensgebung halten, wird die Entwicklung des Updates im März 2019 angeschlossen und Windows Server auf die Version 1903 anheben.

ANZEIGE

IT-Kosten im digitalen Zeitalter optimieren – Nutzen Sie innovative Technologien und generieren Sie neue Geschäftschancen

Erfahren Sie in diesem Whitepaper von Konica Minolta, wie sich durch die Nutzung innovativer Technologien neue Geschäftschancen generieren lassen. Jetzt herunterladen!

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Google-Forscher entdeckt schwerwiegende Sicherheitslücke in Mozillas NSS-Bibliothek

Ein Angreifer kann Speicherbereiche mit eigenem Code überschreiben. Der Mozilla-Browser Firefox ist aber nicht betroffen.

33 Minuten ago

Forscher warnen vor unsicheren Cloud-Computing-Diensten

Sie richten 320 Honeypots mit unsicher konfigurieren Diensten sowie schwachen Zugangskennwörtern ein. Bereits nach 24…

1 Stunde ago

Online-Handel unter Bot-Beschuss

Unter dem Motto „Es ist ein Bot entsprungen“ machen Hacker dem Online-Handel dieses Weihnachten erneut…

2 Stunden ago

Mit Neo zu Cloud-Native-Ufern

OutSystems fokussiert sich auf Lösungen für die Low-Code-Programmierung. Dieses Verfahren zur Softwareerstellung ohne tiefgehende Programmierkenntnisse…

2 Stunden ago

Netzwerktransformation mit NaaS

Viele Netzwerk-Admins achten in erster Linie auf die Konnektivität. Netzwerk as a Service (NaaS) kann…

6 Stunden ago

ONLYOFFICE: Partnerprogramm bietet zahlreiche Vorteile für neue Reseller

Wer seinen Kunden im Rahmen seiner Softwarelösung, IT-Services oder einfach nur als Reseller die Open-Source-Kollaborationsplattform…

7 Stunden ago